Was ist mit den LPG Preisen los???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also, liebe Leute, was glaubt ihr, wozu die Ölfirmen, Raffinerien u.s.w. arbeiten? Um euch ein mobiles Leben zu ermöglichen?

      Hallo! Aufwachen! Jeder ist bestrebt, mit möglichst wenig Energie (Zeit, Aufwand, ...) möglichst viel zu verdienen. Oder gibt es jemanden unter euch, der dauerhaft unbezahlte Überstunden macht, aus Großherzigkeit Waren unterpreisig verkauft oder sich ähnliche Dinge leistet?

      Die Ölmultis sind nicht anders als wir alle, und wir nicht anders als die Ölmultis. Preise, und dazu gehören Energiepreise, gehorchen einem ganz einfachen Gesetz, wenn sie nicht anderweitig geregelt werden. Ihr kennt das sicher, das mit "Angebot und Nachfrage".

      Dabei wird genau austaxiert, bei welchem Preis der größtmögliche Gewinn gemacht wird. Sagen wir mal, der Liter Kraftstoff kostet einer Ölgesellschaft 1,40€ im Einkauf. Bei einem Preis von 1,50€ verkauft sie pro Tag 10.000 Liter Kraftstoff. Dann hat sie einen Gewinn von 1.000 Euro gemacht. Bietet sie den Kraftstoff zum Preis von 1,55€ an, geht die Nachfrage zurück und sie verkauft nur noch 8.000 Liter. Trotzdem hat sich ihr Gewinn auf 1.200€ erhöht. Wird der Preis weiter auf 1,60€ erhöht, sinkt die Nachfrage auf 5.000 Liter, was einen Gewinnrückgang auf 1.000€ bewirkt. Zu welchem Preis würdet ihr den Kraftstoff verkaufen? Ich weiß, das ist ein ziemlich vereinfachtes Beispiel, aber ich denke, damit kann man die Regeln der Marktwirtschaft verdeutlichen.

      Also, sollte der Kraftstoffpreis in solch exorbitante Höhen steigen, dass sich die Menschen (das seid ihr und ich) die Fortbewegung schlichtweg nicht mehr leisten können, wird die Nachfrage auf ein derart geringes Niveau sinken, dass der Gewinn in den Keller geht und die Ölgesellschaften die Preise (zwecks Gewinnmaximierung) wieder senken.

      Ihr seht, das Ganze ist ein ziemlich sensibles System, das von mehr Daten beeinflusst wird, als wir uns vorstellen können.

      Hört also bitte auf, hier rumzujanken. Tankt euren Wagen und fahrt, oder tankt eben nicht und fahrt nicht. Ich weiß, jetzt kommen diejenigen, die sagen, sie müssten aber fahren. Leute, es gibt immer Möglichkeiten, Energie zu sparen. Und wenn ihr das wollt (oder müsst), dann müsst ihr eben auch mal zu drastischeren Mitteln greifen. Welche das sind, bleibt jedem selbst überlassen. Aber bitte hört auf, über Benzin/Gaspreise zu jammern.

      So, kugelsicherewesteanziehundsichduckend grüßt

      Eric

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rick ()

    • @Rick

      Genau so verhält es sich mit der Preisbildung. Besser hätte ich es auch nicht beschreiben können.

      @all

      Wer sich ein solches Auto - wie den E39 - zulegt und auf LPG umrüstet, der sollte sich auch das Tanken leisten können.

      Zum Zeitpunk der Umrüstung meines Pkw kostete in meinem Bereich der Liter LPG 0,55 € und Super+ 1,20 €.
      Differenz = 0,65 €/Liter

      Jetzt sind es hier pro Liter LPG 0,72 € und Super+ 1,60 €
      Differenz = 0,88 €/Liter

      Also eine positive Entwicklung zugunsten des LPG, wenn man die sich öffnende Preisschere berücksichtigt.

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gas-Mann ()

    • Original von e39-v8
      Das stimmt....der Suzuki Alto von meiner Kleen säuft um die 8Liter auf Euro gerechnet ist der 5er mit Gas Billiger :D

      und was macht man mit der gesparten Kohle ??? :trinken: :trinken: :trinken: :trinken:


      Da spare ich ja 4 € auf 100 km im gegensatzt zum Alto....mann ein Sixpack alle 100km....coooool :D
    • bei uns sind die preise rauf, dann hat einer wieder gesenkt, aber die konkurenz hat darauf offensichtlich nicht reagiert.

      da hat die tanke den preis wieder erhöht :wall:

      die tankstellen 50km weiter, haben alle den preis gesenkt.
      man beachte, dass die alle, sowohl die billigeren, als auch die bei uns in der nähe, vom selben lieferanten das zeug bekommen :crazy:
      am lieferanten liegt es also nicht unbedingt.

      ich gehe aber davon aus, dass der LPG preis ebenso wie benzin massiv steigen werden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dedmoros ()

    • Original von Hexxer
      Hi,

      ich nicht. Die Heizsaison geht langsam zu Ende. Schlimmstenfalls bleiben sie wie sie sind. Bei >1,50 für Benzin ist mir das egal :D


      ja, die lpg preise sind aber in gewisser weise an benzinpreis gekoppelt.

      steigt der benzinpreis, so steigt auch der lpg preis. lpg preis bleibt immer rund 50% günstiger als benzin.

      geht also der benzinpreis richtung 2,- euro, so wird auch lpg ganz schnell bei 1,- euro stehen
    • Original von dedmoros

      ja, die lpg preise sind aber in gewisser weise an benzinpreis gekoppelt.

      steigt der benzinpreis, so steigt auch der lpg preis. lpg preis bleibt immer rund 50% günstiger als benzin.

      geht also der benzinpreis richtung 2,- euro, so wird auch lpg ganz schnell bei 1,- euro stehen


      Aha, woher stammt diese Weisheit?

      Gruß von einem neugierigen

      Eric
    • Hi,

      auch dann wäre es mir egal. Ich kann mir den Wagen auch so auf Benzin leisten, sehe aber keine Notwendigkeit - ist ja auch logisch. Bleibt er bei den ~50% ist die Amortisation ja dennoch irgendwann gegeben. Autofahren wird halt teurer, war schon immer so und wird sich abnehmenden Ölreserven nicht aufhalten lassen. Die Tatsache mag nicht jedem schmecken ist aber Realität.
    • Original von Rick
      Original von dedmoros

      ja, die lpg preise sind aber in gewisser weise an benzinpreis gekoppelt.

      steigt der benzinpreis, so steigt auch der lpg preis. lpg preis bleibt immer rund 50% günstiger als benzin.

      geht also der benzinpreis richtung 2,- euro, so wird auch lpg ganz schnell bei 1,- euro stehen


      Aha, woher stammt diese Weisheit?

      Gruß von einem neugierigen

      Eric


      ist keine weisheit, sondern reine beobachtung.

      immer dann wenn benzin preis gestiegen ist, ist auch der lpg preis gestiegen.
      lpg ist ein alternativer kraftstoff. alle berechnung von den leuten die auf lpg umbauen basieren auf +/- halbe spritkosten.

      heißt also, wenn man auf lpg zum halben preis fährt ist alles gut!

      warum sollte lpg für 70 cent verkauft werden, wenn der benzinpreis bei 2,- euro liegt?
      das würde nur dazu führen, dass alle plötzlich auf lpg umrüsten und das ist sicherlich so nicht unbedingt gewollt.
      weder von den ölkonzernen, noch von der bundesregierung.
    • Hi,

      naja, das "alle" Umrüsten ist auch Quatsch. Ich hab hier so viele Benzinerfahrer. Die tanken lieber für 1,60€ als sich mit LPG zu beschäftigen. Wir LPGler hier vor Ort lachen usn immer einen wenn die man wieder meckern das sie 80 oder 100€ zahlen mussten.


      Mal abgesehen davon das viele natürlich auch gar nicht umbauen können.

      warum sollte lpg für 70 cent verkauft werden, wenn der benzinpreis bei 2,- euro liegt?

      Dann ist das aber keine "Kopplung" sondern Gewinnmitnahme.

      ich rate ganz gerne mal zu den LPG News ;)
      gazcologne.de/fluessiggas-news/