Ecke der IBus-Hacker

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Leute, kennt jemand die Nachricht, die gesendet wird, wenn man das Licht ein- und ausschaltet?

    Das wäre cool, wenn es mir mal jemand sagen würde :)



    So sieht mein BM aus.

    Danke & Grüsse
    Hemi
    Grüße
    Heinrich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hemi ()

  • Hallo Heinrich:

    Hier ein paar Nachrichten die auf dem IBus kreisen, wenn die Lichter an gehen:

    Alle Lichter aus:

    10.06.2008 21:19:37: D0 07 BF 5B 00 00 00 00 33
    10.06.2008 21:19:37: LKM --> GLO : Lamp status: All_Off All_OK

    Standlich an:

    10.06.2008 21:19:38: D0 07 BF 5B 01 00 00 00 32
    10.06.2008 21:19:38: LKM --> GLO : Lamp status: Park All_OK

    Abblendlicht an:

    10.06.2008 21:27:57: D0 07 BF 5B 03 00 00 00 30
    10.06.2008 21:27:57: LKM --> GLO : Lamp status: Park Low_Beam All_OK

    Fernllicht an:

    10.06.2008 21:19:17: D0 07 BF 5B 04 00 00 00 37
    10.06.2008 21:19:17: LKM --> GLO : Lamp status: High_Beam All_OK

    Mal so zum Anfang. Ich muss die Message "Lamp Status" mal noch detailiert ins Wiki eintragen.

    Gruß
    Tobi
  • Hallo Tobias,

    vielen Dank.

    Wie ist es, ändert sich die Farbe auf dem BordMonitor, wenn das Licht an ist? Zum Beispiel die Farbe des Himmels im Navi?

    Noch eine andere Frage:

    In welchem Format wird die Einheilt beim Verbrauch im IKE dargestellt, ist es L/100km oder l/100km oder l / 100 km oder L / 100 km?

    Ich sende die Werte ja immernoch in MPG.

    EDIT: Habe es gerade mit den Lichtnachrichten ausprobiert. Auf der Karte ändert sich nichts, also nicht dunkler oder so. ISt es richtig so?

    Danke & Grüsse
    Hemi
    Grüße
    Heinrich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hemi ()

  • Der Trick bei der Busarbitrierung ist, das das Gerät mit der niedrigeren Adresse den Bus vor einer höheren runterziehen (also auf Masse) kann und so die höherwertige das merkt und sofort stoppen kann. Dadurch kan das Gerät mit der niederwertigen Adresse ohne Halt weitersenden, ohne das was kaputt gegangen ist. Diese Art der Adress-Arbitrierung ist speziell von BMW


    Exakt das ist die verlustfreie Busarbitrierung von CAN. Da wird als erstes die ID der Nachricht gesendet, dadurch hat man damit auch gleich noch eine Priorisierung der Nachrichten.

    Gruß Bobbin.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bobbin ()

  • Sodelle,

    heute bin ich endlich dazu gekommen auszuprobieren, was das Navi minimal braucht um zu funktionieren.

    Hier sind die Anfragen, ihre Bedeutung und Antworten, die beantwortet werden müssen:

    1.

    3B 03 80 14 AC
    Die Anfrage kommt vom Videomodul (im MK4) und ist an den IKE gerichtet. Es handelt sich dabei um "GT --> IKE Country coding status request".

    Diese Anfrage wird so beantwortet:
    80 07 BF 15 F0 01 00 00 DC, dies bedeutet: "Ntwk=E46 Lang=DE_German Clock=12h OutTemp=°C AvgSpd=km/h Limit=km Dist=km ArrTime=24h Motor=Petrol"

    2.

    3B 03 80 01 B9
    Die Anfrage kommt vom Videomodul (im MK4) und geht an den IKE. Hier wird einfach nur abgefragt, ob das IKE "abwesend" ist. Was es für Auswirkungen hat, weiter unten. Die Anfrage bedeutet "GT -> IKE Device status request"

    Diese Anfrage wird so beantwortet:

    80 04 BF 02 00 39.

    Diese beiden Anfragen werde zyklisch wiederholt in gewissen Zeitabständen und müssen jedes Mal beantwortet werden.

    Die Nachricht, wenn sie beantwortet wird bewirkt, dass das Menü "Einstellungen" und "Bordcomputer" erstmal aktiviert werden und dann auch dementsprechend aktiv bleiben.

    WICHTIG: Wird die IKE-Status Request Nachricht drei Mal nicht beantwortet, werden die beiden Menüpunkte deaktiviert.

    So sieht es dann aus:

    Inaktiv:



    Und Aktiv:


    Ja, ich weiss, dass da npaat Menüpunkte fehlen. ;)

    So, das war etwas Hintergrundinfo.

    Diese beide Nachrichten reichen jedoch nicht aus um das System auch hochzufahren. Es ist nämlich so, dass es nicht ausreicht die Stromversorgung anzuschliessen und IBus über einen 1kOhm Widerstand auf Ubat zu legen. Wenn man das Ganze einschaltet, sieht man zwar das SplashScreen aber danach, nach ca. 30 Sekunden, geht das Display aus.

    Der Navigationsrechner, bzw. sein Videomodul wartet auf eine WakeUp-Nachricht.

    Diese sieht so aus: 80 04 BF 11 01. Hier fehlt noch das CRC, aber IBusAnalyzer kann es ausrechnen.

    Zum Deaktivieren vom Videomodul, schickt man dann diese Nachricht: 80 04 BF 11 00 und dann mit CRC am Ende.

    Hoffe, es war verständlich, nachvollziehbar und nützlich, falls jemand sowas auf dem Tisch zum Laufen bewegen will.

    Als nächstes schreibe ich das "Setzen der Bordcomputerdaten". :)

    Es sei denn, Ihr wollt was Anderes wissen :)

    Grüsse
    Hemi
    Grüße
    Heinrich
  • IBus-Hack 2008 die 3.

    Mich hat das genervt, daß ich mit meinem ollen Videomodul alles nur 4:3 schauen kann. Bzw das ich das Format nicht wie bei meim Flachbildschirm im Wohnzimmer durchschalten kann.

    Und wieder was rausgefunden: Mit dem RGB Control Command kann man selbst die ältesten 4:3 Videomodule an den neuen 16:9 Bildschirm betreiben... man muss dem Bildschirm nur z.B ED 05 F0 4F 12 32 77 schicken schon sieht man wunderbar 16:9 aufgezoomt ohne Schwarzbalken.... mit einem unveränderten VM Baujahr '98 von eBay. Zudem gibts ja zwei Video Eingänge beim VM, eins für AV (DVB-T in meinem Fall) und eins für die Rückfahrkamera. Die geht eigentlich nur mit NTSC aber sieht wohl so aus, als ob man das auch auf PAL 50Hz umstellen kann. Zumindest meint KiwiJochen das. Ich muss es zuerst verifizieren.

    Also auf jeden Fall geht daseiniges, vorallem das Upgraden von VMs von 4:3 auf 16:9 was für 120 EUR angeboten wird, brauchts dann eigentlich nicht mehr.

    Ich bastle mir grade ne Software für die LinBusBox mit der man die Modes durchsteppen kann, dazu wäre z.B. die Kasetten-Wechsel-Taste geignet. Also 4:3 50Hz/60Hz, 16:9 50/60Hz und 16:9 Zoom/Normal. Und das ganze wird dann auch automatisch je nach dem ob Navi oder VM Bild läuft, in den zuletzt gewählten Mode gesetzt.

    ...und lang auf die Kassettenauswurftaste schaltet TV bei Fahrt ein/aus.

    Nur mal so als Idee

    Gruß
    Tobi
  • Jemand ne Idee wie ich den Wochentag im 16:9 neben dem Datum anzeigen lassen kann? Und die GPS Zeit?
    GPS Zeit zu Synchronisieren geht mit NavCoder aber ist ja dann nur in dem Moment. Soll auch irgendwie permanent gehen :kratz:
  • Ist bemerkenswert, dass die Navi jede Minute die GPS-Zeit an Kombi sendet. Nur weiss Ich nicht, ob Kombi diese auch irgendwie nutzt. Auszug aus meinem Log:

    10.06.2008 19:33:58: 7F 0B 80 1F 40 16 46 15 00 06 20 08 C0
    10.06.2008 19:33:58: NAVE --> IKE : UTC time & date: 16:46 15/06/2008
    10.06.2008 19:34:10: 80 0C E7 24 01 00 31 39 3A 34 36 20 20 7E
    10.06.2008 19:34:10: IKE --> ANZV: Text display update: Time "19:46 ", Background_update

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von priitv8 ()

  • priivt8:

    Scheinbar macht das IKE rein garnichts damit. So hatte ich das hier gehört. Man muss die Uhr immer selber stellen. Nicht umsonst gibts Module zu kaufen, die die Kombi-Zeit mit der GPS Zeit setzen. Ich hab ein Kleines Kombi und das hat keine Uhr. Ich blende mir diese Zeit-Nachrichten einfach direkt im Moni ein.

    gruß
    tobi
  • Mit meiner LinBusBox



    Daten:

    - Atmel AVR ATmega168 mit 16kB Flash ROM, 1kB SRAM
    - Lin 2.0 Tranceiver Baustein ATA6624
    - 20mA bei voller Rechenleistung (14,756MHz)
    - ISP/DebugWire Schnittstelle
    - Masse 20x40mm
    - Gewicht 6g

    Da läuft ne Software drauf, die macht mir den Bordcomputer im Monitor, da das kleine Kombi das nicht kann. (Zeit/Datum,Geschwindigkeit, Drehzahl, Aussen-temp, Wasser-Temp, Verbrauch, Fahrtzeit..)

    Die SW ist open source: sourceforge.net/projects/ibusbox
  • Klar, hier mal eins vom Handy:




    Legende:

    Reichweite: Kühlertemperatur
    A-Temp: Aussentemperatur

    Verbrauch 1: Verbrauch in Liter pro Tag seit letzter Inspektion.
    Verbrauch 2: Bordspannung in Volt
    Hier immer noch falsch kalibriert weil ich andere Spannungsteiler- Widerstände genommen hab, wird noch gefixt.
    Geschw: Geschwindigkeit vom Tacho, recht genau im Vergleich mit GPS, aber leider nur auf 2km/h abgestuft (kommt halt so vom Tacho)
    Limit: hab einfach den Text "No!" reingeschrieben ;)
    Distanz: Motordrehzahl in RPM, update alle 2sek.
    Timer: Motorlaufzeit. Startet automatisch bei 0:00 wenn Motor aus war und wieder angelassen wird.

    Kosten wird das Teil so um 35 für Forumsmitglieder. Falls Interesse alles weitere per PN.

    Gruß
    tobi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tobi530 ()

  • Hi


    Das ist ja geil und auch noch extrem günstig wie ich finde :kratz: , finde ich super :top:

    Wie wird es Programmiert , einfach anschließen und Glücklich sein ?
    Kann man die Namen nicht ändern ?
    Also statt "Verbrauch2" lieber "Bordspannung" ?

    Wie und wo wird es angeschlossen ?
    SW ist dabei ?
    Was kann man noch damit machen , sind Erweiterungen geplant ?


    Markus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Touring-Fan ()

  • Du hast gerade mein Interesse geweckt :D
    Würde zu gern wissen was da noch alles mit geht aber vielleicht machen wir lieber mal ein neuen Thread dazu auf
  • Hi Touring-Fan,

    Wenn ich weiß was die Leute wollen, programmier ich die Module direkt, heisst ihr kriegt sie fixfertig. Ausser es sind irgendwelche Extras, das müsst ihr dann schon selber reinhacken.

    Programmieren kann man das Teil mit eigentlich jedem AVR ISP Programmer. Da gibts schon recht billige bei eBay. Oder mit dem offiziellen Programmer von Atmel dem AVR Dragon Board. Das kostet so um die 50EUR. Damit kann man dann aber auch Schritt für Schritt debuggen und die Variablen alle Live sehen. Super Tool für den Preis wie ich finde.

    Ne, die Namen kann ich leider nicht ändern, weil die fest in der Navi-Firmware drin sind.. allerdings hatte ich mir schonmal überlegt die zu patchen. Vielleicht geht das ja.

    SW kann man sich downloaden. Muss man einfach kompilieren mit einem AVR C Compiler. Von der schwedischen Firma IAR (iar.de) gibts ne sogenannte Kickstart-Version kostenlos. Damit hat man eine komplette Entwicklungsumgebung für max. 4kb ROM-Verbrauch. Das langt auch schon für das meiste. Es gibt aber auch Freeware wie zB das AVR Studio von Atmel selbst. Allerdings ist das nicht ganz so konfortabel wie ich finde.

    Erweiterungen... naja, wenn ich mal herausfinde, wie man über den I-Bus die Lichter übers LKM anmacht, würd ich noch einen Tipp-Blinker implementieren.

    Das nächste Projekt ist auch jeden Fall dieses Videomodul-Manager Teil. Dann noch IR Fernbedienungssimulation. Damit liesse sich dann z.B. ein DVB-T RX über den Bordmonitor oder sogar über Lenkrad steuern.

    Es gibt schon ein paar Ideen, aber ich muss auch mal Zeit dazu haben.

    Achja, das Modul hat drei Leitungen: 12V, Masse und I-Bus. Das hab ich mittels Abzweigklemmen (die gibts auch offiziell beim :) bei so Nachrüstgeschichten) in den Bus im Kofferraum eingefügt. Geht überall wo der I-Bus vorhanden ist.

    Gruß
    Tobi
  • Du hast einen Käufer :top:
    Allein schon wegen der Zeitanzeige und dem Datum.

    Kannst du das Teil auch so konfigurieren, dass es die originalen Daten wie sie auch das IKE anzeigt?
    Drehzahl und Co. brauch ist nicht....

    Wie und wo genau wird das Modul Angeschlossen?

    Gruß Thomas
  • Original von Darkstar
    Wie und wo genau wird das Modul Angeschlossen?

    Original von tobi530
    12V, Masse und I-Bus.

    So wie die eLight Dinger auch. Die Leitungen findest du an allen Möglichen Geräten im Auto. z.B. Wechlser, Navi, VideoModul, LCM

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Shadowline ()