Ich verzweifel langsam! Viele Elektrikprobleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • michael33 schrieb:

    Den Witz find ich auch gut mit der Agm Batterie. :happy: Was würd wohl eingebaut wie es noch keine agm gab ?(
    Das war tatsächlich auch meine erste Frage, die ich mir selber gestellt habe, ob es 98 überhaupt schon AGM Batterien, für PKW zu kaufen gab. Aber ich war mir da nicht sicher. Fakt ist, dass es Unsinn ist. In einen e39 kann jede normaler PKW Batterie rein.
  • Also ich hatte mal so einiges nachgerüstet. Dabei musste ich auch an den Kammverbinder unterm Fahrersitz. Gelöst habe ich ihn. Mit der Hand danach angezogen. Irgendwann hat sich die Schraube gelöst welche den Kammverbinder an Ort und Stelle hält. Unter anderem sorge diese schraube bei dem Verbinder für Masse. Also als der Fehler aufgetreten ist(Tacho ausgefallen, Blinker wurden nicht angezeigt im Tacho, Außen liefen die). Da bin ich mit dem Füßen in den Boden getreten(wahr sauer - was hat die Kiste schon wieder). Auf jeden fall ging es dann wieder. Also Sitz, Teppich weg räumen und Fehler Beseitigen. Wenn du Wasser im Auto hast kann es durchaus möglich sein das du Kontaktprobleme hast und es deswegen nicht funktioniert. Mach es aber schnell bevor ein Kurzschluss verursacht wird. Dann könnte noch mehr zum Schaden kommen.

    LG
  • Scarrface schrieb:

    Also ich hatte mal so einiges nachgerüstet. Dabei musste ich auch an den Kammverbinder unterm Fahrersitz. Gelöst habe ich ihn. Mit der Hand danach angezogen. Irgendwann hat sich die Schraube gelöst welche den Kammverbinder an Ort und Stelle hält. Unter anderem sorge diese schraube bei dem Verbinder für Masse. Also als der Fehler aufgetreten ist(Tacho ausgefallen, Blinker wurden nicht angezeigt im Tacho, Außen liefen die). Da bin ich mit dem Füßen in den Boden getreten(wahr sauer - was hat die Kiste schon wieder). Auf jeden fall ging es dann wieder. Also Sitz, Teppich weg räumen und Fehler Beseitigen. Wenn du Wasser im Auto hast kann es durchaus möglich sein das du Kontaktprobleme hast und es deswegen nicht funktioniert. Mach es aber schnell bevor ein Kurzschluss verursacht wird. Dann könnte noch mehr zum Schaden kommen.

    LG
    Wasser um eine Masseverbindung verursacht keinen Kurzschluss. Ganz im Gegenteil. Für ein paar Tage, oder Stunden hast du sogar eine hervorragende Masseverbindung ;)
  • Eldschi schrieb:

    vielen Dank für den brauchbaren Tip.
    Habe in der Richtung auch schon mal was gelesen bei meinen ersten googeleien nach diesem Fehlerbild...hatte mich aber auf den ZAS versteift und gewechselt..was ja nicht zum Erfolg führte.
    Habe mich auch schon sehr oft geärgert, wenn nach Regenschauern und mit geöffnetem Fenster jede Menge Regenwasser vom Dach bei Kurvenfahrt ins Auto läuft...ich war manchmal komplett auf der rechten Seite nass..ebenfalls Türverkleidung und rechte Seite des Sitzes. Da hat der E39 eine echte Schwachstelle das dass Wasser vom Dach nicht abgeleitet wird sondern direkt ins geöffnete Fenster lläuft
    @paulbo038
    Hättest du den ganzen Thread gelesen, dann hättest du auch das oben von mir Zitierte gefunden. Das man jeden Scheiß erklären muss verstehe ich auch nicht.
    Wasser wird ja wohl nicht sich um diesen einen Verbinder sammeln. Also nochmal. Wasser kann auch auf andere Stellen gelangen, stells dir vor dem Wasser ist es egal ob nur Masse, oder+, oder BUS.
    Fakt ist das dort wo Wasser und nicht Isolierte Kabel(oder Kammverbinder)auf einander treffen es zu Schäden kommt. Sei es Masse(oxidation) oder Leitungen mit Spannung(gibt Funken).
    Ah noch was. Im Boden vom Fahrzeug verlaufen auch paar Kabel welche nach hinten verlaufen. Zu den Lichtern, Audio Anlage(falls Navi vorhanden ist), Telefon(falls vorhanden) etc. Da wird sich sicherlich eine Leitung finden welche Spannung hat. Nach so ca 20 Jahren wäre ich da nicht so sicher das die Isolierung noch sehr gut ist.......
  • Hallo,
    Ich hole den Thread mal wieder hoch weil, a) momentan mein Auto immernoch diese diversen Fehler hat und grad wieder in der Werkstatt steht. (Hatte den Wagen jetzt schon 2x in der Werkstatt gehabt (freie Werkstatt) bekam ihn funktionstüchtig wieder was dann meist 5 - 14 Tage gut ging und dann war es wieder alles beim alten.

    b) Ich glaube jetzt eine heiße Spur gefunden zu haben, die der Nachwelt mit gleichen Problemen unbedingt erhalten bleiben soll! Ich werd es erst heute abend wissen ob es daran gelegen hat, bin mir aber schon (voller Hoffnung) zu 99% sicher das es mein riesen Problem aus der Welt schaffen wird....ich werde natürlich nochmal berichten...aber vorweg...hier meine heiße Spur die ich nur durch Zufall gefunden habe als ich nach einem Schaltplan gegoogelt habe:

    " Der K-Bus – Ausfall von mehreren Systemen

    1.1 Zeitgleicher Ausfall von mehreren Systemen (K-Bus)

    Eine häufige Ursache eines zeitgleichen Ausfalles von mehreren Systemen ist eine Störung des K-Bus. Der K-Bus verbindet eine ganze Reihe von Steuergeräten im e39. Der K-Bus ist nur an einer Stelle ausserhalb der Fahrgastzelle geführt: Die Standheizung. Da alle Dieselfahrzeuge (e39, e38 und e46 bis VFL) eine Standheizung – zumindest als Zuheizer- besitzen, ist dieser Punkt eine häufige Ursache von gleichzeitigen Ausfällen mehrerer Steuergeräte.

    Das Bus-System

    Die Standheizung liegt an einer sehr belasteten Stelle unterhalb des BKV hinter der linken Radhausverkleidung.

    Falls ein solcher Ausfall vorliegt, kann man einen schnellen Test wie folgt durchführen:

    Rad abbauenRadhausverkleidung abschraubenStecker der Standheizunglösen

    Alternativ (wenn man löten kann):

    Teppich im linken Fussraum hochklappenUnten, dicht an der „Aussenwand“ ist die Kabeldurchführung für die Standheizung. Hier das ws/rt/ge Kabel durchschneiden

    Sind die Symptome damit verschwunden, dann ist das Steuergerät (integriert in die Standheizung) defekt und muss repariert bzw. ausgetauscht werden. Erster Ansprechpartner ist heko850 aus dem e39-forum oder auch Fachbetrieb Hermann Kohler in Regensburg."

    Quelle: dieselbibel.de/?page_id=81

    Wenn es das jetzt wirklich war, ist das ein Segen und wahrlich bibelhaft
  • ich könnte grad heulen!!! War mir so sicher das mein Dicker heut endlich wieder ordentlich funktioniert...leider nein!
    Musste vorhin selber mit Wagenheber arbeiten weil die Bühne meines Schlossers besetzt war...also Batterie abgeklemmt..Rad ab.. Radkasten gelöst..so das ich an die Standheizung komme...dort waren 2 Stecker mit jeweils 2 Kabel. Da ich die Stecker nicht abbekommen habe, hatte ich die 4 Kabel durchgeknipst ( Standheizung geht eh seit 3 Jahren nicht mehr) und anschliessend abisoliert. Batterie wieder angeklemmt..gestartet...alle Ausfälle noch da!! SCHREI!!! Grosse Enttäuschung...dann die Alternative aus dem Link probiert...Teppich links hoch..Kabelstrang der an der Vorderseite zur Standheizung geht freigelegt und wie beschrieben den weiss/gelb/roten Kabel durchgeknipst...hat auch nix gebracht.
    Und schon stehe ich wieder am Anfang..ich war mir so sicher. Was kann ich jetzt noch tun?
  • meinst du die fehlerdiagnose vom bmw tester? Der kommt in den Bus garnicht rein..alle betroffenen Steuergeräte sind grau hinterlegt und zur gleichen Zeit ausgefallen. Keine weiteren Fehler die mit dem Fehlerbild zu tun haben könnten waren abgelegt.

    Hab hier gelesen wenn das mit der abgeklemmten Standheizung nicht die Symptome behebt, soll man die weiss/grau Kabel hinterm Handschuhfach verfolgen zum K Bus Verteiler. Das werde ich morgen machen aber da ich jetzt nicht der grosse KFZ Elektriker bin weiss ich jetzt nicht wirklich was ich machen soll? Die besagten Kabel durchmessen und Sichtprüfung?
    K-Bus Kurzschluss
  • Ich würde mal von allen Steuergeräten, die so am Bus hängen, die Sicherungen ziehen und dann mal rein schauen, welche Steuergeräte sich noch melden, wenn du die Sicherungen nach und nach wieder rein machst.

    Möglicherweise findest Du dann das, welches Dir Probleme bereitet. Alternativ kannst Du, wenn Du den K-Bus Verbinder da rausgetüddelt hast, mal alles abziehen und dann jede einzelne Leitung gegen Masse messen.

    Da sollte auf deinem Messgerät immer "OL" stehen.....sollte da irgendein Messwert in Ohm raus kommen, ist das schon Mist, auch wenns kOhm sind.
    Allerdings muss der Bus nicht zwangsweise Verbindung zu Masse haben, der kann ja auch auf ein anderes Potential kurzschliessen.

    Im Grunde kann man das, was man mit den Sicherungen macht, auch mit dem Trennen der KBus Leitungen erreichen.

    Was mich aufhorchen lässt: Der Wagen stand ne Woche in der Werkstatt und danach ging wieder alles für ein paar Tage, so sagst Du.....
    Das riecht irgendwie nach Wasser......steht der bei Dir draussen?