Vibrationen (Wackeln)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vibrationen (Wackeln)

    Hallo,
    habe einen E39 530D Touring, Bj.01/2000 mit 89.000 km.
    Zwischen ca. 90 - 120 km/h treten starke Vibrationen und ein Wackeln auf.
    Es wackelt nicht nur das Lenkrad, sogar die Vordersitze und die Sonnenblenden wackeln.

    Ich dachte es läge an den neu montierten Sommerrädern, der Größe 8/17" und 235/45 R17.
    Habe diese neu wuchten lassen, negativ.
    Dann wurden neue Reifen aufgezogen, negativ.
    Die Werkstatt versicherte mir, dass es nun nicht mehr an den Rädern liegen könne, da nun neue Felgen und neue Reifen montiert sind.
    Zur Kontrolle wurden die Winterreifen 225/60 R15
    montiert.
    Hier sind die Vibrationen weniger, aber auch da.

    Bitte um Hilfe !!!
  • Hallo und Willkommen im Forum Siggi,
    es muss nicht immer an der Vorderache liegen (obwohl es ueber 95% so ist). Beim Touring kann es auch an einer verspannten Heckklappe liegen gerade weil das ganze Auto wackelt. Aber wie REISS sagt, wird es sehr warscheinlich an der Vorderache liegen. Das Problem ist bekannt aber leider gibt es keine Generaloesung dafuer. Es koennen die Pendelstuetzen, die Querlenker, Scheibenbremsen, Integallager hinten oder oder oder sein. :heul: Fahr mal zum Daempfer-Test und lass die Daempfer und Lager checken.
    Gruss
  • Hallo zusammen,

    erstmal möchte ich ein Lob aussprechen, ein echt tolles Forum :)

    Aber nun zu meinem Problem.
    Dei Bremsscheiben wurden vor ca. 5000 km gewechselt.
    Wenn ich mich nicht täusche, sind die Vibrationen bzw. das Wackeln stärker wenn das Auto kalt ist.
    Ich weiss nicht ob das sein kann, aber es kommt mir so vor.
    Ausserdem meine ich auch, dass die Vibrationen manchmal schon bei ca. 50-60 km/h auftreten, aber nur ganz leicht und kaum spürbar.
  • Hallo Siggi,
    das mit dem wackeln im kalten Zustand wurde hier glaube ich auch schon mal angesprochen :kratz: aber eine richtig plausible Erklaerung haben wir nicht gefunden. Zum einen ist die Vorderache vom E39 relativ empfindlich gegen jegliche Kleinigkeiten was die Reifen, Bremse, Hinterachse etc. angeht zum anderen ist das Thema Vorderache so komplex das wir immer nur Vermutungen anstellen koennen. Selbst der :) muss teilweise alle Lenkungskomponenten tauschen (was sehr teuer ist)um das wackeln in den Griff zu bekommen und selbst dann ist es noch keine Garantie, dass es 100% verschwunden ist. Wie ich oben schon geschrieben habe, wuerde ich anfangen mit einem Daempfertest. Vielleicht kann man dann schon etwas erkennen. Wenn nicht, sollte man anfangen erst die Preiswerteren Teile zu tauschen bevor man anfaengt gleich die teuren zu tauschen. Obwohl sehr viele E39 das gleiche Problem haben ist es immer etwas anders was im Endeffekt die Ursache war.
    Gruss
  • Na so komplex ist die Vorderachse eher nicht. Mein vorheriger A8 hatte eine wirklich komplexe Vorderachse mit 4 Lenkern an jedem Rad. Zittern war da kein Thema. Und da ja der E34 auch schon immer genauso gezittert hat, obwohl der meines Wissens nach keine Alulenker hatte, handelt es sich wohl eher um eine über den Baureihenwechsel verschleppte konstruktive Unzulänglichkeit, was einfach nur traurig ist. Sorry aber ich bin da eigentlich total sauer, das die Freude am Fahren bei so vielen 5ern durch ein derartiges Problem so eingeschränkt wird. Ist ja wohl auch ein Massenproblem, wenn man sich die Anzahl der Berichte hier im Forum anschaut.

    Was ich nicht verstehe - bin ja nur dummer Jurist - :rollen: ist, warum BMW nicht deutlich verstärkte Teile auf den Markt bringt, die im Fall des Falles ausgetauscht werden.

    Trotzdem
    freundliche Grüße an das tolle Forum
    Reini :)

  • Das mit dem wackeln im kalten Zustand wurde hier glaube ich auch schon mal angesprochen :kratz: aber eine richtig plausible Erklaerung haben wir nicht gefunden.



    Nun das mit dem verstärktem "Wackelen" wenn er kallt ist - ist eher ein Problem das generell von den Reifen herkommt - ihr werdet nun wieder sagen: Der doofe M5-Driver mit seinen Reifen :wall: :wall: .

    Aber es ist nun mal so - wenn das "Wackeln" nach kürzerer Fahrt (Wagen warm) nachlässt hängt das von den Reifen ab. Diese erwärmen sich und geben dem Höhenschlag (den fast jeder Reifen hat) besser nach.

    D.h. die Reifen werden erwärmt - nicht der Wagen, wird im Winter verstärkter als im Sommer spürbar sein.........

    Nichts desto trotz wird das von defekten an der VA verstärk oder bzw. besser übertragen.

    Desmeist sind die Gummilager nicht mal ausgeschlagen - sondern einfach nur "verhärtet" und nicht mehr geschmeidig genug........


    Gruß M-Driver
  • Mich nervt das schon ein wenig, daß es nicht die Ultimative Lösung dafür gibt.
    Beim E34 konnte man wenigstens die Querlenker vom M5 einbauen, die waren stabiler. Vielleicht ist das ja auch eine Lösung für den E39 :confused:
    Der E39 ist sehr empfindlich an der VA. Selbst wenn sich eine Rostschicht zwischen Felgen und Felgenaufnahme gebildet hat, reicht aus das es rüttelt :mad:
    Ich hatte nun seit 4 Monaten Ruhe, nachdem ich meine neuen 17 Zöller und neue Bereifung aufgezogen hatte, doch nun habe ich das zittern bei 120 km/h wieder.
    Entweder sind die Reifen runter oder irgendwas an der VA muß erneuert werden. :motz:
  • es ist zum verzweifeln, heute Morgen war das
    Vibrieren fast ganz weg !
    Nur bei ca. 110 km/h war ganz leicht zu spüren.
    Ich traue mich jetzt schon gar nicht mehr die Sommerräder zu montieren.

    Hallo M-Driver,
    welche verhärteten Gummis meinst du ?
    Ich möchte heute Nachmittag zur Werkstatt und würde dem Meister dies gerne sagen.

    Danke und Grüsse
    Siggi
  • Schmiergelpapier !!!!!!1

    Hallo Jungs.......!!!!!!!1



    Also, hier nochmal meine Erfahrungen mit Vibrationen im Lenkrad.

    Ich hatte beim Wechsel auf Winterreifen kein Problem damit, hatte da die Radnarben schön sauber gemacht mit ner Drahtbürste, WR drauf und alles lief rund.
    Zum Sommer habe ich dann meine Alu´s wieder draufgesteckt, gleiches Spiel,mit der Drahtbürste sorgfältig alle Narben abgebürstet. Die ersten 2 Tage war Ruhe, dann find das Lenkrad an zu Vibrieren, 80-110Km/H.

    Ich habe dann an der VA beide Felgen abgemacht, feines Schmiergelpapier genommen, die Komplette Narbe, Felgeninnenseite, also die Stelle wo die Felge an der Narbe anliegt richtig schon sauber geschmiergelt.
    Und alles weg, bis Heute RUHE..........

    Also bevor Ihr irgendwas macht, nehmt euch 1-2 Stunden Zeit und probiert erst dies.



    Grüße Dennis
  • Hallo,

    habe voller Elan die Radaufnahmen geschmirgelt und die Heckklappe eingestellt.
    Als ich dann die Sommerräder wieder montiert hatte
    und eine Probefahrt machte, war mein Elan wieder weg, das Wackeln aber noch da. :heul:
    Jetzt muss wohl doch etwas mit der VA sein.
    Am Freitag habe ich einen Werkstatt-Termin, oje.
  • Weitere Ursachen die noch nicht so oft genannt wurden.

    1.) Bremsscheiben Wechsel

    Die ersten Bremsscheiben oder aber auch die Bremsscheiben die sehr lange am Fahrzeug bleiben, nehmen irgendwann die Unwucht der Radnabe an. Folglich hat beim Bremsscheibenwechsel die Radnabe eine andere Unwucht als die neue Bremsscheibe.

    2.) Aluräder

    War vor dem Wechsel von Sommer auf Winter und dann wieder auf Sommer Felgen/Reifen noch keine Unwucht, so kann auch hier die Felge schuld sein. Die Felge nimmt irgendwann die Unwucht der Radnabe/Bremsscheibe auf. Wechsel ich nun nach 6 Monaten wieder auf die Sommerreifen und verbaue sie nicht exakt (Loch an Loch) wie ich sie auch runter gemacht habe, läuft die Unwucht der Felge gegen die Unwucht der Bremsscheibe/Radnabe. Es reicht nicht zun wissen welche Felgen vorne und hinten drauf waren, man sollte genau wissen wie sie drauf waren (Loch an Loch). Wichtig nach der Demontage der Alufelgen - eine Markierung auf der Radnabe und auf der Felge machen. So kann die Felge wieder 100% gleich nach der Winterzeit montiert werden. Weiterhin ist es wichtig die Räder am Fahrzeug auswuchten zu lassen um diese Probleme von Grund auf zu beseitigen.

    Gruß