Borbet xrt Gutachten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Borbet xrt Gutachten

    Moin Moin

    Suche Gutachten für borbet xrt

    4X 8.J 18 H2
    ET: 35
    LK:5X120

    KBA.49282

    Nabendurchmesser ist 72,6 bedeutet ich brauche dann Adapterplatten was die Sache noch schwieriger macht aber vielleicht hat jemand das ganze schon durch gehabt ?( möchte ja keine Felgen kaufen die ich nicht fahren darf

    Grüße josh
  • Du brauchst Adapterplatten, der Nabendurchmesser ist 74,1 mm beim E39
    Gleichzeitig musst du schauen das du vorne nicht mit den Stossdämpfern "kollidierst"
  • Ist zwar nicht exakt das Gutachten was gesucht wird aber zumindest die Maße stimmen überein, die Felgen sind nicht für den E39.
    Ob man diese eingetragen bekommt sollte Einzelfallabhängig sein, für den E39 dürften nur die 245/35ZR18 im Gutachten passend sein, ob man diese auf der VA fahren möchte muss jeder für sich entscheiden.
    Andere Reifengrößen sind nicht passend und dürften vermutlich auch nicht eintragbar sein.

    Insgesamt würde ich es mir überlegen da weder die Felgen noch Adapterscheiben leicht eintragbar sein dürften da sie schlichtweg nicht für den E39 sein dürften.

    raeder-gutachten.de/gutachten/…BMW%203%20%20%205x120.pdf
    Markus


    Hier könnten Hinweise auf die Such-, Editier- und Zitatfunktionen stehen! :D
  • Ich habe MAM 7 19 Zoll 8.5J rundum drauf mit Adapterplatten VA 60mm [SCC] und HA 70mm [HR]. Das Gutachten war fuer alle BMW ausser meinem aber die Traglast war entscheidend. Ich hab natürlich das ganze per Einzelabnahme zusammen mit KAW 60mm Federn vorne eintragen lassen. Das kam mich 124 EUR gesamt. Dem Ingeneur war die technische Beschaffenheit der Materialien am wichtigsten und das es Firmen sind, welche mann kennt. Die Reifen musst ich auf 235 40 R19 machen weil der Touring 540 einen TL Index von mind 93 braucht, eigentlich 95 aber der Ingeneur sagte, dass 2 Toleranz noch zulässig wären. Ich denke mit SCC Adaptern und den richtigen Reifen zusammen mit dem Gutachten welche die Lasten ausweisen, bist bei ner Einzelabnahme gut beraten.

    Borbet ist ein namenhafter Hersteller sodass das klargehen sollte. Informiere dich bei der Dekra oder dem TÜV in deinem nächsten Stützpunkt.

    Eines sollte aber klar sein, plug und play sorgenfrei is das nicht und billig eben auch nicht.

    Je breiter die Platten je mehr Belastung tragen deine Radlager was sich auf deren Lebenszeit auswirken wird. Meine sind rundrum neu daher is mir das Wurscht.

    Viel Glück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von axleaddict ()

  • Leider haben sich die Zeiten, wo man mal eben was eintragen kann rapide geändert, wenn eine andere Reifengröße als im Gutachten stehend, gefahren werden möchte muss das Impact Gutachten erstellt werden.
    Ist dieses nicht vorhanden trägt dir heute keiner mehr was ein.

    Das heißt, die im Gutachten angegebenen Reifengrößen sind zwingend einzuhalten.
    Ist der Querschnitt zb. kleiner als im Gutachten keine offizielle Eintragung möglich.

    Da der Felgensatz eher nicht für den E39 gedacht war wird es dadurch noch erschwert.
    Adapterplatten inkl. vernünftigen Gutachten sind Mangelware und so gut wie gar nicht zu bekommen. Nur in einigen sehr wenigen maßen erhältlich.


    Mit anderen Worten, es sollte BORBET als auch die eintragende Person dazu befragt werden.
    Und ja BORBET möchte vermutlich Geld für das Gutachten haben. ;)
    Markus


    Hier könnten Hinweise auf die Such-, Editier- und Zitatfunktionen stehen! :D
  • Touring-Fan schrieb:


    Und ja BORBET möchte vermutlich Geld für das Gutachten haben. ;)
    Was man ja, wenn zusätzlicher Aufwand entsteht, eigentlich verstehen muss. Wir arbeiten ja in der Regel (mal abgesehen für die guten Freunde) auch nicht für Umme. Die Kosten müssen gedeckt werden, und die Familie will auch leben :lehrer:
    E 39 540i Touring 09/99 * > 320.680 km + * to be continued
    E 84 28i *2011
  • Mir brauchste das nicht zu erklären. ;)

    In den meisten Anfragen hier im Forum zu Gutachten , ABE usw. endet es fast immer das der Fragesteller bereits beim Hersteller angefragt hat und dieser erst einmal Geld sehen möchte.
    Immer ist dann "Geiz ist Geil" und Sinngemäß "Servicewüste Deutschland" von dem Fragesteller interpretiert worden.

    Also versucht man es erst einmal in den diversen Foren!

    Aber bemerkt Ihr was anderes, so wichtig ist es offensichtlich doch nicht mehr da keinerlei Reaktion mehr folgt. ;)
    Markus


    Hier könnten Hinweise auf die Such-, Editier- und Zitatfunktionen stehen! :D
  • Touring-Fan schrieb:

    Mir brauchste das nicht zu erklären. ;)

    In den meisten Anfragen hier im Forum zu Gutachten , ABE usw. endet es fast immer das der Fragesteller bereits beim Hersteller angefragt hat und dieser erst einmal Geld sehen möchte.
    Immer ist dann "Geiz ist Geil" und Sinngemäß "Servicewüste Deutschland" von dem Fragesteller interpretiert worden.

    Also versucht man es erst einmal in den diversen Foren!

    Aber bemerkt Ihr was anderes, so wichtig ist es offensichtlich doch nicht mehr da keinerlei Reaktion mehr folgt. ;)
    Dir wollte ich eigentlich auch gar nichts erklären. Für alle anderen, die meinten, solche Maßnahmen müssten immer und unbedingt umsonst sein, sei nur mal unverbindlich mitgeteilt, dass dort ja auch Leute mit Recherche und Antwort befasst sind, und diese, man höre und staune, auch bezahlt werden müssen. Ein akzeptabler Bearbeitungsbetrag (er sollte natürlich nicht überzogen sein, was es leider auch auch schon öfter gab) muss dann halt auch einkalkuliert werden. Ohne Moos nix los, isso, leider
    E 39 540i Touring 09/99 * > 320.680 km + * to be continued
    E 84 28i *2011

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Charlie73 ()

  • Moin

    Ja es gab lange keine Antwort da ich selber abwägen musste ob sich der Aufwand überhaupt lohnt für solche Felgen (Gutachten von Hersteller organisieren, Adapterplatten kaufen, höchstwahrscheinlich Kotflügel Innenkante umlegen, danach ab zum TÜV und ganz kleine Brötchen backen damit er das mit ganz viel Glück einträgt und wer weiss ob der nächste prüfer auch so nett ist usw) am Ende lohnt es eher, einfach passende zu kaufen die mehrere Leute fahren weil sich von der Menge abheben ist schön aber bloß um welchen Preis...

    Schönen Abend Josh
  • Kann jeder machen, wie er will. Ich persönlich fahre OEM, da habe ich am wenigsten Aufwand. Und da ich für den anderen Kram aktuell wenig Zeit habe, lasse ich das mit anderweitigen Versuchen.
    Wer Zeit genug und sonst nix zu tun hat, kann ja gerne Alternativwege beschreiten.
    E 39 540i Touring 09/99 * > 320.680 km + * to be continued
    E 84 28i *2011
  • @Josh 03
    Gute und richtige Entscheidung :top: . Ich fahre auch 17" OEM ( Winter + Sommer ). Sieht schick aus und keine Probleme. Alternativ habe ich noch die Rod 58 in 8,5/10 x 17 zu liegen - sind auch eingetragen. Vielleicht mache ich die mal demnächst wieder rauf 8o :D . Im Winter gibts die Styling 49 und momentan die Styling 5 :sabber: .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • winne65 schrieb:

    @Josh 03
    Gute und richtige Entscheidung :top: . Ich fahre auch 17" OEM ( Winter + Sommer ). Sieht schick aus und keine Probleme. Alternativ habe ich noch die Rod 58 in 8,5/10 x 17 zu liegen - sind auch eingetragen. Vielleicht mache ich die mal demnächst wieder rauf 8o :D . Im Winter gibts die Styling 49 und momentan die Styling 5 :sabber: .

    sehr schöne Felgen ich fahre für Winter die 15zoll Styling 31 und habe original noch eine unbenutzte Styling 83 als Ersatzrad. Blöder Weise fahre ich immernoch die Styling 31 auf Winterreifen weil ich noch keine gefunden habe die wirklich interessant sind. Hatte 19 Zoll BBS in Aussicht nur hätte ich die mit der geplanten Tieferlegung von 40mm rundum wohl nicht eingetragen bekommen (korrigiert mich wenn ich falsch liege) deswegen suche ich nun vernünftige 18 Zöller nur meinen ja alle irgendwelche nexen und was weiss ich reifen für 50€ zu fahren wo ich ja gar nicht für zu haben bin. Aber was lange währt wird endlich gut sagt man ja so schön :thumbsup:
  • oldironman schrieb:

    Wobei die Nexen nicht schlecht sind
    das kann ich natürlich nicht sagen nur setze ich direkt auf namenhafte Marken weil es wird ja einen Grund haben warum die teilweise doppelt so teuer sind. Dabei kommt es ja nicht nur auf den grip bei Nässe und Trockenheit an sondern auch auf Sachen wie das abrollgeräusch, mehr Spritverbrauch...
  • Josh 03 schrieb:

    oldironman schrieb:

    Wobei die Nexen nicht schlecht sind
    das kann ich natürlich nicht sagen nur setze ich direkt auf namenhafte Marken weil es wird ja einen Grund haben warum die teilweise doppelt so teuer sind. Dabei kommt es ja nicht nur auf den grip bei Nässe und Trockenheit an sondern auch auf Sachen wie das abrollgeräusch, mehr Spritverbrauch...
    da hast du Partiell recht, aber das hat man vor 10 Jahren auch noch über Hankook gesagt und heute sind die Fast teurer wie die Etablierten. bei Yokohama das gleiche.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • oldironman schrieb:

    Wobei die Nexen nicht schlecht sind
    Ich habe ja den Nexen N Fera SU 1 in 255/40/17 auf der HA ( Rod 58 ) und hatte nie Probleme. Laufruhig isser auch - ich kann nichts negatives sagen. Auf den Styling 5 habe ich jetzt Barum Bravuris 3 ( 5 mm ) auf der VA und die Fulda Sportcontrol 2 ( 6,5 mm ) auf der HA. Die waren bei Kauf drauf und haben ja noch gut Profil. Die Barum würde ich aber dann spätestens in 2 Jahren dann auch durch Fulda Pneus ersetzen. Für Frauchens 320d habe ich jetzt auch auf Fulda umgestellt ( 225 er + 245 er). Läuft :top: . Übrigens haben die Fulda mit 66dB den niedrigsten Wert beim Abrollgeräusch :trinken: . Warum soll ich für einen lumpigen 235 er Reifen mehr als 100 € ausgeben :nixweiss: , der Fulda liegt bei ~75 €. Der Nexen liegt auf ähnlichem Preisniveau.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken: