Pleuellager E39 6 Zylinder

  • @RsRichard

    Richard, löst Du beim Ablassen der VA die Muttern der Querlenker am Träger, so dass die rotieren können? Oder lässt Du den Träger ab und die Querlenkergummis sind vorgespannt?

    Ehrlich gesagt habe ich null Bock auf die Arbeit, da ich in letzter Zeit einfach dauerhaft im Pech stecke, alles 2 und 3 mal machen muss und dadurch auch keine Motivation mehr habe, ein weiteres WE zu killen. Aber gut, ist Offtop
  • Du nimmst dir einfach ein Rohr, Verlängerung, Brechstange, Montiereisen, whatever... und setzt es von vorne in Längsrichtung auf die Lenkspindel. So kannst du in Axialrichtung der Lenkspindel mit leichten Schlägen auf deine Verlängerung die Spindel runter treiben.
    Allgemeiner Hinweis: Mysteriöse Zahlen vor und nach einem W lassen keine Rückschlüsse auf chemisches Verhalten oder gar die Qualität eines Motorenöls zu. Tribologie ist eine Wissenschaft, in der man promovieren kann. Daher sind sämtliche Statements zu diesem Thema in diesem Forum nicht mehr als haltloses Stammtischgequatsche. Bitte dies zu beachten.
  • RsRichard schrieb:

    Das war schon ernst gemeint. Gab schon leute, die haben die Vorderachse gelöst und sich gewundert, dass der Motor dann mit rausfällt......
    Danke dafür, ich kann mir das schon bildlich vorstellen wie sowas abläuft bei der Zielgruppe für diesen Hinweis.. :lol:

    Spindel ging bei mir auch leicht nach >180tkm. Musste nicht mal klopfen oder sowas. Schraube raus, vorsichtig gehebelt und schon wars ab.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Tja, wie gesagt, ich habe zur Zeit dauerhaft NUR Pech :lol: :wall: :wall: :übel: . Also wird meine Lenkspindel festsitzen 8o .
    Offtop: die Aufgabn für die WS waren:
    - Nr. 1: ZMS + Kupplung wieder runter, Simmering und Deckel nochmal tauschen / einkleben --> sifft jetzt wieder --> Ölverlust kommt wohl von der Ölwanne an der Stelle.
    - Nr. 2: HBZ tauschen --> BKV Stange gekillt --> Nix Auto am WE --> Entlüftet wurde ohne Ansteuerung der Ventile --> Pedal zu weich --> habe jetzt Entlüftungsgerät bestellt und mache es selber
    - Nr. 3: Antriebswellen auspressen -> "Geht nicht, Mutter Links fest, wie Bombe". Gucke rein. da ist gar keine Mutter mehr zu erkennen, nur ein Rostklumpen --> werde wohl um ein neues Lager + Nabe nicht rumkommen

    Egal, back to Topic. Ölwanne mache ich in 1 - 2 Monaten ab. Brauche Bühne für. Und da werde ich bestimmt feststellen, dass schon einer dran war und ich Übermaßschalen brauche oder so ähnliches :punish:
  • Komukonja schrieb:

    Na gut, ich bin zwar nicht der schlauste, aber so strunzdoof ja auch nicht. :thumbsup:
    Du wirst lachen, das hat wirklich absolut nichts mit dumm zu tun. Aber man muss einfach die Leute drauf hinweisen. Das hat einfach was mit Sicherheit zu tun.


    Komukonja schrieb:

    Tja, wie gesagt, ich habe zur Zeit dauerhaft NUR Pech :lol: :wall: :wall: :übel: . Also wird meine Lenkspindel festsitzen 8o .
    Offtop: die Aufgabn für die WS waren:
    - Nr. 1: ZMS + Kupplung wieder runter, Simmering und Deckel nochmal tauschen / einkleben --> sifft jetzt wieder --> Ölverlust kommt wohl von der Ölwanne an der Stelle.
    - Nr. 2: HBZ tauschen --> BKV Stange gekillt --> Nix Auto am WE --> Entlüftet wurde ohne Ansteuerung der Ventile --> Pedal zu weich --> habe jetzt Entlüftungsgerät bestellt und mache es selber
    - Nr. 3: Antriebswellen auspressen -> "Geht nicht, Mutter Links fest, wie Bombe". Gucke rein. da ist gar keine Mutter mehr zu erkennen, nur ein Rostklumpen --> werde wohl um ein neues Lager + Nabe nicht rumkommen

    Egal, back to Topic. Ölwanne mache ich in 1 - 2 Monaten ab. Brauche Bühne für. Und da werde ich bestimmt feststellen, dass schon einer dran war und ich Übermaßschalen brauche oder so ähnliches :punish:
    Ganz ehrlich. Wenn ich eine Werkstatt beauftrage, was an der Bremse zu reparieren und hole das Auto ab und das Pedal ist weich, fahre ich keinen Meter mit dem Auto, sondern lasse es dort stehen und die Werkstatt muss nachbessern!
    B( . )( . )BS
  • paulbo038 schrieb:

    Ganz ehrlich. Wenn ich eine Werkstatt beauftrage, was an der Bremse zu reparieren und hole das Auto ab und das Pedal ist weich, fahre ich keinen Meter mit dem Auto, sondern lasse es dort stehen und die Werkstatt muss nachbessern!
    Ist Offtop hier. :D . Wenn das Auto bremst, ABS regelt ebenfalls ein und nur das Pedal am Anfang zu weich ist (ca. 2 cm mehr Pedalweg, als früher), dann kann man natürlich wieder Diskussionen führen, warum ohne Ansteuerung der Ventile entlüftet wurde, sich lange die Antworten "haben wir immer so gemacht" anhören und sich ärgern und streiten, auf Nachbesserung hoffen und warten. Oder man nimmt das Auto mit, gibt dann sich selbst zu, dass die Faulheit (Auto in WS geben) wieder mal ins Leere führte und tut das, was von vorne herein das richtige gewesen wäre --> selber ran.
  • Als wir damals meine Ölwannendichtung gemacht haben, war das absoluter Krieg. Die Spindel wollte auf Tod und Verderben nicht auseinander, also haben wir mit halb abgelassener VA die Ölwanne mit der neuen Dichtung wieder eingefädelt. In der Zeit hätte man am Ende den Motor nach oben ausbauen, die Dichtung im Freien tauschen und anschließend alles wieder einbauen können :crazy:
    Deshalb kam dann als der 30er rein kam, direkt die Wannendichtung neu als der Block noch draußen stand.
    Jetzt ist die Spindel noch 150tkm länger festgegammelt, ich will gar nicht wissen, ob die jemals wieder zu trennen ist :ugly:

    Komukonja schrieb:

    paulbo038 schrieb:

    Ganz ehrlich. Wenn ich eine Werkstatt beauftrage, was an der Bremse zu reparieren und hole das Auto ab und das Pedal ist weich, fahre ich keinen Meter mit dem Auto, sondern lasse es dort stehen und die Werkstatt muss nachbessern!
    Ist Offtop hier. :D . Wenn das Auto bremst, ABS regelt ebenfalls ein und nur das Pedal am Anfang zu weich ist (ca. 2 cm mehr Pedalweg, als früher), dann kann man natürlich wieder Diskussionen führen, warum ohne Ansteuerung der Ventile entlüftet wurde, sich lange die Antworten "haben wir immer so gemacht" anhören und sich ärgern und streiten, auf Nachbesserung hoffen und warten. Oder man nimmt das Auto mit, gibt dann sich selbst zu, dass die Faulheit (Auto in WS geben) wieder mal ins Leere führte und tut das, was von vorne herein das richtige gewesen wäre --> selber ran.
    Das scheiß Entlüften mit den Ventilen ist so dermaßen zum Kotzen, da bin ich selber kurz davor, meinen in eine Werkstatt zu geben und zu sagen "kümmer dich drum, ich hol den wieder ab wenn du es gebacken bekommen hast".