Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders! Kleiner Erfahrungsbericht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders! Kleiner Erfahrungsbericht.

      Hallo Leute,

      so langsam kann ich mich um meinen "neuen" 523i kümmern (Bj. 1996). Obwohl die Komplettreinigung nach dem Kauf immernoch ausstehend ist. :heul:

      Ich habe jetzt mal angefangen mit der Konservierung der Hohlräume (also Längsträger, Schweller, Radhäuser) und des Unterbodens (ja, Mike Sanders geht auch für den Unterboden!). Wenn ich wieder etwas Zeit habe sind natürlich noch die "Hauptkriegsschauplätze" Türen und Heckklappe dran. Haube und Kofferraum (Ladekante, Verbindungen zum Seitenteil usw.) kommt natürlich auch noch.

      Ich kann euch sagen, es ist eine echte "Schweinemaloche", danach muss man 3x die Haare waschen mit Shampoo gegen fettige Haare. :crazy:

      Vielleicht finden manche von Euch es etwas übertrieben mit den komplett behandelten Radhäusern und Unterboden, aber die Radhausschalen decken ja alles komplett ab, so das kein "optischer Nachteil" entsteht. Eins ist auch klar: an 90% der Stellen, wo man versiegelt würde es sowieso nicht rosten aber das weiss man ja vorher nicht so genau. deshalb: Vorsorge ist besser als Nachsorge (bzw. Geld fürs schweissen und lackieren ausgeben) - als Youngtimerfan weiss ich, wovon ich rede und da mein 523i als Alltagsauto das Ende der Steuerbefreiung für Autogas 2018 erleben soll, kanns nicht schaden. Nichts ist für die Ewigkeit gebaut. :D

      Hier mal ein paar Bilder (vom Rest kommen dann noch welche nach Erledigung):











      Auch wenn der Original-Unterbodenschutz noch so gut sein sollte, 12 Jahre gehen am Auto nicht spurlos vorüber und meiner soll 22 Jahre halten, danach geht er in den Export. :D Da können jetzt ruhig die Haarrisse kommen, die man noch nichtmal sieht, MS wird schön reinkriechen.

      Viele Grüße
      Andreas
    • Hallo in die Runde,

      @Raffael: Auto stank 4 Wochen? Da ist dann aber was schiefgelaufen. Ich will nicht behaupten, dass es garnicht riecht aber wenn , dann doch sehr dezent, also nicht unangenehm. Bist Du sicher, dass es Mike Sanders war?

      @Hubi: Früher (so in den 70ern und teilweise 80ern) stand doch an jeder Tanke: Unterbodenschutz (der damals ab Werk wohl eher unüblich war!) ab 80,-DM. Das lief dann wohl folgendermaßen: mit dem Käfer ordentlich über den Acker gebraten, bis die Kiste von unten richtig schön mit Schlamm eingesaut war - trocknen lassen und dann ordentlich die Schlammschicht mit (Alt-)Öl getränkt - fertig war der Unterbodenschutz! :crazy:

      @Bavarian: bei mir gibts nur saubere Arbeit (wobei sich "sauber" hier auf das Endergebnis bezieht, nicht auf die eigentliche Tätigkeit!) :D Danke für das Lob, in einer guten Woche werden die Triebwerke der Daimler wieder gezündet! :) :) :)

      @bigolli: habe Dir eine PN geschrieben.

      Ich bin jedenfalls froh, es gemacht zu haben. Ich hatte ja schon einige Autos aus den Baujahren auf der Bühne, die es zum Großteil echt nötig hatten. Irgendwann ist es halt zu spät dafür und die Kisten gehen höchtens noch nach Afrika.

      Wenn ich mir meinen so anschaue, frage ich mich aber allenernstes, wo der Wertverlust, den der Wagen in den 12 Jahren erlitten hat, hin ist? Der schafft es locker bis 2018. :top: Bei Kauf 48.000km, jetzt gibts jährlich ca. 40.000km (auf Gas) dazu! Man müsste einen mit dem Hammer kriegen, wenn man sich einen Neuwagen kauft.

      Viele fettige Grüße
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RaceTrack ()

    • So, da ich das Thema dieses Jahr auch mal etwas strapazieren möchte bräuchte ich vorab ein paar Infos.

      Auf deinem Bildern sieht man ja, dass die Stoßstangen abgebaut sind. Ist das nötig für die komplette Hohlraumkonservierung, oder hatte das andere Gründe?

      Hast du einen Plan, welche Stellen konserviert werden müssen? Ich würde gerne auf Nummer sicher gehen und den auszuführenden Betrieb kontrollieren und habe Angst dass was vergessen werden könnte.

      Hast du irgendwelche Tipps, die man beachten sollte?

      Wie stark läuft das Fett im Sommer eigentlich aus den Ablauflöchern? Mich stört das ansich nicht, nur möcht ich gern wissen was da im Detail auf mich zukommt :D
      Mein Auto ist frisch poliert und gewachst und hab da etwas Angst, dass die ganze Arbeit für die Katz war. Nebelt die Verarbeitung, das ganze Auto ein? :kratz:
    • Original von Volker66
      Haben wir bei unserem 95er MX-5 auch machen lassen. Nicht weil der so Rostprobleme wie ein BMW hat :D , aber wir möchten den kleinen Flitzer noch etwas länger behalten.

      Gruß,
      Volker


      Sag das mal nicht zu laut... Mazda kann mindestens genausogut rosten wie der Bayerische Edelschrott :D . Besonders Kofferraum, Türunterkanten und so sind da sehr gefährdet.
    • hallo,

      habs selbst gemacht. stinkerei hoch drei.

      HE-MI aus der bucht - 12 dosen kosten 35 euro. das zeug ist sehr gut zu verarbeiten.

      die wichtigen "türen" habe ich zuerst gemacht. durch vorgesehene löcher kann man da gut rein.

      BITTE VORHER ALLE SCHEIBEN HOCH DREHEN!!!
    • Reiss
      wenn du das richtig machen lässt, dann wirst du deinen wagen nochmals polieren oder abreiben
      müssen, denn das zeug läuft raus und wenn es einmal regnet, dann läuft es nochmals raus und
      wenn es das zweite mal regnet dann läuft ein
      bisschen weniger und meistens ist es dann gut.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von schnusenbaer ()

    • Ich habe heute meinen V8 bei racetrack abgeholt und ich muss sagen: Eine super Arbeit! So penibel und gründlich würde das eine professionelle Werkstatt sicher nicht machen. Da ist wirklich überall Mike Sanders reingekommen, wo irgendwelche Hohlräume vorhanden waren, doch seht selbst:

      535 i auf Mike-Sanders-Party

      Ich denke, dass ich jetzt beruhigter schlafen kann und nicht jedes Mal ein schlechtes Gewissen bekommen muss, wenn der Wagen mal nass wird. Zwei bis drei Jahre soll er schließlich noch als Alltagsauto durchhalten, bis er das verdiente Saisonkennzeichen bekommt und einen Ehrenplatz neben meinem Z3 3.0 erhält... ;)

      @racetrack: Danke nochmal für die Top-Arbeit!
    • Sodale, auch ich war dieses Wochenende bei Race Track und hab meinen Dicken ordentlich mit Mike Sanders vollballern lassen. Bin dafür extra 320km nach Gifhorn gefahren. An meinen Wagen dürfen halt nur die Besten dran. :top:

      Ich kanns jeden nur wirklich empfehlen! Andreas leistet hervorragende Arbeit, ist sehr gewissenhaft und gründlich und es gibt wirklich keine relevante Ecke die ausgelassen wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine normale Verarbeitungsstation so gewissenhaft gearbeitet hätte. Die Verarbeitungsstation um die Ecke wollte mir 3-4kg Fett reinmachen, Race Track hat mal eben 10-12kg verwendet. ;)
      Das investierte Geld dürfte sich sehr schnell auszahlen, hatte ja doch schon einige Rostprobleme in der Vergangenheit.
      Mittlerweile die 3. Motorhaube, 4x Tankeinfüllstutzen lackieren (jährlicher Rythmus), Einstiege hinten zur C-Säule hin 3x und vor 2 Wochen war dann die Fahrertür dran die von Falzrost befallen war. Bisslang hab ich nur 100€ für die Fahrertür bezahlt, wenn ich das hätte alles selber zahlen müssen wäre ich wohl schwerstens pleite.

      Ich kann euch sagen 120° heißes Fett zu verarbeiten bei Außentemperaturen von 30° ist wirklich heftig. Ich stand ja nur daneben und bin dem Nebel weitesgehend ausgewichen, aber man kommt abends nach Hause und fühlt sich als ob man in einer Friteuse gebadet hat. :crazy:

      Hier mal ein paar Impressionen damit sich jeder ein Bild machen kann.

      Das gute Zeug



      Heck




      Kofferraumklappe


      Tür hinten rechts



      Tür hinten links




      Motorhaube



      Tür vorne links (hier war es höchste Zeit)




      Tür vorne rechts




      Radhaus vorne links



      Radhaus vorne rechts



      Radhaus hinten links



      Radhaus hinten rechts



      Unterboden




      Und noch zwei Videos

      Video 1

      Video 2


      An dieser Stelle nochmals 1000 Dank an Race Track, ich würde dir jederzeit wieder mein Auto in die Hände geben. :top:
    • Ca. 600€ muss man rechnen. Dafür ist dann aber alles ordentlich.
      Der Betrieb um die Ecke wollte 350€, allerdings hätte der nur einfach in die Hohlräume geblasen wo er hingekommen wäre. Abbau von Verkleidungsteilen nicht inbegriffen, Unterboden ebenfalls nicht.

      Dauer der Anwendung war ca. 12h inkl. Pausen. Habs ja schonmal geschrieben, Huihui wird hier nicht betrieben, das Ergebnis zählt, nicht die Gewinnmaximierung. :top:
      Wenn man sich mal die Kosten von Lackierarbeiten wegen Rost vor Augen hält, rechnet sich die Mike Sanders Versiegelung ziemlich schnell.
    • Krass , sehr geiler bericht und Geile Bilder Tobias .
      Nu weiß ich auch warum Du eine neue kamera gesucht hast :D

      Ich könnte mir vorstellen das wenn er in der prallen Sonne steht das dann da einiges raus läuft und es Stalagmiten bildet .
      Hat da einer Erfahrungen zu wie viel da raus kommt und vor allem wie lange ?
      Ist es nach ein paar tagen raus oder doch eher Wochen bis Monate ?

      @Race Track
      Wie schaut deine Langzeit Erfahrung aus ?






      markus