Achsrevision komplett - Alles dabei?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • michaelXXLF schrieb:

    Juke schrieb:

    Trenngabel oder den BGS 1813-23.
    Kommt man mit dem BGS Teil an alle drei Muttern gut hin? Langt der 23er bzw sind die größeren zu breit? Das Teil gibt es auch mit Öffnung in 28 und 34.
    Ich würde die Stabi-Lager tauschen, irgendwann sind die einfach nicht mehr frisch. Wenn man eh schon alles andere drumrum erneuert, die 16,-€ machen das Kraut dann auch nicht mehr fett.
    Ich habe am Wochenende den Zapfen von der Zugstrebe erfolgreich im eingebauten Zustand auspressen können. Der BGS 23 geht gerade so drauf. Eng ist es vor allem wegen der Form des Schwenklagers (um die Gummimanschette zu schützen beim ansetzen am besten mit Spülwasser arbeiten und mit nem Gummihammer vorsichtig in Position klopfen) und wegen der Öffnungsgröße/-höhe. Er passt dann geraaade so noch auf das Gewinde vom Zapfen. Dafür kommt der Zapfen damit richtig easy raus im Vergleich zu den anderen Ausdrückern, da die Kraft von der Schraube direkt auf den Zapfen wirkt. Ich würde ihn mir für ne Achsrevision auf jeden Fall immer als Backup daneben legen. Kostet ja nicht viel.
  • Für die Zugstrebe definitiv nicht. Da ist einfach zu wenig Platz drum rum. Könnte mir auch vorstellen, dass für die anderen Streben die Öffnung dann zu groß ist. Die 23 ist was die Größe der Öffnung angeht schon perfekt für die Zapfen, aber ist etwas viel "Fleisch" drum rum und könnte gerne noch n paar mm höher sein/weiter öffnen.