Fast Reifenplatzer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fast Reifenplatzer

    Hi,

    nachdem ich auf meiner letzten größeren Fahrt doch einige Probleme (LINK) motorseitig hatte , hätte ich fast mein erstes Problem vergessen zu erwähnen:

    Auf der Hinfahrt Richtung Wuppertal gab es kurz vor Ingolstadt einen dumpfen, relativ leisen Knall bei Tempo ca. 200. Das Fahrverhalten fühlte sich augenblicklich unsicher an.
    Ich konnte vorsichtig noch bis zum nächsten Parkplatz weiterrollen. Dort ergab sich dann der auf dem Foto sichtbare Reifendefekt. Nochmal Schwein gehabt, der Reifen hatte den Druck trotz des Defektes gehalten, sodass nichts schlimmeres passiert ist.
    Wir sind dann wieder nach Hause zurück, wo ich Winterreifen aufgezogen habe :(
    Die Reise wurde dann mit WR neu gestartet...

    Jemand, der ähnliche Erfahrung mit Kumho Reifen hatte ?
    Karkasse gerissen ?
    Ku39 265/35R18 97Y, Hinterachse links
    Dateien
    • reifendefekt.jpg

      (260,9 kB, 100 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Gruß,
    Ekki
  • MWSEC schrieb:

    Liegt nicht am Reifen.
    Kontrolliert mal die federn.
    Meinst du , dass der Riss durch gebrochene Feder entstanden ist ? Beim Winterreifen aufziehen war die Feder i.O. (ich schau morgen aber nochmal nach!)
    Oder was meinst du damit ?

    Fahrzeug war vollbeladen, Reifendruck dementsprechend hoch. Reifenverschleiß schon an der Grenze, teilw. 2mm.
    Sieht das den nach einer mechan. Beschädigun von aussen aus ?
    Gruß,
    Ekki
  • Ben schärfer Stein macht keine Schnitte in der Länge.
    Die federn beim E39 brechen hinten ganz gerne. Sieht man auch nicht solange es nicht passiert ist, sofern man die feder nicht ausbaut.
    Das ist eindeutig eine mechanische Beschädigung.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • @arti523
    Darf aber nicht sein, Reifen dürfen auch bei 1mm nicht einfach so platzen.

    @MWSEC
    ich habe noch ein Foto beigefügt. An der ringförmigen "Nut" sieht es tatsächlich nach einem "Abschleifen" aus.
    Verstehe es trotzdem nicht was da am Reifen geschliffen haben könnte, der Federteller ist doch noch weit, vor allem seit den zus. Spuverbreiterungen. ?(
    Die Winterreifen, mit denen ich ja seitdem über 1500km gefahren bin, haben keinerlei Spuren.
    Dateien
    • refendef2.jpg

      (214,03 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Gruß,
    Ekki
  • Ist aber auf der Innenseite so wie es aussieht, und vielleicht haben deine Winterreifen ne anderen ET und ne andere Breite und kommen deswegen gar nicht so weit rein.
    Miss mal den abstand zwischen rad und kotflügel auf beiden seiten, oder schau dir das Federende mit nem Spiegel genau an.
  • ekkik schrieb:

    WR:
    9x17 ET 26 255/40x17

    SR:
    9,5x18 ET 14 (incl. Spurverbr.) 265/35x18

    -> theoretisch sind die WR 7mm näher am Federbein als die SR ....
    1. Deine SR haben einen 0,7cm größeren Durchmesser
    2. Dein Mittelpunkt der SR liegt 12mm Weiter außen, deine Reifen sind insgesamt 10mm breiter, also sind die SR tatsächlich 12-(10/2)= 7mm weiter außen. Hierdurch könnte aber (auf grund größerer Hebelwirkungen) das Rad mehr schwingen und daher mehr einfedern, bei gleicher Belastung (Ist jetzt ne gewagte Theorie, obs in der Praxis so ist keine Ahnung)

    Beide Reifengrößen sind so für den E39 freigegeben. Daher sollte da definitiv nichts schleifen, wenn nicht tatsächlich ne Feder gebrochen ist.
  • Na ja, also freigegeben mit den Felgen und Spurverbreiterungen sind die Reifen erstmal nicht.
    Allerdings ist die Kombi noch vor ein paar Wochen vom TÜV abgenommen worden, da schliff absolut nix: LINK

    Was bleibt ist also entweder Federbruch oder Materialfehler des Reifens.
    Gruß,
    Ekki
  • Jetzt mal meine mutige Behauptung:
    An der Stelle, die du als Nut bezeichnest hat irgendwas gerieben. Das hat den Reifen an der Stelle übermäßig erhitzt und da wo der Riss is hat sich vorher eine Blase gebildet die dann geplatzt ist (so eine Blase hatte ich auch schon mal). Vielleicht hast du sogar kurz vorm Reifenplatzer noch ein regelmäßiges Wummern gespürt.
    Nachdem die Luft aus dem Reifen ist, ist diese Nut die sich vorher durch die Reibung gedehnt hatte eingefallen und sieht so aus wie sie jetzt eben aussieht. Wenn dieser Schlitz plötzlich entstanden wäre vermute ich mal, dass es da einen richtig ordentlichen Schlag getan hätte...
  • Die Reifen-Felgen Kombination der Winterreifen ist ohne Spurplatten auf der HA für eine Limousine freigegebenen. Passt alles ET, Reifen Größe und Breite.


    Die Reifen Größe der Sommerreifen ebenfalls. Hier ist aber eigentlich nur ne Breite von 9J auf der HA Standard nicht 9,5 Und eine ET von 24
  • @Uwe-Uwe
    Es sieht tatsächlich so aus als wenn etwas gerieben hätte, ich kann nur nicht erkennen was ?(
    Eine vorherige Blase würde ich ausschliessen; sieht nach einem reinem Riss plus dieser ringförmigen Verformung aus.
    Diese Verformung geht ziemlich gleichmäßig um den vollständigen Reifenumfang. Der Lauffläche ist an der Stelle auch vollumfänglich etwas ausgebeult. Daher dachte ich auch an Riss der Karkasse wg. Materialfehler, hm ?(
    Vorher hatte ich keinerlei Geräusche verspürt, lief alles super, A9 war relativ frei...
    Wie ich oben beschrieben habe, war dann der Knall nicht sehr laut, aber unüberhörbar.
    Gruß,
    Ekki
  • ne gebrochene Feder siehste übrigens auch selten so, ohne das Auto hoch zu heben, es sei denn du misst den auf ner Geraden Betonplatte nach, dann dürfte der Links nen guten cm Tiefer sein als rechts. Das ist übrigens keine seltenheit mit der gebrochenen Feder und das knallt auch ganz ordentlich, wenn einem das stück gegen reifen und Karosserie knallt.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • ekkik schrieb:

    Eine vorherige Blase würde ich ausschliessen; sieht nach einem reinem Riss plus dieser ringförmigen Verformung aus.
    Diese Verformung geht ziemlich gleichmäßig um den vollständigen Reifenumfang. Der Lauffläche ist an der Stelle auch vollumfänglich etwas ausgebeult. Daher dachte ich auch an Riss der Karkasse wg. Materialfehler, hm
    Wie gesagt, wenn sich der Teil durch Reibung übermäßig erhitzt beult der Reifen an der Stelle aus. Das meine ich mit Blase. Es ist dann nur eine Frage der Zeit, wann der Reifen an einer Stelle dieses "Blasenrings" um der Karkasse herum platzt.

    MWSEC schrieb:

    und das knallt auch ganz ordentlich, wenn einem das stück gegen reifen und Karosserie knallt.
    Das denke ich auch und da es ja "nur" den Knall vom Reifenplatzer gab vermute ich, dass da einfach was heftig gerieben hat.