Pleuellager E39 6 Zylinder

  • War nochmal bei einem bekannten Mechaniker. Er meinte zu mir, dass die beiden Gleitschichten fast komplett runter sind. Bei einigen meiner alten Schalen war schon das Trägermaterial zu sehen bzw. abgenutzt. Das sollte eigentlich garnicht passieren.

    Daher wieder meine Empfehlung, wer sein Auto unter 100Tkm gekauft hat und weiß , dass er vernünftig damit fährt und das richtige Öl usw. verwendet, brauch sich vermutlich keinen Kopf machen.
    Wer aber wie ich seinen Wagen mit 200Tkm kauft und einfach nicht wissen kann wie die VB damit umgegangen sind, sollte diese Maßnahme zumindest in Betracht ziehen, je nachdem wie lange man mit seinem Auto noch fahren möchte! ;)
  • Original von TonBoy1410

    Daher wieder meine Empfehlung, wer sein Auto unter 100Tkm gekauft hat und weiß , dass er vernünftig damit fährt und das richtige Öl usw. verwendet, brauch sich vermutlich keinen Kopf machen.
    Wer aber wie ich seinen Wagen mit 200Tkm kauft und einfach nicht wissen kann wie die VB damit umgegangen sind, sollte diese Maßnahme zumindest in Betracht ziehen, je nachdem wie lange man mit seinem Auto noch fahren möchte! ;)


    genau so ist es!!!
    :top:
  • Ich habe ja schon in einem anderen ähnlichen Beitrag geschrieben ich werds auch machen. Obwohl ich seit 200tkm 0w40 fahre und zu 90% eher ruhig. Aber ich muß nun meine Öwanne neu dichten, ist noch original und nicht mehr richtig dicht. Und nur deshalb tausch ich diese Schalen.
    So leicht komme ich sonst nicht wieder dort ran. Aber ich mach dann Bilderchen, mal sehen was mich erwartet.
  • Was für ein Öl wird nun eigentlich für den R6 von euch empfohlen!?
    Meiner hat jetzt 138.000 km runter und hatte immer 5W40 bekommen.
    Hab auch schon im Öl Thread gelesen aber da seh ich nicht durch da zu viele Meinungen dort sind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flexie ()

  • Was für ein Öl wird nun eigentlich für den R6 von euch empfohlen!?


    Also wir sind uns ja bestimmt einig, 5W30 empfehle ich keinen :D :D

    Meiner bekommt 0W40 Mobil1. Irgendwie läuft er, wenn er kalt ist mit dem Öl ruhiger. Kann mich aber auch täuschen. Aktuell hat meiner 242tkm runter und gönnt sich ca. 300ml auf 6000km.
  • Weil 5W30 durch die hohe termische Belastung gerade am 6. Zylinder zu dünn wird-> Schmierfilmabriss.

    Ich wette fast um mein Leben das die Lager von Ronni wesentlich besser aussehen werden, weil er nahezu nur ein 40er Öl gefahren ist. Ich bin gespannt^^
  • Original von flexie
    Warum eigentlich kein 5W30?
    Meiner läuft im Winter bzw wenn's kalt is ja nicht. :D
    Der ist verwöhnt und kennt nur die Wärme! :D


    Kein 5w30 wegen dem letzten Wort von dir. Es ist nicht ausreichend in der Lage bei hohen Temperaturen die Schmierung bzw. den Schmierfilm aufrecht zu erhalten. Wenn der Schmierfilm abreißt gehts halt auf die Lager und denen wird dann schnell ihre extrem dünne gehärtete Schicht von der sehr harten Kurbelwelle durchgefressen.
    Wenns soweit ist dann fährt man, wie bei mir, einmal 6000 Umdrehung und die Pleuellager legen den Löffel hin.

    Ich hoffe das wird kein Ölthread :trinken:

    @roni: Bin sehr gespannt, wenn die Wanne erst mal unten ist, ists ja nen klacks die Lager zu wechslen.

    Edit: Mist zu langsam, zu viel geschwafel :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gruenlinq ()

  • Original von flexie
    Warum eigentlich kein 5W30?
    Meiner läuft im Winter bzw wenn's kalt is ja nicht. :D
    Der ist verwöhnt und kennt nur die Wärme! :D


    ...hm, die einhellige Meinung der Spezies hier ist die, das ein 30er bei hohen Temp's zu dünn wird und an kritischen Stellen der Schmierfilm abreißt ( Kolbenböden, Kolbenhemd etc.) und diese lackartigen Ablagerungen und Verschlammungen verursacht. Ich kenne diese Ablagerungen von meinem auch, der bis 207.000km bei BMW die Castrolplörre bekam. Seit ich ihn mit dem LM 5W40 Synthoil fahre ( knapp 50.000km) lässt das nach und er wird sauberer. Zudem ist der Ölverbrauch von Anfangs 1Liter auf 2000km sofort auf 200ml runter gegangen...
    Hinzu kommt für mich persönlich, das ich immer sehr skeptisch werde, wenn ein Hersteller die Produkte eines anderen quasi vorschreibt (empfiehlt), wie bei BMW und Castrol ( z.B. bei den aktuellen Motoren der Hinweis auf Castrol auf dem Einfülldeckel ). Bei Marketing einschließlich deren Vertreter bekomm' ich immer "Pickel"! ;)
    Gruß

    Edit: ...ups, ich war wieder 'mal viel zu langsam.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E39OFI ()

  • Original von Pure E39 Power
    sorry aber solche lagerschalen hab ich nichtmal bei nem M50B25 von 1991 und 318.000 gesehen.
    auch wenn er 5x scheckheftgepflegt ist usw... da stimmt irgendwas ganz gewaltig nicht.
    Sebi


    Hier sind mal ein paar Lagerschalen von 'nem M50B25 mit etwa 180tkm:



    Bis etwa 200tkm hätten sie laut Motorrevision wohl noch gehalten ...

    Und ich habe Spaß beim Wechseln mit Ingo gehabt, zudem war es mit etwa 300€ auch nicht teuer, wenn ich mich richtig erinner. Ist ja schon um die sechs Jahre her ...