Reparaturanleitung Außenspiegel elektr. Anklappen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reparaturanleitung Außenspiegel elektr. Anklappen

    [SIZE=2]Reparaturanleitung Außenspiegel elektr. Anklappen[/SIZE]

    Da mein rechter Außenspiegel nicht mehr angeklappt ist, habe ich ihn zerlegt und erfolgreich repariert.
    Der Defekt hat sich durch ein hacken und ungleichmäßiges anklappen angekündigt.

    Als erstes habe ich den Deckel entfernt.



    Die 3 Schrauben am Motor gelöst und ihn samt Träger raus gezogen.



    (der Motor ist schon raus!)

    Den Motor löst man von der Trägerplatte



    Nun erstmal messen ob der Motor Strom bekommt. Ist dies der Fall, wird der Motor durch einen neuen ersetzt.

    (Motor ist beschädigt, da ich den Aufsatz lösen wollte)

    Entweder aus einem defekten Spiegel oder man schaut mal bei Conrad.

    Vor dem Zusammenbau auf Funktion prüfen.
    Nun in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen bauen.

    Die Arbeiten können am Fahrzeug durchgeführt werden!

    Eventuell passen auch die Verstellmotoren der Gläser, wenn man den Aufsatz gewechselt bekommt.

    Hoffe es hilft jemandem

    Gruß Daniel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von inHEAD ()

  • Man könnt ich mich ärgern. Hab heute endlich mal meinen Repariert und wollt auch was reinsetzen und dann seh ich diesen Topbeitrag. Wenn ich das früher gesehen hätte wärs bestimmt schneller gegangen.
    Kleiner Zusatz:
    Man muß das Teil mit den 2 Zahnrädern unter einer gewissen Vorspannung einsetzen, sonst wackelt das ganze Spiegelgehäuse ca 2 cm in der Fahrposition hin und her.
  • Hallo.
    Vielen Dank für die Anleitung. Um nochmal auf die Frage von rox zurückzukommen, wie geht der Deckel auf?
    Und: Hat schon jemand den Motor bei Conrad o.ä. gefunden? Ich würde das halt gerne wissen bevor ich das Teil öffne....

    Gruß
  • Hab das auch noch vor mir. Ich glaube den Motor gibts bei Conrad, der von der Verstellung passt nicht. Ist einer von Mabuchi und da gibts nur einen mit den Maßen, hoffe das passt dann auch von der Drehzahl. Was mich aber interessiert ist das mit der Vorspannung. Wie ist das gemeint?
  • Hallöchen

    Habe gestern nun endlich meinen Anklappmotor getauscht
    Für alle die immer noch suchen bei Conrad:

    Artikel-Nr.: 229020 - 62

    Anleitung ist Super

    Messingschnecke kann man mit Kombizange und Schraubstock wunderbar abziehen.
  • Ist das auch bei den M-Spiegeln so einfach???
    Seit eben gehen meine 2 Spiegel nicht mehr... ich nehm an es wird eben dieses Problem sein...
    Wie muss ich denn als erstes vor gehen um die Dinger auseinander zu bauen?
    Das Glas geht ja scheinbar sehr einfach raus, wär super wenn mir das jmd schnell beschreiben könnt..
  • Original von m4tz3
    Ist das auch bei den M-Spiegeln so einfach???
    Seit eben gehen meine 2 Spiegel nicht mehr... ich nehm an es wird eben dieses Problem sein...
    Wie muss ich denn als erstes vor gehen um die Dinger auseinander zu bauen?
    Das Glas geht ja scheinbar sehr einfach raus, wär super wenn mir das jmd schnell beschreiben könnt..


    Aber die werden doch nicht beide gleichzeitig hopps gehen!??? :kratz: Nein, das kann ich mir nicht vorstellen...
  • Naja zuerst hing der rechte, dann hab ich 2 mal aus und ein geklappt und dann ging garnix mehr...
    Klaro können die beide aus einmal kaputt gehen, werden ja gleich oft ein und aus geklappt, wenn das Material bei beiden gleich beschissen ist dann würd ich das garnicht mal für Unmöglich halten.
  • hey Robert,

    ich werd gleich mal schauen wenn ich mal wach bin obs dafür eine gibt.

    Wie bekomm ich denn die Spiegel aus einander???

    Edit:

    Also hatte den Spiegel grad auseinander, wenn ich mal neue Gläser brauch weiss ich ja schon wie schnell man die Abbauen kann :apaul: :apaul:
    Das ist ja ne Einladung für jeden Dieb....
    Jedenfalls funktionieren beide Spiegel jetzt wieder einwandfrei - mal schauen wie lang!
    Eine Lösung würd mich trotzdem mal interessieren, irgend ein findiger Bastler hat da sicher was dafür :top:
    Sobald sie ganz kaputt sind werd ich den Motor raus bauen und schauen was genau defekt ist , vieleicht findet sich ja bis dahin eine Lösung.

    greetz

    m

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von m4tz3 ()

  • Hatte auch das Problem mit dem Beifahrerspiegel der nur fürchterliche Geräusche gemacht hat aber nicht anklappen konnte. Nach dieser Anleitung hatte ich den Spiegel in ein paar Minuten auseinandergebaut. Der Motor mit der Schnecke war in Ordnung, dafür war das Plastikzahnrad auf der Welle daneben ziemlich verformt. Ich habe die Welle ausgebaut, den Dreck aus dem Zahnrad mit einem scherfen Messer entfernt, dabei die Zähne wieder in Form gebracht (so weit es ging) und alles wieder zusammengebaut. Das Gehäuse habe ich vorher ausgeblasen und nach dem Einbau der Welle alles gefettet. Bei der Funktionsprüfung hat alles wieder 100%-ig funktioniert. Jetzt hoffe ich das es die nächsten Jahre so bleibt.