VDD-Wechsel-Drama

  • ...eben nicht, die ist so locker das wenn man den Deckel umdreht die Dichtung schon wieder rausfällt. Fast keine Klemmung in der Nut...

    Absolut. Muss das mal mit ner Elring bei nem V8 ausprobieren. Danach nimmst ne Spitzhacke vor Wut. :lol::lol::lol:


    Deswegen nur Original oder Götze

  • Mahlzeit


    Also meine Elring VDD sitzt super im Deckel. Hab die 2019 gewechselt. Ist bis heute dicht, trotz mehrfachen öffnen des Deckels. Zugegeben, beim Abbau kann die in den Halbmonden kleben bleiben, aber sonst alles gut.


    Gruß, Michael.

    Alle von mir eingestellten Fotos sind meine eigenen. "Fremde" Fotos werden explizit mit Quelle versehen


    "Ich mache nur Fehler, damit niemand merkt das ich Perfekt bin." ;)

    "Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem." :lehrer:

  • Michelsblackpearl: welcher Motor? Die VD sind schon unterschiedlich.....

    ————-———————————————————————————-—————————
    Auslesen, Codieren im PLZ-Raum 72xxx? Einfach kurz Melden!

  • Stroker-Umbau natürlich :ugly: OK, Tippfehler, M54B25 meinte ich.

    Meiner (M52TU) hat vor knapp zwei Jahren die Elring 326.560 bekommen. Da der Vorbesitzer die eingebaut hat, weiß ich nicht wie gut das funktionierte, aber es sieht dort noch recht dicht aus.

  • Jupp, sorry, M54B25.


    Die Dichtung auf dem Foto sieht auf jeden Fall gar schrecklich aus.


    Dafür ist der Rest schön sauber.


    Gruß.

    Alle von mir eingestellten Fotos sind meine eigenen. "Fremde" Fotos werden explizit mit Quelle versehen


    "Ich mache nur Fehler, damit niemand merkt das ich Perfekt bin." ;)

    "Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem." :lehrer:

  • Klar, die wurde ja durch die Nockenwellen gedreht. Glück, dass der Motor nicht platt ist.

    Bei den Bildern in meinen Beiträgen handelt es sich, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, um meine eigenen!

  • Bei dem Preis würde ich gar nicht nachdenken und OEM nehmen. Bei der Schweinearbeit lieber nicht doppelt machen wollen.

  • Die Ölwannendichtung ist keine reine Metalldichtung. Die hat nach Innen eine Gummilippe. Bei den Teilepreisen und dem hohen Aufwand sie zu wechseln würde ich nur die originale nehmen. Werkstatt meines Vertrauens -er fährt selber e39- verbaut an der Stelle auch nur BMW.

    Alle Bilder in meinen Posts sind soweit nicht anders gekennzeichnet, eigene Aufnahmen

  • An einer Dichtung muss man ja nu wirklich nicht sparen. Das sind ja Pfennig-Beträge.

    Deine Pfennige hätte ich gern im Portemonnaie. :lol: Wenn ich mir überlege was ich für irgendwelche blöden Dichtungen schon bei OEMs gelassen habe, das haben einige nicht für ihren kompletten e39 ausgegeben.

  • Kommt bei der Ölwannendichtung nicht noch Dichtzeug mit drauf? Ich meine Original kann man da was sehen. Als ich meine in der Werkstatt habe machen lassen war danach auch ne dicke Wurst Dichtmittel zu sehen. Ist halt mit Achse absenken oder Motor anheben etwas was man nur einmal machen möchte

  • Also bei mir ist keine Dichtmasse sichtbar... hab aber auch leider ne Elring Dichtung drauf

    Alle Bilder sind, sofern nicht anders erwähnt, meine eigenen Bilder und stellen mein Fahrzeug dar.

  • Zitat aus dem TIS:

    Einbauhinweis:

    Dichtflächen von Dichtungsresten befreien und säubern. Dichtung ersetzen. Im Bereich der Trennfugen mit Dichtmasse Drei Bond 1209 (siehe BMW Teiledienst) ca. 3 mm breit und 2 mm hoch auftragen.

    Alle Bilder in meinen Posts sind soweit nicht anders gekennzeichnet, eigene Aufnahmen

  • aber NUR im Bereich der Trennfugen! Wer rundrum eine Silikonwurst setzt, hat den Sinn einer schwimmenden Dichtung nicht verstanden!

    Bei den Bildern in meinen Beiträgen handelt es sich, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, um meine eigenen!