Klimaautomatik spinnt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klimaautomatik spinnt

    Hallo zusammen,

    ich bin neu im Forum und bräuchte mal eure Hilfe :)

    Ich habe einen e39 Bj. 06/2000 528i.

    Seit einiger Zeit spinnt meine Klimaautomatik. Das erste mal ist mir das aufgefallen, wo es im Auto sehr warm wurde im Winter und ich mir dachte, hey, es sind 20 grad eingestellt, jedoch ist total heiße Luft aus den düsen gekommen Klimaautomatik war auf "Auto" gestellt. Dann dachte ich mir, regelst halt die Temperatur runter auf 16° und stellst den Lüfter etwas hoch. Gesagt und getan, ich stellte die Lüftung auf etwas unter 50% - dann fängt das ding an zu Blasen als hätte ich es auf 100% gestellt und kalte Luft kam auch nicht heraus :thumbsup: . Dann dachte ich mir "oh nee" Gebläseendstufe stirbt. Ich kaufte darauf hin eine neue von Febi Bilstein, baute diese ein und dachte alles gut, da ich das Gebläse dann kurz von den Stufen von Min auf Max durchgeschaltet habe. Lief auch dann ganz normal. Dann als ich mit den Auto in die Arbeit gefahren bin und alles warm war, probierte ich es wieder den Lüfter zu regulieren, daraufhin fauchte dieser bei z. B. 30% einstellung auf 100% und ich dachte mir, okey, so viel Pech musst haben und der "Igel" ist neu und defekt. Dann kaufte ich nochmal einen neuen, diesesmal von "Valeo", baute diesen ein und dachte mir nun ist gut, aber nix da wieder das gleiche Problem. Dieses Phänomen taucht komischerweise immer nur auf manueller Regelung, wenn man die Klimaautomatik auf Auto stellt dann nicht. Da mich dies manchmal so nervt, dass sich der Lüfter selbstständig macht habe ich die Klimaautomatik komplett abgeschaltet und der Lüfter ist auch ausgegangen, aber dann passiert es einfach das der sporadisch einfach auf voller Leistung bläst, obwohl die Klimaautomatik ja komplett aus ist.


    Ich kenne so ein Lüfterproblem nur vom defekten Gebläseendstufen und hab keine Ahnung was es noch sein könnte. ?(

    Nun fallen mir noch 2 Möglichkeiten ein:

    -Lüfter selbst hat einen weg
    -Klimabedienteil hat einen weg

    Mein Lüfter macht sein kurzer Zeit leichte Geräusche, einen neuen habe ich schon da, aber im Winter ist es zu kalt zum tauschen :snow:

    Kann es sein das der Lüfter einen weg hat, den Igel zum überhitzen bringt und dann alles spinnt? :kratz:

    Zum Klimabedientteil: der kleine Lüfter läuft, welche zur Innenraumtemperatur nötig ist.

    Normalerweise findet man eh schon alles im Forum, jedoch ist dies so einzigartig, dass ich nicht mal im Forum was gefunden habe. X/

    Gruß

    Marek
  • Hallo nochmal,

    bei mir hat sich das Problem noch nicht gelöst. Ich habe auch ein gebrauchtes Klimabedienteil gekauft um zu testen, ob es daran liegen könnte - auch ohne Erfolg.

    Nun wollte ich das Heizungsgebläse tauschen, da dieses eh schon Geräusche macht. Ich bin auch dank der Anleitungen ziemlich weit gekommen. Allerdings hänge ich nun an dem mittleren Luftkanal, welcher noch ausgebaut werden muss. In den ganzen Anleitungen ist da aber ein anderes System verbaut. Da müssen Metallklammern gelöst werden und dann die Welle der Luftklappen nach links schieben. Bei mir sind jedoch keine Metallklammern sondern nur 2 Plastiknasen jeweils links und rechts die den Luftkanal halten. Und ich bekomme einfach nicht die Welle nach links geschoben, sodass ich den Luftkanal nicht rausbekomme, habe es 2 Stunden lang versucht.

    Hat jemand vielleicht eine Idee was ich übersehen habe ?

    Grüße Marek
  • Für das Ausbauproblem bräuchte ich ein Bild.
    Aber dein Problem wird vermutlich an dem Klimabdienteil liegen. An dem Gebläsemotor liegt es definitiv nicht, denn das ist nur ein Elektromotor.

    Welche Teilenummer hat dein verbautes Klimabedienteil und welche das neue?
    Das KBT kann ohne korrekte Codierung nicht als Fehler ausgeschlossen werden.
    Mit einem anderen Gebrauchtteil das vorhandene KBT ausschließen ist auch nicht 100% möglich, denn das neue Gebrauchtteil kann den selben Fehler haben.

    Ansonsten würde ich noch den Fehlerspeicher auslesen.
  • Hallo,

    ich hab genau die gleiche Teilenummer (64116902541) genommen lt. dem Schild ist das Klimabedienteil genau das gleiche - das gebrauchte ist lt. Schild 2 Wochen früher hergestellt worden als mein altes. Die Klimabedienteile haben beide exakt das gleiche Problem, es funktioniert alles und nach einer Weile fängt es einfach das Spinnen an. Habe auch die Steuerspannung gemessen ich denke es war 2-8 V von MIN auf MAX - da hat es aber auch noch nicht gesponnen. Nach ner Weile wo es wieder angefangen hat zu spinnen habe ich nochmal gemessen da war die Steuerspannung garnicht mehr in Ordnung die ist einfach bei Stufe 2 auf 6 V gesprungen dann mal auf 1 V bei der 4 Stufe einfach willkürlich. Aber das kann doch nicht sein das beide Klimabedienteile genau den selben fehler haben?

    Im Fehlerspeicher stand leider nichts drinnen, habe ich auch schon ausgelesen.

    Das Heizungsgebläse möchte ich nur tauschen, da es sowieso schon Geräusche macht.

    Wo sitzt eigentlich das Gebläse Relais K4 lt. Teilekatalog soll es hinterm Handschuhfach sein, habe dieses ausgebaut und nachgeschaut, dahinter sind nur Kabel und größere Sicherungen, aber kein Relais.

    Anbei mal ein Bild bei meinem Ausbauproblem, ich bekomme die Welle für die Klappenverstellung nicht ausgebaut. In den Anleitungen und Videos ist da irgendwie ein anderes System die müssen Metallklips abmachen damit der Luftkanal rausgeht, bei mir sind da keine und die Welle lässt sich auch nicht einfach nach Links schieben, so wie in den Videos.



    Grüße Marek,
    Dateien
    • Bild-min.jpg

      (825,45 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Wenn 6/2000 wirklich das Baudatum und nicht die Erstzulassung ist, dann passt die Teilenummer. Muss wie schon erwähnt dennoch codiert werden.

    Das Relais K4 wurde nur bis 9/98 verbaut, d.h. bei dir ist keines verbaut.

    Du musst das mittlere Teil mit den zwei Öffnungen ausbauen. Das Teil ist vorne mit zwei Klammern befestigt. Ob es noch weitere Klammern gibt weiß ich nicht mehr, ist doch schon zu lange her.

    Das ist aber bei allen E39 identisch.
  • Um zu überprüfen ob der Lüfter geht kann man diesen auch direkt mit 12V bestromen.
    Den Stecker der auf dem Igel sitzt.
    Bei mir war der Lüfter defekt.
    Je nach Stellung ging er oder nicht.

    Hatte das gleiche Problem mit der Welle der Klappensteuerung. Kaum ab zu bekommen.
    Habe es irgentwie komplett rausgezogen.
  • Danke für die Antworten, ich werde es nochmal anschauen, wenn es jemand eingebaut hat muss man es auch wieder ausbauen können :D

    Ich habe nun ein komplett neues Klimabedienteil bestellt 950 € :heul: Habe es heute eingebaut und es funktioniert es steuer alle Klappen an, Heckscheibenheizung, Klima, regelt die Temperatur usw. funktioniert einwandfrei. Muss ich nun dennoch wirklich zu BMW fahren und es codieren lassen ?

    Grüße
  • Wollt mal kurz Rückmeldung geben. Hab heute mein neues Gebläse eingebaut - endlich kein Kreischen mehr. Ist eigentlich garnicht so wild wie man immer hört, da gibt es viel viel schlimmere Arbeiten :D .

    Bis jetzt ist der Fehler nicht mehr aufgetaucht. Da alle hier sagen, dass ich das Klimabedienteil codieren lassen muss, werd ich das morgen bei BMW erledigen lassen, auch wenn alles so funktioniert wie es soll.

    Der Freundiche braucht ja auch ein wenig Geld zum leben :D :D

    Gruß Marek
  • BimmerMarek schrieb:

    Wollt mal kurz Rückmeldung geben. Hab heute mein neues Gebläse eingebaut - endlich kein Kreischen mehr. Ist eigentlich garnicht so wild wie man immer hört, da gibt es viel viel schlimmere Arbeiten :D .

    Bis jetzt ist der Fehler nicht mehr aufgetaucht. Da alle hier sagen, dass ich das Klimabedienteil codieren lassen muss, werd ich das morgen bei BMW erledigen lassen, auch wenn alles so funktioniert wie es soll.

    Der Freundiche braucht ja auch ein wenig Geld zum leben :D :D

    Gruß Marek
    der freundliche kann und darf keine gebrauchten Teile codieren.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Hallo zusammen,

    wollte nur mal kurz Rückmeldung geben:

    Der Fehler ist heute wieder aufgetreten (trotz nagelneuem Klimabedienteil), so langsam, weiß ich auch nicht mehr was es sein könnte. Die Lüftung ist bei niedrigster Stufe auf Vollgas gelaufen, habe dann schnell ein Messgerät genommen und die Steuerspannung gemessen, welche vom Bedienteil auf der niedrigsten Stufe gesendet wird es waren 7,62 V was meiner Meinung nach viel zu viel ist. Habe es dann nach und nach durchgeschaltet irgendwo bei 3/4 ist die Spannung auf 0,62 V abgefallen und bei der nächsten stufe wieder auf 6,2 V hoch.

    Es ist doch nahezu unmöglich, dass mein altes Bedienteil und das gebrauchte welche ich vom Teileverwerter geholt habe und dann das Nagelneue für 1000 €, alle 3 den gleichen Fehler aufweisen.

    Grüße
  • Steht im Fehlerspeicher was drinnen?
    Wurde das KBT inzwischen codiert?
    Andere Probleme am Auto sind nicht vorhanden (Stichpunkt ZAS)?

    Vom KBT gehen die Steuerleitungen direkt an den Igel und dann an den Gebläsemotor. Eigentlich kann es nur an den drei Teilen liegen. Vllt taugt auch weder der febi noch der Valeo Igel was, aber komisch, dass beide das gleiche Problem zeigen.

    Das einzige, was mir noch einfällt wäre ein Busproblem, was das KBT dazu veranlasst das Gebläse anzusteuern. Stehen in anderen SG noch Informationen drinnen? Z.b. Standheizung, DME oder Kombiinstrument.
  • Hab ich gerade mal ausgelesen, es war nichts abgelegt.

    Ich habe nun wieder mein altes Klimabedienteil eingebaut bis jetzt funktioniert es auch. Das neue habe ich zurückgeschickt, zwecks Widerrufsfrist. BMW meinte, solange alles funktioniert, muss an dem neuen Klimabedienteil nichts codiert werden ? Ich glaube auch nicht mehr das es an dem liegt weil 3 Bedienteile dem gleichen Fehlerbild entsprachen.

    Sonst hat mein Auto keine anderen Probleme hinsichtlich ZAS.

    Es funktioniert alles so wie es soll. Die Klimaautomatik spinnt nur nach Lust und laune, sie kann 4 Tage einwandfrei funktionieren oder auch nur 10 Min.

    Kann es trotzdem am Igel liegen? Ich dachte, wenn man die Steuerspannung vom Klimabedienteil misst und diese nicht in Ordnung ist, dann kann man den Igel ausschließen? Gebläse ist übrigens auch neu.

    Wegen Busprobleme: Ich habe ein Xtron Radio mit Resler Interface und der IBus App verbaut. Zusätzlich habe ich noch ein Lichtmodul von elight zwecks Coming und Leaving Home Licht.

    Vielleicht bringt da etwas den Bus durcheinander. Mein Radio ist nun eh ausgebaut, wenn dann das Problem vielleicht nicht mehr auftaucht, dann liegt es am Radio :D



    Grüße
  • BimmerMarek schrieb:

    (...) BMW meinte, solange alles funktioniert, muss an dem neuen Klimabedienteil nichts codiert werden ? (...)
    Naja, tuts ja aber nicht.
    Wie viele der getauschten Steuergeräte wurden denn nun auf's Fahrzeug codiert?
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Ever tried. Ever failed. No matter.
    Try again. Fail again. Fail better.
    -- Samuel Beckett --
  • Ich hatte 3 Klimabedienteile, mein originales, welches ab Werk verbaut wurde, dann eines vom Teileverwerter und dann ein komplett neues, welches ich heute zurückgeschickt habe.

    Alle 3 Klimabedienteile hatten ein und den selben fehler, diese funktionierten sporadisch solange wie sie wollten und dann haben se angefangen zur spinnen. Dann wenn man das Auto abgestellt hat und in ein paar Stunden wieder gefahren ist haben se wieder am Anfang funktioniert und irgendwann wieder das spinnen angefangen. Codiert wurde keines von den 3, obwohl das originale, welches ab Werk verbaut ist ja bereits auf mein Auto codiert ist.

    Die Möglichkeit von Klimaautomatik auf Manuell umzurüsten gibt es nicht ohne großen Aufwand oder ? Dann hätte ich bestimmt endlich ruhe damit.

    Grüße
  • Das KBT muss definitiv codiert werden, da hatte derjenige mit dem du gesprochen hast keine Ahnung.

    Mit was ließt du denn aus? Kombiinstrument, DME und co haben alle nichts abgelegt?

    Umrüsten auf manuelle IHKA kannst du vergessen, extremer Aufwand.

    Der Igel ist kein reiner Widerstand, weswegen durch Messung der Steuerspannung dieser meiner Meinung nach nicht ausgeschlossen werden kann.