Fahrzeughöhe nach Vorderachsen- Revision

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahrzeughöhe nach Vorderachsen- Revision

    Neu

    Liebe Forumisti, ich benötige mal wieder einen Rat.
    Ich habe vor einer Woche mein Auto (525i Touring, EZ03/2001) aus der Werkstatt geholt und danach vielleicht 150 km gefahren, da ich erkältungsbedingt auf der Nase lag. Getauscht wurden Querlenker, Zugstreben, Koppelstangen, Spurstangen und Stabigummis, Stoßdämpfer und Domlager sowie die Auflagen an den Federenden; Serienteile getauscht gegen Serienteile. Das Auto fährt sich wie auf Stelzen, daher habe ich eben die Fahrzeughöhe nachgemessen und tatsächlich messe ich an der Hinterachse von der Straße bis zum höchsten Punkt des Radausschnittes 65cm, an der Vorderachse dagegen 70cm. Beim Ausbau hab ich noch mitgewirkt, bis ich krank geworden bin. Mit dem Mechaniker habe ich vorher noch gesprochen, dass die Schrauben in belastetem Zustand festzuziehen sind- das war ihm bekannt. Bei der anschließenden Vermessung und Einstellung von Spur und Sturz in einem benachbarten Betrieb ist offenbar auch nichts aufgefallen. Ich kenne den Schrauber seit 30 Jahren und mag nicht so recht an seinen Fehler glauben. Meine Fragen: ist alles korrekt so oder wie müßte das Auto stehen? Falls eine Korrektur erforderlich ist- welche Teile könnten nach der zurückgelegten Fahrtstrecke bereits wieder defekt sein? Ich habe allein für die Teile €700,-bezahlt, ich könnte kotzen...
    Vielen Dank für Eure Rückmeldung
    Matthias
  • Neu

    Mach doch am besten mal ein Bild, über das Thema wird hier schon länger diskutiert... Aber ja, er steht richtig ekelhaft hoch nachm Dämpfer und Federntausch. Mich hat es seit dem Tausch vor ein paar Jahren so gestört, dass ich neulich 40/20 Federn verbaut habe!

    Na dann stell ich mich (und mein Auto) nun auch mal vor.

    Guck mal hier Beitrag 87, wenn ich richtig gezählt habe..... Steht deiner auch so da?
  • Neu

    arti523 schrieb:

    Aber ja, er steht richtig ekelhaft hoch nachm Dämpfer und Federntausch.
    Bei mir stand da gar nichts hoch. Vermutlich haben sie die Federbeine verdreht eingebaut, also links ein rechtes gebaut und umgekehrt und/oder die Lenker einfach am Boden fest gezogen, ohne das FW sich vorher mal setzen zu lassen. Da sieht dann jeder 5er vorn aus wie ein leerer TATRA. Und es ist immer so, dass er hinten "tiefer" steht, das ist ein optischer Effekt resultierend aus der Form des Radhauses. Das hatte schon der E34 und auch da sah das immer etwas komisch aus, das ist aber normal.
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Neu

    Komisch, so stand/steht meiner mit neuen OE-Federn und Bilstein B4.

    Zubehörfedern passen nie so richtig, werden deine wohl auch für stärkere Modelle mit mehr VA-Last gewesen sein.
    Dateien
    • Image529.jpg

      (271,57 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von COB ()

  • Neu

    lass mich raten, der fährt sich aktuell ziemlich Straff.

    Die sind definitiv auf der Bühne angezogen worden und mit Pech ist der Dämpfer nicht mal weit genug unten.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Neu

    fripp schrieb:

    Gerade habe ich in der Werkstatt nur den Chef erreicht, eine Klärung kann erst Montag erfolgen. Kann ich mit dem Auto so fahren ( ich müßte mal wieder arbeiten...) oder sind dann Schäden zu erwarten?
    Wenn nicht in Normallage angezogen wurde (d.h. nicht nur von der Bühne lassen, sondern Fahrzeug n paar Meter bewegen, damit die Räder in den eingestellten Sturz kommen), dann ja. Die Gummilager in Querlenker und Zugstrebe reißen dann sehr schnell.
    So sieht mein 525i mit Standard R6 Automatik Federn von Sachs aus:

    Ich finde es angenehm, dass er bisschen höher gekommen ist, war mir mit den OE zu tief, vor allem beim runterfahren von höheren Bordsteinen. Fährt sich trotzdem noch sehr angenehm.
  • Neu

    Stimmt, habe ja neulich selber erlebt nach dem ich den Tipp von Marc befolgt habe (bei Tieferlegung), die Führungslenker in Normallage los und wieder angezogen habe und 4-5mm weniger als vorher messen konnte. Tippe wie Marc, dass die Dämpfer nicht bis zum Anschlag drin sind, die Ausrichtung scheint laut Kerbe richtig zu sein. Ab auf ne Grube, Führungslenker am Träger und Schraube vom Dämpfer am Schwenklager lösen und wieder anziehen!
  • Neu

    fripp schrieb:

    daher habe ich eben die Fahrzeughöhe nachgemessen und tatsächlich messe ich an der Hinterachse von der Straße bis zum höchsten Punkt des Radausschnittes 65cm, an der Vorderachse dagegen 70cm.
    Nicht die Reifen mit messen! Das ist viel zu ungenau und es gibt da keine Referenzwerte.
    Du musst bis zum Felgenhorn unten mitte messen.



    Wurden die Federn auch getauscht und wenn welche?
    1x Touring - immer Touring