530d FL Dieselpumpe im Tank

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 530d FL Dieselpumpe im Tank

    Grüß euch,

    vor paar Tagen ist mir in der Hofeinfahrt richtig aufgefallen dass hinten was richtig wummert. Es hörte sich seltsam an, ... Zündung aus - Zündung ein und aha - Reproduzierbar.
    Es ist ein richtiges Surren und Wummern was sich sogar auf das Karosserieblech überträgt...

    Und ich habe die Geräuschquelle lokalisiert:

    Es ist die Haupt-Tankpumpe hinten auf der Beifahrerseite. Die andere auf der Fahrerseite ist lautlos... Irgendwo habe ich gelesen dass der E39 ja zwei Pumpen hat, eben die Haupt-Tankpumpe auf der Beifahrerseite hinten und die Saugstrahlpumpe auf der Fahrerseite hinten für die Spritverteilung zwischen den beiden Behältern - wenn ich mich nicht irre. Und die Hauptdiesel-Spritpumpe ist ja auf der Beifahrerseite hinten...

    Da mein 530d ja erst eingefahrene 317 Tkm auf der Uhr hat denke ich - lass mich nachrechnen - 7.2 l / 100 km = 72 Liter auf 1.000 km = 720 Liter auf 10.000 km = 7.200 Liter auf 100.000 km = 21.600 Liter auf 300.000 km grob ... - hat diese Dieselpumpe im Tank mehr als 21.600 Liter zum Motor befördert - Oder sogar noch viel mehr weil die Pumpe ja mehr fördert glaube ich - egal - auf alle Fälle denke ich ist es Zeit diese Elektro-Membranpumpe zu tauschen.

    Habe mich etwas informiert und mein Plan sieht folgendermaßen aus:

    Da unser Freundlicher sowieso kein Interesse an unseren "alten" Kisten hat und dieser nur die komplette Einheit mit Plastik und Gummi usw verkauft für teuer Geld - wo ich kein Bock hab - habe ich mir folgendes überlegt:
    Bitte um Verifizierung.

    Man kann nämlich die einzelne Pumpe von der Plastikhalterung abclipsen und Ersatz einstecken. Habe gehört man kann Bo*ch oder Pierbu*g verbauen aber ich denke man muss keine 120 € dafür bezahlen.
    Gehe den Weg mit Magn*t Marel*i - Dort gibt es ein Originalteil für um die 38 €. Ich mein das wird besser sein als die NoName China-Teile. Was mir auf alle Fälle nicht in den Tank kommt sind China-Pumpen. Nein Danke.

    Folgender Plan:

    Neue Dichtung für den Deckel ist bestellt - Die komplette Pumpe ist mit einer Art Tellergewinde mit Linksdrehung verschraubt, hier mittels der Verzahnung dieser halt vorsichtig aufdrehen, vorsichtig den Schlauch oben abschrauben/abziehen ohne dass das Plastik bricht, den Stecker abstecken, die Pumpe vorsichtig rausziehen und aufpassen dass man den Schwimmer nicht shreddert.

    Dann diese drei Gummihalte-Teile abziehen, die alte Pumpe ist eingeclipst, Clip vorsichtig auf, alte Pumpe raus, neue Pumpe rein, Schlauch drauf oben, unten Filtersieb drauf und umgekehrt mit neuer Dichtung wieder verschrauben und nicht zu fest. Ich werds wohl so machen dass ich mit Strichen arbeite so dass ich wieder in die alte Ausgangspostion davor komme ;)

    Hoffe dass das so richtig ist...

    Jetzt habe ich gelesen, dass dieser durchsichtige Faltenschlauch am Pumpengehäuse wohl widerspenstig ist und sich wohl sehr schwer abziehen lässt. Was ist das für ein Material, Silikon? Irgendwo habe ich gelesen dass man am alten Plastikstutzen der alten Pumpe eben diesen Stutzen mit Heißluft vorsichtig erwärmt und dann lässt es sich leicht abziehen, oder gibt es einen anderen Trick?

    Da eben diese Spritpumpe hauptbelastend ist und eben schon wummert und etwas unregelmäßig läuft fliegt die spätestens Ende nächster Woche wenn die neue Dichtung und die Pumpe ankommen. Der Sprit-Tank sollte ca halb geleert sein wenn man das austauscht. Dummerweise habe ich vollgetankt, ... Kann nur hoffen dass mir die Pumpe nicht vorher verreckt ... Leistung ist da am Motor kein Ruckeln.

    Übrigens ist die Vorförderpumpe unter dem Fahrersitz (Original Bo*ch) schon seit einer Zeit ausgetauscht worden ;)

    Was meint ihr zu dem Plan?

    Gruß
  • Ich würde aufgrund der zweifelhaften Qualität, was man so hört, kein Magneti Marelli kaufen.

    Lieber Original neu oder was gutes originales gebrauchtes. Je nach dem wie lange du Den noch fahren willst.
    Gebrauchtteile gibt es übrigens auch mit Garantie!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von joh530d ()

  • Danke für deinen Beitrag,

    Ja hab natürlich auch davor schon überlegt ob es denn eine original Pierb*urg sein muss und den Italiener den ich schon bestellt habe hat laut Rezessionen jetzt keine schlechten Bewertungen wobei man das natürlich nicht auf die Langzeitlaufleistung hochrechnen kann.

    Wenn man aber mal ehrlich ist, bis auf die China Clone NoName Pumpen die wirklich Müll sind kann ich mir nicht vorstellen dass jeder Hersteller seine Pumpen extra baut. Wird sicherlich ein Großpumpen Hersteller sein.

    Und wer weiß vielleicht steckt einfach im gelben Paket ne Bos*h Pumpe, nur umgelabelt ...

    Ich probier's einfach mal und sollte ich wirklich Mal liegen bleiben weiß ich warum :D
  • joh530d schrieb:

    Ich würde aufgrund der zweifelhaften Qualität, was man so hört, kein Magneti Marelli kaufen.

    Lieber Original neu oder was gutes originales gebrauchtes. Je nach dem wie lange du Den noch fahren willst.
    Gebrauchtteile gibt es übrigens auch mit Garantie!
    Ich bin Vielfahrer, und meine Magneti Marelli hält schon seit mehreren Jahren. Das ist auch kein "Hochleistungsbauteil" bei dem man unbedingt Pierburg bräuchte.
  • @Kaminki

    Das hört sich in meinen Ohren sehr gut an. Vielleicht hast ja deine Pumpe selber getauscht: Sind denn meine Ausführungen soweit richtig?

    Und ja Entlüften:

    3x 30 sek Zündung ohne Motorstart... Ok ist zwar für den Dieselfilter vorne aber hey...

    Momentan ist die Pumpe wieder leiser... Tank ist bei 47 l also unter 50 l ...

    Gute Voraussetzungen denke ich...
  • Perfekt, Danke.

    Der Witz ist, dass ja meine Tankpumpe immer leiser wurde. Heute und jetzt, ... wie wenn nichts gewesen wäre!

    Die Pumpe hat sich aber definitiv gequält und auch habe ich derweil, wo sich die Tankpumpe gequält hatte und Vibrationen ans Chassis abgegeben hatte auch die Vorförderpumpe nicht so hoch gedreht wie immer.

    Dabei hörte man, dass die Tankpumpe unregelmäßig lief.

    Quasi Tankpumpe weniger als 1 Bar - Vorförderpumpe musste mehr arbeiten ...

    Heute normal :D ...

    Ergo bestimmt Tankpumpe mehr Ampere gezogen, evtl weniger Ampere für die Vorförderpumpe, ...

    Seltsam ... Also eine sterbende Tankpumpe.
  • Grüß euch,

    heute Nachmittag war es sonnig und ich habe mich entschlossen die Tankpumpe Beifahrerseite zu tauschen, da nun auch endlich die Dichtung gekommen ist.
    Nach ein paar Stunden fluchen - vorsichtigem Demontieren des ganzen Konstruktes (Unten im Tank ist die Pumpe geclipst) und nach vielen Küchentüchern hatte ich die Pumpe draußen.
    Habe mir gleich den Filter angeschaut, erstaunlich fast wie neu. Es war lediglich ein kleines Mini-Metallstück drin, wirklich nur ein einziges Teil. Dies ließ sich mit komprimierter Luft aus dem Filter blasen.
    Ansonsten war es unten im Tank sehr sauber :D

    Das Rausheben ohne den Schwimmer zu beschädigen UND die alte Pumpe zu entfernen mit den tollen Clipsen.... mich grauste es und das hat die größte Zeit gebraucht ... Auch das Entfernen des ich denke
    Silikonschlauches... Hier half nur 100 Grad heißes SMD Hot Air und neue Schlauchschelle drauf :D

    Wisst ihr was der Witz an der ganzen Elektropumpe war?

    Es war keine Pi*rburg, es war keine B*sch sonder es war eine VD0 lol ... Aber der Tank war original Werksversiegelt.

    @Enterprize hatte wohl Recht. Ich glaube die Pumpe war dabei sich innen selber aufzulösen. Feine Plastikteilchen fielen aus der Pumpe unten raus ... mal kleinere mal etwas größere Stücke.
    Ein Wunder das die noch gelaufen ist!

    Die Magneti nun eingeclipst, den Filter eingeclipst. Das ganze Konstrukt gefiel mir eigentlich schon. Der Filter war nicht dieses offene Teil was ich oft auf Bildern gesehen habe sondern es war komplett in Schwarz und eher Trapezförmig und geclipst.

    Dann die neue Pumpe im Tank wieder eingeclipst, neue Deckeldichtung rein, dann den ganzen Wahnsinn wieder zusammenstecken und mit 15 nm anziehen, alles drauf, neue Schellen drauf und "The Moment of Truth" ...

    Zündung ein... ssssqqqrrrsssccchhh brrrbbrbbrbbrblll määääääääähh suuurrrrrr aaaaaaaaahhh da geht was :D

    Hab die Zündung 3x angelassen bis der Wagen die Pumpe abgeschaltet hat und dann der Motorstart: 1A :D

    50 km Runde gedreht, einwandfrei! Auch ist das Pumpengeräusch nun wieder super leise, kein Vergleich zur alten! (Ich bin ohne Sitz und ohne Pumpendeckel oben gefahren um zu testen ob die Schläuche dicht bleiben)

    Also ein zweites Mal mache ich so etwas nun eine sehr lange Zeit nicht mehr, ... Wenigstens hatte ich Schutzhandschuhe...
  • Enterprize schrieb:

    Gratulation, gute Arbeit, erinnert mich an damals, diese scharfkantigen und spröden Plastikteile waren mehrfach ineinander verklemmt. Dein Dieselfilter vorne am Motor wird wohl auch viel Dreck von der Pumpe abbekommen haben.
    Vielen Dank!

    Und genau so sieht's aus!

    Werde mir einen neuen Mahle Dieselfilter kaufen und hoffe, den bekomme ich beim Teiledealer. Das Entlüften werde ich nicht vergessen.

    Der Dieselfilter muss unbedingt ersetzt werden.
  • Darius-E39 schrieb:

    Enterprize schrieb:

    Gratulation, gute Arbeit, erinnert mich an damals, diese scharfkantigen und spröden Plastikteile waren mehrfach ineinander verklemmt. Dein Dieselfilter vorne am Motor wird wohl auch viel Dreck von der Pumpe abbekommen haben.
    Vielen Dank!
    Und genau so sieht's aus!

    Werde mir einen neuen Mahle Dieselfilter kaufen und hoffe, den bekomme ich beim Teiledealer. Das Entlüften werde ich nicht vergessen.

    Der Dieselfilter muss unbedingt ersetzt werden.
    Genau, das Entlüften über die Inlinepume nach dem Filterwechsel vergisst man gerne in der Hektik und orgelt einfach los. Eine Inlinepumpe als Ersatz würde ich mit an Bord bzw. mit in Urlaub nehmen, am besten keine von M. M.
  • Hehe joa,

    Wobei meine Inlinepumpe schon vor 3 Jahren getauscht worden ist.

    Übrigens ist der neue Mann Filter schon drin und hab per Inlinepumpe entlüftet.

    Oh man und bei der Gelegenheit gleich mein Klapperproblem vorne aus dem Getriebebereich gefunden, speziell wenn man in die Kurve geht aber nicht immer ...

    Und ich fahr damit schon ewig rum hab bis jetzt nicht in den Motorraum geschaut weil finster...

    LED und ein Blick auf die Luft-Motorlager Fahrerseite mit einem großen Facepalm :S

    Dieser lustige schwarze Schlauch mit rotem Strich liegt offen auf der Abdeckung, die andere Seite auch :D ...

    :ugly:

    Ok jetzt weiß ich warum mein Wagen unregelmäßig klappert... Nix Luft Nix Motorlager, aber anscheinend lief die Beifahrerseite, weil wenn beide Motorlager nix Luft haben scheppert das anders ...

    Morgen ab zum Mecha. Ein 5er darf einfach nicht klappern.
  • Darius-E39 schrieb:

    Hehe joa,

    Wobei meine Inlinepumpe schon vor 3 Jahren getauscht worden ist.

    Übrigens ist der neue Mann Filter schon drin und hab per Inlinepumpe entlüftet.

    Oh man und bei der Gelegenheit gleich mein Klapperproblem vorne aus dem Getriebebereich gefunden, speziell wenn man in die Kurve geht aber nicht immer ...

    Und ich fahr damit schon ewig rum hab bis jetzt nicht in den Motorraum geschaut weil finster...

    LED und ein Blick auf die Luft-Motorlager Fahrerseite mit einem großen Facepalm :S

    Dieser lustige schwarze Schlauch mit rotem Strich liegt offen auf der Abdeckung, die andere Seite auch :D ...

    :ugly:

    Ok jetzt weiß ich warum mein Wagen unregelmäßig klappert... Nix Luft Nix Motorlager, aber anscheinend lief die Beifahrerseite, weil wenn beide Motorlager nix Luft haben scheppert das anders ...

    Morgen ab zum Mecha. Ein 5er darf einfach nicht klappern.
    Normalerweise hängt die Beifahrerseite aber mit am Schlauch von der Fahrerseite über ein T-Stück. Wenn da nun der Schlauch ab war, dann ist auf der Beifahrerseite auch nix mehr mit Unterdruck :D
  • Hmm...

    :D

    Mein Mecha hat den Schlauch wieder angesteckt bekommen, da dieser eh etwas zu lang war ...

    Dann hatten die Lager wohl tatsächlich NIX Luftzug und waren wohl im Emergency Mode ...

    Hehe ist zwar etwas Offtopic jetzt , egal, ist mein Thread ;)

    Mal sehen wie das Fahren nun mit Schlauch ist.
  • Grüß euch,

    so ein Zwischenstand von mir:

    Die "neue" Austauschpumpe im Tank läuft 100%ig und so wie eine Pumpe laufen sollte. Habe auch schon einige KM wieder abgespult.
    Dass ich meinen Dieselfilter gewechselt hatte und dass ich einen neuen o-Ring beim Drucksensor gebraucht habe weil der alte o-Ring nicht mehr richtig abgedichtet hatte und der Filter oben immer gut mit Diesel voll war bis es wohl etwas zu viel wurde, .....

    Kurzum, neuer o-Ring und alles wieder Furztrocken, ... Mit dem alten o-Ring der übrigens schon am Bröckeln war hatte ich ein klein wenig "Spaß", ...

    :D