Lambdaprobleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lambdaprobleme

    Servus gemeinde,

    folgender Sachverhalt:
    Ich habe meinen BKV tauschen lassen. Nach diesem Tausch auf der Heimfahrt lief der Motor unruhig im Stand. Darraufhin ging irgendwann die MKL an. Zuhause ausgelesen und folgende Fehler waren hinterlegt:
    Lambdaregelgrenze bank 2
    Gemischgrenze fett
    Lambdaregelgrenze bank 1
    Gemischgrenze fett
    Lambdareglerabweichung bank 1
    Abweichung fett
    Lambdareglerabweichung bank 2
    Abweichung fett

    Dann habe ich nach einem Falschluftleck gesucht und mir ist aufgefallen das der Unterdruckschlauch vom BKV zur Ansaugbrücke wie ein Kuhschwanz wackelt. Und als ich dort Bremsenreiniger rang gesprüht hab, hat man deutlich gemerkt das dort die Falschluft gezogen wird. Also Auto wieder zur Werkstatt gebracht, er hat die Dichtung getauscht und der Schlauch war auch wieder fest. Im gleichen Zug habe ich die KGE + Schläuche erneuern lassen.
    Heute Auto wieder abgeholt, er hat eine Testfahrt gemacht und alles war normal. Als ich dann die Liuvewerte angeguckt habe, wieder die 2 Lambdawerte nach rechts im roten Berreich. und die Fehler wieder drin. Wenn man die Fehler längere Zeit nicht löscht, kommen auch noch Zündaussetzer auf allen Zylinder dazu.
    Ich weiß nun nicht mehr weiter. Da das problem vor dem BKV wechsel nicht bestand.
    Ich würde jetzt nur noch auf Verdacht den Unterdruckschlauch + Rückschlagventil tauschen und hoffen das er dann wieder normal läuft. Oder kann es sein das die Lambdasonden nun einen weg haben weil der Motor länger zu Fett gelaufen ist?
    Habt ihr noch Ideen ?
  • Was für ein BKV Hersteller ist denn reingekommen? Zwischen BKV und Ansaugbrücke hängt noch die Saugstrahlpumpe. Ansonsten könnte meiner Meinung nach auch der BKV selbst sein, wenn er innen undicht ist. Dann saugt der Motor darüber permanent Luft. Kannst Du testen indem Du das Rückschlagventil abziehst und stattdessen ne manuelle Vakuumpumpe anschließt und dann bremst. Es sollte sich n Unterdruck aufbauen lassen, der auch gehalten wird. So zumindest mein Verständnis vom BKV.

    Edit: oder Du startest mal ohne auf die Bremse zu gehen, schaust Dir dabei die Live Werte an und steigst dann mal ne Minute auf die Bremse. Wenn sich dabei die Live Werte krass unterscheiden sollte es am BKV liegen.
  • Juke schrieb:

    Was für ein BKV Hersteller ist denn reingekommen? Zwischen BKV und Ansaugbrücke hängt noch die Saugstrahlpumpe. Ansonsten könnte meiner Meinung nach auch der BKV selbst sein, wenn er innen undicht ist. Dann saugt der Motor darüber permanent Luft. Kannst Du testen indem Du das Rückschlagventil abziehst und stattdessen ne manuelle Vakuumpumpe anschließt und dann bremst. Es sollte sich n Unterdruck aufbauen lassen, der auch gehalten wird. So zumindest mein Verständnis vom BKV.

    Edit: oder Du startest mal ohne auf die Bremse zu gehen, schaust Dir dabei die Live Werte an und steigst dann mal ne Minute auf die Bremse. Wenn sich dabei die Live Werte krass unterscheiden sollte es am BKV liegen.
    Es wurde ein BKV von TRW verbaut. Viel Auswahl gibt es da ja nicht, sofern ich das noch richtig im Kopf hab.
  • TRW hat ja auch Lucas übernommen oder die gehören dazu. Sollte derselbe sein, den Du auch bei BMW bekommst. Nichtsdestotrotz kann auch der ne Macke haben. Oder beim Einbau einen wegbekommen haben. Wenn schon der Schlauch nicht ordentlich befestigt wird... Welche Dichtung wurde denn da genau noch erneuert?
  • Danim schrieb:

    Also die Dichtung die am BKV sitzt. Dort wo der Unterdruckschlauch rein kommt.
    Die Dichtung die am neuen BKV dran war, war zu groß, deshalb War der Schlauch so lose. Der Mechaniker hat nun die Dichtung vom alten BKV rein gemacht und der Schlauch ist wieder fest.
    die dichtung ist dadurch dennoch nicht dicht, weil die vom OEM BKV ausgehärtet ist
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Seltsam. Bei meinem TRW war bereits eine neue Dichtung drin. Dort wo dann das Rückschlagventil eingesteckt wird, hier die Nummer 7: de.bmwfans.info/parts-catalog/…er_brake_unit_depression/
    Die Schelle (Position 9) ist auch dicht? Ob da was undicht ist kannst Du ganz einfach mit Rauch oder Nebel prüfen. Vielleicht kennst Du ja jemanden mit E-Zigarette. Einfach mal in die Ecke qualmen und wenn was undicht ist, wirst Du sehen wie der Qualm angesaugt wird.
  • Juke schrieb:

    Seltsam. Bei meinem TRW war bereits eine neue Dichtung drin. Dort wo dann das Rückschlagventil eingesteckt wird, hier die Nummer 7: de.bmwfans.info/parts-catalog/…er_brake_unit_depression/
    Die Schelle (Position 9) ist auch dicht? Ob da was undicht ist kannst Du ganz einfach mit Rauch oder Nebel prüfen. Vielleicht kennst Du ja jemanden mit E-Zigarette. Einfach mal in die Ecke qualmen und wenn was undicht ist, wirst Du sehen wie der Qualm angesaugt wird.
    Bei meinem TRW war auch eine Dichtung drin. Allerdings wohl das innere Loch zu groß, deswegen war der Schlauch da so locker. Ist der Schlauch nur gesteckt? Kann man den einfach abziehen am BKV? Ich werd das mal testen, bin selbst Dampfer :thumbsup:
  • Der Schlauch wird nicht einfach nur reingesteckt, dazwischen ist noch das Rückschlagventil in Form eines 90 Grad Winkels (de.bmwfans.info/parts-catalog/…er_brake_unit_depression/ Position 8). Mach bitte mal ein Foto von der Stelle am BKV, das klingt irgendwie seltsam. Nicht, dass die Werkstatt das Rückschlagventil nicht eingebaut und stattdessen direkt den Schlauch in die Öffnung vom BKV gesteckt hat :lol:
  • Ja, ist nur gesteckt. Das Rückschlagventil hat einen Tannenbaum-förmigen Anschluss, sodass es sehr schwer wieder rauszuziehen ist. Deshalb wundert es mich sehr, dass die original Dichtung nicht gepasst haben soll. Oder wurde das Ventil vielleicht umgedreht? :D Der Durchmesser des Anschlusses Richtung Schlauch hat nämlich einen geringen Durchmesser. Mach bitte ein Foto.
  • Juke schrieb:

    Ja, ist nur gesteckt. Das Rückschlagventil hat einen Tannenbaum-förmigen Anschluss, sodass es sehr schwer wieder rauszuziehen ist. Deshalb wundert es mich sehr, dass die original Dichtung nicht gepasst haben soll. Oder wurde das Ventil vielleicht umgedreht? :D Der Durchmesser des Anschlusses Richtung Schlauch hat nämlich einen geringen Durchmesser. Mach bitte ein Foto.
    eine möglichkeit wüsste ich. Falscher BKV bestellt.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    Juke schrieb:

    Ja, ist nur gesteckt. Das Rückschlagventil hat einen Tannenbaum-förmigen Anschluss, sodass es sehr schwer wieder rauszuziehen ist. Deshalb wundert es mich sehr, dass die original Dichtung nicht gepasst haben soll. Oder wurde das Ventil vielleicht umgedreht? :D Der Durchmesser des Anschlusses Richtung Schlauch hat nämlich einen geringen Durchmesser. Mach bitte ein Foto.
    eine möglichkeit wüsste ich. Falscher BKV bestellt.
    motointegrator.de/artikel/2546…aftverstaerker-trw-psa908

    dieser hier, hab ich bestellt.
  • Danim schrieb:

    MWSEC schrieb:

    Juke schrieb:

    Ja, ist nur gesteckt. Das Rückschlagventil hat einen Tannenbaum-förmigen Anschluss, sodass es sehr schwer wieder rauszuziehen ist. Deshalb wundert es mich sehr, dass die original Dichtung nicht gepasst haben soll. Oder wurde das Ventil vielleicht umgedreht? :D Der Durchmesser des Anschlusses Richtung Schlauch hat nämlich einen geringen Durchmesser. Mach bitte ein Foto.
    eine möglichkeit wüsste ich. Falscher BKV bestellt.
    motointegrator.de/artikel/2546…aftverstaerker-trw-psa908
    dieser hier, hab ich bestellt.
    Mit dem Link kann jetzt keiner was anfangen ohne Vin, weil es 2 unterschiedliche gibt.

    normalerweise müsste die Dichtung aber dann beim 908 passen, es sei denn das da was abgebrochen ist, bei der Montage.
    hätte der Typ aber merken müssen und dir das Auto so gar net erst rausgeben dürfen, weil das Bremssystem schwer gestört war.

    den dichtring gibts bei BMW aber einzeln, 34 33 1 158 929
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MWSEC ()

  • Wie gesagt, beim 908 ist er dabei und er passt auch wenn das richtige Rückschlagventil verbaut ist. Was gab es denn ab 2001 noch für unterschiedliche BKV beim 525 mit M54B25? Soweit ich weiß nur noch den einen und der 908 ist dann der richtige. Ohne Foto und Rauchtest kommen wir aber hier eh nicht weiter.
  • Ich hab nun nochmal alles abgesprüht auch der Test mit meiner Dampfe ergab keine undichte. Wenn ich aber mein Ohr an den BKV halte, während der Motor läuft, höre ich innen im BKV ein zischen. Muss das so sein? Wenn da innen was undicht wäre dann würde man das aber doch an den Live werten sehen wenn man die bremse betätigt oder irre ich? Oder kann das auch wegen einem defekten rückschlagventil so zischen. Weil das ein neuer BKV innen defekt ist wäre ja schon sehr suspekt.
    Dateien
  • Mach bitte ein Foto vom Rückschlagventil und dem angeschlossen Schlauch. Zischen im BKV ist nicht normal. Je nach Defekt könnte man was über die Live Werte sehen oder auch nicht (wenn konstant dieselbe Menge Luft gezogen wird halt nicht). Wie ich oben schon meinte kann ein BKV auch beim Einbau beschädigt werden. Oder natürlich auch bei Auslieferung schon defekt sein.
  • Das ist definitiv nicht normal und wird vermutlich auch Dein Problem mit dem Motorlauf verursachen. Ich bin mir nicht sicher, ob das dann noch am Rückschlagventil liegen kann, aber das zu wechseln ist nicht verkehrt. Hab ich damals auch direkt mitgemacht. Vielleicht sieht man auch auf dem Foto schon was. Ich hätte dann aber auch erwartet, dass Du beim Rauchtest was gesehen hättest. Wenn er da außen am Ventil so viel Luft zieht, müsste der Qualm definitiv an der Stelle angezogen werden. Den BKV hattest Du selber gekauft? Sonst würde ich die Karre denen einfach vor die Werkstatt stellen und sagen, sie sollen das beheben.