Durchgerosteter Schweller, Reparatur 6000 EUR?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Seien wir doch wieder nett zueinander <3
    Ich finde jeder soll machen wie er kann und will. Ich für meinen Teil würde keinen E39 540i fahren wenn ich nicht die Möglichkeit hätte alles selber zu machen. Das hier und da mal ne frage kommt und das ein oder andere Werkzeug mal fehlt... S.. Egal. Schweißen und rost entfernen war eines der ersten dinge die ich an Autos lernen musste. E30 halt ;) Elektrik hab ich auch mal gelernt und jahrelang auf Schicht gearbeitet, und trotzdem ist mir das fehler suchen mit dem lappi lieber. :rolleyes:
    Sorry... Musste ich jetzt loswerden. Nicht immer gleich ausfallend werden hier
  • Jedem ist es halt nicht gegeben selbst an der Karrosserie Hand anzulegen - mir selbst ja auch nicht. Habe zwar mal einen Schweiß-Lehrgang gemacht, naja - meine Raupen sahen eben aus wie Raupe Nimmersatt :D . Aber gehalten hats auch :rolleyes: . Aber da würde ich auch nur den "Profi" ranlassen.

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Rost so früh wie möglich behandeln und an allen Stellen wo er noch kommen kann direkt dafür sorgen dass er so schnell auch nicht entsteht.
    Im Grunde kann man Konservierung von Metallen quasi studieren. Nicht ganz einfach, und doch total simpel. Ich habe einfach alle 2 Jahre nen einfachen Check selbst gemacht. Einmal hochheben. Abdeckungen ab machen, Kamera in die holme und sonstige Hohlräume. Unterboden ist transparent versiegt, dass man Fehler sofort sieht. Dann bist du safe. Aber diesen Stand zu erreichen hat mich ne halbe Rolle Schweißdraht und 3 10 Liter Gasflaschen gekostet. Dazu kommen ca 5 kg Mike sanders und diverse andere Medien.
  • Revolicious schrieb:

    Hi zusammen,

    ich hatte vermutlich ein ähnliches Schadensausmaß... beide Schweller waren innen und außen komplett hohl, Beifahrerseite hatte einen Vorschaden und wurde mit Bauschaum gefüllt vom Vorbesitzer..

    Die Wagenheberaufnahmen waren so weich, dass man sie mit Kraft von Hand eindrücken konnte.

    Ich war dann beim fähigen Karosseriebauer der mir jetzt alles ordnungsgemäß gerichtet hat, Schweller komplett aufgetrennt, innen die Wagenheberaufnahme rausgeholt, entrostet, verstärkt, wieder eingeschweisst und den ganzen Schweller mit Hohlraumwachs geflutet und außen zeitgerecht (keine 100% Restauration) instandgesetzt.

    Es sieht jetzt wieder richtig gut aus, sehr schöne Arbeit. Er hat zudem auch noch den Steinschlagschutz neu aufgezogen und den ganzen Unterboden mit UBSchutz geflutet.

    Morgen gehts zum TÜV, dann weiß ich mehr - es wurde noch der "korrosionsgeschwächte Unterboden" bemängelt, den konnte mein Karosseriebauer beim besten Willen nicht finden.

    Gezahlt habe ich 1500€ dafür, das erschien mir fair. Andere Werkstätten wollten 3000-4000€ dafür haben.

    Wenn du aus NRW kommst, kann ich dir gerne auch den Kontakt vermitteln.

    Gruß
    War das eigentlich ein "offizieller" Preis?
    Also mit Rechnung und -Auto abstellen und fertig abholen-?

    Oder kanntest du da noch jemanden und der hat es dir billiger gemacht?

    Kerpen wäre nur 90 km vom Standort meines Dicken entfernt. Und für den Preis würde ich es durchaus machen lassen!