Auspuffmodifikation V8 ;-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auspuffmodifikation V8 ;-)

      Guten Tag!

      Ursprünglich ging es in dem Eingangspost vom Rafael - welcher schon lange nicht mehr hier ist, um ein MSD Ersatz in einem V8. Der Thread hat sich allerdings mit seinen 115 Seiten (Stand 11-2013) in eine andere Richtung entwickelt welcher auch schon weit über die Grenzen des Forum hinaus geht. Die Essenz ist bei dieser Länge nur noch schwer auszumachen, daher setze ich mich mal dran und sortiere das nach und nach. [SIZE=1](Stand 25.11.2013)[/SIZE] / Dr.Cell

      [SIZE=3]V8-Auspuffmodifikationen - Einleitung[/SIZE]

      1.) Worum geht es in diesem Thread?

      Es geht um die Modifikation an der ganzen Auspuffanlage des V8 M62 im BMW E39 (ohne M5). Das Thema ist durchaus komplex und schon die kleinste Veränderung kann dröhnen und scheppern verursachen, Minderleistungen, Zylinderabschaltung, defekte Kats und Motorstörungen können die Folge sein. Bitte vorher genau überlegen was und wie man etwas machen möchte. Zwar sind die Erfahrungen i.d.R verwertbar aber nicht unbedingt 1:1 auf andere Fahrzeuge übertragbar. Ich selber habe schon 3 verschiedene Kombinationen ausführen können und das Ergebnis war immer unterschiedlich. Einige 6-Zylinder haben sich hier ebenfalls verirrt welche wir aber wegen dem Informationsgehalt stehen lassen.

      Grundsätzlich muss jeder selber wissen was er macht und das Forum wie auch seine Benutzer übernehmen keinerlei Haftung für Änderungen am Fahrzeug und der Abgasanlage.


      2.) Welche Modifikationen gibt es?
      • Mittelschalldämpfer (MSD)
      • Endschalldämpfer (ESD)
      • X-Pipe
      • (Vor-) Kats
      • Krümmer



      [SIZE=1](Bild zeigt M5 Abgasanlagen, Copyright M5board.com)[/SIZE]


      3.) [SIZE=3][SIZE=3]Mittelschalldämpfer Modifikation I[/SIZE] [/SIZE] (MSD Mod I)

      Bei dieser Modifikation bleiben die Krümmer original. Die Vorkats (M62TU) und die Hauptkats (M62 und M62TU) bleiben unangetastet. Der Mittelschalldämpfer wird hierzu bearbeitet, der ESD ist im Normalfall ein Sport ESD. Persönlich würde ich von einer Attrappe, z.B. die von KBR, abraten.



      Das sieht das nicht überzeugend aus, 2. bringt es wie auch bei der normalen Modifikation keine Mehrleistung, 3. ist es zu teuer wird den Zweck und kann selber für einen Materialeinsatz von 5,00 EUR unauffälliger gemacht werden. Auch wird der Tüv diese offensichtliche Änderung nicht absegnen, beim MSD Mod I und II sieht das bei guter Arbeit nahe dem Original aus.

      3.1 Der Mittelschalldämpfer des BMW E39 besteht aus zwei Kammern und sieht aus wie eine Lunge wobei nur eine abgasführend ist. Die andere dient als Resonanzkörper und eliminiert ungeliebte Schwingungen und Dröhngeräusche. In einem unbestätigtem Ausmass sicherlich auch dem "Abgasflow" dienlich. Der M5 hat die zweite Seite ebenfalls belegt und führt in einem Rohr zum rechten ESD. Nun, die Jungs bei BMW haben bei dem MSD schon etwas nachgedacht und hier setzen wir aber trotzdem an.

      3.2 Die einfachste Modifikation besteht darin, die Leerkammer (rechte Seite, Beifahrerseite) zu verschließen. Hier reicht es allerdings nicht, einen Schlitz im unteren Bereich zu machen um dort eine Scheibe oder ähnliches drin zu versenken und außen zu verschweißen.



      Dieses Blech ist a) nicht schlüssig und es wandert immer noch der Abgasstrom in die andere Kammer, b.) es zu unkontrollierbaren Resonanzen kommt und c.) das Blech abwandert und den ESD verstopfen kann -> Abgastemperatur geht hoch -> Zylinderabschaltung -> Fehlermeldung. Das alles muss nicht sein.

      Von daher wird die entsprechende Stelle sauber geöffnet. Der Ablauf ist bei MSD Mod I und II der gleiche.



      Ein Stück Blech aus 0,8er Edelstahl habe ich mir zurechtgeschnitten und dann verschweißt. Das Blech ist so dick wie die Trennscheibe der Flex, was beim Einbau sehr entgegen kommt.





      Wie man sieht, hat man jetzt eine optimal Möglichkeit zum verschweißen.
      Dadurch das das Blech optimal und bündig in dem Schnitt liegt kann auch dementsprechend sauber und schlüssig geschweißt werden.




      4.0 Drönen bei MSD Mod I

      Da das Dröhnen viele Variable hat kann es nicht immer ganz ausgeschlossen werden. Hier sind verschiedene Kombinationen aus Kat, MSD, ESD usw. möglich. Grundsätzlich ist bei der Kombination und einem leisen ESD die Gefahr geringer und das Dröhnen nicht sehr stark ausgeprägt. Bei meinem alten mit einem 200cpi Uni-Fit, MOD I, und Magnaflow ESD gab es im Bereich um die 2000 U/min ein leicht erhöhtes Dröhnen. Leider ist das eine Drehzahl die auf der Landstraße gerne beim V8 anliegt. I.d.R. reicht es schon, seine Geschwindigkeit um +/-5 Km/H anzupassen. Bei sehr warmen Motor hörbarer als bei kaltem Motor.


      4.1 Erfahrungsberichte MSD Mod I

      200cpi Edelstahl KAT
      Magnaflow ESD
      MSD Mod I
      e39-forum.de/thread.php?postid=387982#post387982



      4.2 Soundprobe MSD Mod I

      Der Sound variiert u.U. deutlich je nach dem welcher ESD gefahren wird. Bei einem KBR und einem M5 ESD ändert sich nicht viel, bei einem Magnaflow doch schon deutlich.

      530i mit Reuter S und 2x83mm ESD
      vorher: youtube.com/watch?v=EtVOuSU_gxo&gl=DE&hl=de
      nachher: youtube.com/watch?v=Rv5o8Y2NwJc&gl=DE&hl=de

      540iA mit 200cpi Uni-Fit Metall, MSD Mod I, MF ESD
      nach 500km: youtu.be/q4cGKbAdZrc
      nach 10.000km: youtube.com/watch?v=xdAJ7AuX3iA


      4.3 Kombination MSD Mod I / Sport ESD und Metallkat

      Grundsätzlich ist der Metallkat dem Keramikkat vorzuziehen. Der Grund ist relativ einfach: der Metallkatalysator (oder Metall-Monolithe) hat aufgrund seiner geringen Zellwandstärke einen größeren Querschnitt, damit weniger Abgasgegendruck und eine Mehrleistung von bis zu 10%. Auch was Form und Größe betrifft haben Metaller einen großen Vorteil gegenüber Keramikkatalysatoren, so können deutlich kleinere und kompaktere Katalysatoren für eine Abgasanlage genommen werden. Ein Nebenprodukt ist bei der Kombination mit dem MSD Mod I/II und einem Sport ESD, eine leichte Veränderung im Sound. Insgesamt wird der Sound „heller“ und im oberen Drehzahlbereich neigt diese Kombination leicht zum „schnattern“. Dieses Phänomen kann auch z.B. bei V8 MB Fahrzeugen beobachtet werden. Im unteren Drehzahlbereich spielt die Anlage dann nicht ganz so dumpf. Eine mögliche Minderleistung durch den MSD Mod I/II wird durch den Metaller wieder ausgeglichen.

      4.4 Mehr-Minderleistung MSD Mod I

      Strömungstechnisch ist diese Variante - aus unserer Erfahrung, nicht kritisch. Sicherlich fehlt hierzu eine wissenschaftliche Betrachtung welcher wir aber auch nicht nachkommen können. Z.B. Kann man hier eine interessante Arbeit zum Thema „Gasdynamik in einem Auspuffrohr “ (Quelle: M.Rybicki, Universität Hamburg), nachlesen. Für uns sollten hier aber die einfachen Ansätzen ausreichen, bestätigt durch Erfahrungsberichte und Langzeiterfahrungen.

      Mitunter ist der Verschluss der rechten Kammer des MSD strömungstechnisch nicht 100% optimal. Durch den leichten Versatz des eingeschweißten Blech außerhalb der „Strömungsbahn“ wird es hier zu Verwirbelungen kommen die mehr oder minder dazu beitragen, dass sich z.B. das/die - Drehmoment/Leistung leicht verschiebt. Aus diesem Grund ist ein einfaches einsetzen eines Bleches, wie oben beschrieben, kontraproduktiv. Bemerken konnte ich bei mir keinerlei Leistungseinbrüche und Drehmomentverschiebungen. Allerdings wird erst in Kombination mit einem 200cpi Metaller, die Leistungsabgabe etwas verschoben. So hat man den Eindruck, dass untenrum etwas Durchzug fehlt allerdings ab 4000 U/min der Motor deutlich leichtfüssiger bis zur Abregeldrehzahl dreht. Alles in allem aber Dinge die zu verschmerzen sind, der Verbrauch steigt durch die geänderte Fahrweise zwangsweise.



      5.0) [SIZE=3]Mittelschalldämpfer Modifikation II [/SIZE] (MSD Mod II)

      Die MSD MOD II ist aufgebaut wie die erste Stufe. Zusätzlich wird das originale und gelochte Rohr in der linken abgasführenden Kammer gegen ein Edelstahlrohr gleicher Größe nur ohne Löcher ersetzt. Die Stahlwolle sollte im vorderen und hinteren Bereich zwecks kraftschlüssigem schweißen entfernt werden.









      Um das Rohr umlaufend bei nur einer einseitigen Öffnung des MSD zu verschweißen, gibt es einen Trick.

      Das entsprechende Rohr mit [63mm] Durchmesser wird jeweils an den Ende oben aufgeschnitten. Durch diesen Ausschnitt kann nun umlaufend das Rohr mit verschweißt werden. Danach die Stücke wieder einlegen und ebenfalls verschweißen und verzinken.




      5.1 Drönen bei MSD Mod II

      Hier kommen wir dann zu dem Punkt wo der Fahrzeugbesitzer und Fahrer u.U. etwas leidensfähig sein sollte ;). Bei der Kombination original KAT und MSD MOD II, KBR "kraftvoll" hat es bei beiden Fahrzeugen (99er iA und 2002er Schalter) um die 2000 U/min deutlich mehr gedröhnt als vorher. Hier sollte unbedingt die Drehzahl angepasst werden. In allen anderen Bereichen entschädigt allerdings ein deutlich aggressiverer Sound!


      5.2 Erfahrungsberichte MSD Mod II

      e39-forum.de/thread.php?postid=467447#post467447

      e39-forum.de/thread.php?postid=793894#post793894



      5.3 Soundprobe MSD Mod II

      540iA, MSD Mod II, KBR "kraftvoll"
      youtube.com/watch?v=lN3fTgR0bgw

      540i, MSD Mod II, KBR "kraftvoll"
      youtube.com/watch?v=UOaCEefRHJQ





      ….continue!
    • Ahhhhhhhhhhhhh ! :respekt:

      Ich glaube genau danach habe ich gesucht.

      Kann man sowas beim M5 auch machen? Gibt es da ein Mitteltopf? Sicher oder!?`

      Würde mich ja stark interessieren ob es das "Rohr" schon fertig zu kaufen gibt.
    • Original von ice80
      Original von Soleil
      Hallo ice80,
      du musst nur den Mitteltopf (das Y-Stueck)rausschmeissen.
      Gruss


      Sowas hier ?

      Klick

      Gibt es sowas auch billiger? Wird der Wagen dann so extrem laut das ich stress bekommen werde?


      :D ja ! :D Du wirst Stress bekommen ;) Es geht auch billige wenn Du schweissen kannst ... dann 2 Rohre kaufen und selber machen wie ich ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rafael ()

    • RE: zum Thema

      Original von Dennis540iA
      ach ja, zum Thema, was bringt den diese Modifikation auf nem Serienauspuff ?? (98er 540i)

      Auch mehr Sound ??




      Grüße Dennis

      Ich würde behaupten viel ! Mein Eisenmann war auch nicht der hit mit dem Mittelfopf
    • hay leute,
      ich habe auch einen 540iA, aber mit serien puffpuff,
      kann mann da auch was machen ohne gleich einen teuren dämpfer ran zu kaufen,
      ich will nicht viel mehr sound aber etwas mehr könnte er schon blubbern.
      der hat ja das komische auspuff system mitteltopf Y aber einer ist blind und am endtopf sind auch 2 töpfe und nur ein ausgang ! ???

      Mfg und THX in vorraus
    • Das sieht bei meinem 528er auch nicht anders aus.
      Soweit ich weiß haben nur die M-Modelle bei BMW eine andere Form. Der Rest sieht immer gleich aus nur die Größe ist etwas unterschiedlich. Es bringt auch nix den Endtopf lehr zu machen, oder ein 2tes Endror drann zu machen. Wie oben schon geschrieben, bleibt da nix übrig außer den Mitteltopf Lehr oder ganz raus zu machen.

      Gruß
    • hier mal ein bild von besagtem Y stück

      das meint ihr doch oder ????

      .....irgendwie schon ein seltsames gebilde......
      also wenn der Motor irgendwann mal ohne ersichtlichen grund ausgeht dann haben sich die abgase auf dem weg nach draussen sicher verirrt :D :D :D :D :D :ugly:
    • mmmm überleg......


      ist vom E34 540i das y - Stück wohl identisch ??

      Ich habe keine lust mein eigenes kaput zu flexen.
      Wenn das vom e34 passt, könnt man das doch mit sicherheit günstig erwerben, Schrott/Unfall oder Ebay.

      Können ja ne Schrott Sammelbestellung aufgeben !! :lol: