Technische Daten: Breitere Spurweite bei 520i als bei 525i und 530i? Weche Distanzen darf ich fahren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Technische Daten: Breitere Spurweite bei 520i als bei 525i und 530i? Weche Distanzen darf ich fahren?

    Hi Allemann,

    Frage: Wer weiß, wodurch die abweichende Spurweite beim 520i verglichen mit dem 525i und dem 530i bedingt ist? Habe einen 520i, umgebaut auf 530i. Frage ist jetzt: Durch welche Teile entsteht die breitere Spurweite beim 520i? ?(
    Dateien
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly:
  • MWSEC schrieb:

    das ist nen Fehler in der Datei, da die Teile alle gleich sind, ergibt sich das Maß Automatisch bei allen gleich.
    Und was ist jetzt richtig? ?(
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly:
  • Bleibt jetzt noch die Frage im Raum:

    Welche Distanzen darf ich fahren? Ich komm mit der Berechnung irgendwie nicht wirklich klar bzw. wie bei ner Spurverbreiterung gemessen wird. Radmitte? Auflagfläche an der Bremsscheibe? Oder Außenkante Reifen? :kratz:

    Ich stehe aktuell vor folgendem Problem: Ich möchte bei meinem 5er vorne 20mm Distanzen pro Seite fahren, also 40mm Spurverbreiterung auf der Vorderachse. Einfach weil es furchtbar aussieht, dass die Räder mit den Serienfelgen so weit innen stehen. :cursing: Mit 20mm Distanzen pro Seite vorn und 10mm pro Seite hinten sieht es top und stimmig aus. :love: Nun gibt es da ja die Klausel, dass die Spurweite vorne nicht breiter werden darf, als hinten. Was würde ich dann hinten mindestens brauchen? Mit den nackten technischen Daten gerechnet, würde ich hinten 15mm pro Seite brauchen, den dann hätte ich vorn 1552mm und hinten 1556mm.

    Aber die Rad/Reifen Kombination spielt da ja auch noch mit rein, oder nicht? Da sieht es folgendermaßen aus:

    Vorderräder: 235/40 R18 8Jx18 ET20
    Hinterräder: 265/35 R18 9Jx18 ET24

    Kann mir da jemand weiterhelfen, wie sich das ganze berechnet und ob unter Umständen bei dieser Rad/Reifen Kombi auch 10mm pro Seite bzw. 20mm Spurverbreiterung auf der Hinterachse reichen, damit er vorne nicht breiter wird, als hinten? ?(
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly:
  • Die 520er haben doch als Standardfelge 6,5x15 ET 18. Alle anderen ET 20. Wird evtl. daran liegen.

    Repsol-Bird schrieb:

    Hi Allemann,

    Frage: Wer weiß, wodurch die abweichende Spurweite beim 520i verglichen mit dem 525i und dem 530i bedingt ist? Habe einen 520i, umgebaut auf 530i. Frage ist jetzt: Durch welche Teile entsteht die breitere Spurweite beim 520i? ?(
    OO__II__OO
  • Repsol-Bird schrieb:

    Vorderräder: 235/40 R18 8Jx18 ET20
    Hinterräder: 265/35 R18 9Jx18 ET24


    Vorne breitere Spur als hinten zu fahren, ist bei hinterradgetriebenen Fahrzeugen eher kontroaproduktiv und beeinflusst das Fahrverhalten negativ.

    ET 5 sind beim E39 machbar, ohne das Karosseriearbeiten notwendig werden. Das heißt, HA sind jetzt ET24 drauf bei 20mm Platten bist Du dann bei ET 4 - grenzwertig. Für die VA hieße es dann ET 0. Ohne Kotflügel ziehen und Lenkanschlagbegrenzer wird das nicht machbar sein. Denke ich.

    Die ET errechnet sich aus der gedachten Mittelachse der Felge bis zum Flansch/Radanschlußfläche. Je weiter der Flansch von der gedachten Mittelachse zur Außenseite der Felge wandert, desto größer / positiver ist die ET.
    Bei einer 9er Felge, wäre die exakte Felgenbreite 22,86cm ( 1" = 2,54cm) zwischen den Felgenhörnern. Die gedachte Mittellinie wäre also 11,43cm und entspräche ET 0, wenn hier der Flansch wäre. Würdest Du bei ET 0 eine 10mm Platte montieren, hattest Du ET -10, da die Radanschlußfläche sich jetzt weiter zur Felgeninnenseite hin befindet.

    Je größer die Spurplatte, desto negativer wird die Einpresstiefe, da die gedachte Mittellinie der Felge weiter nach innen geht und das Rad selbst weiter nach außen, aus der Karroserie / Radhaus rauswandert.
    Gruß
    Jan
    __________________________________
    E39 - 530i T Individual mit M54B30
    E83 - X3 3.0i mit M54B30
    C124 - 320CE mit M104E32
  • Die Spur soll ja vorne nicht breiter werden als hinten. Wenn überhaupt, dann soll bzw. darf er vorne nur genau so breit sein wie hinten.

    Ich habe das ganze jetzt montiert und auch schon verschränkt, vorne mit 20mm pro Seite und hinten mit 10mm pro Seite. Es schleift nix. Es geht mir rein um die Berechnung, ob ich gemessen an der Spurweite mit diesem Setup rechnerisch vorn schon breiter bin ales hinten. ?( Wenn ja kann ich die Eintragung vergessen und müsste hinten mindestens 15mm pro Seite drauf machen, was Karosseriebearbeitung heißen würde. Wenn nicht, dann könnte mans so eintragen und ich könnte mit dem Setup fahren.

    Die Preisfrage ist: Wie berechnet der TÜV die Spurweite?
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly:
  • Spurbreite + Verbreiterung = X, das ist ja nun keine Raketenwissenschaft.

    Der TÜV berechnet da gar nichts, der schaut in die Herstellerdaten und gibt bei einer Abweichung von max. + X % grünes Licht oder nicht.
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • COB schrieb:

    Spurbreite + Verbreiterung = ?, das ist Mathe 1. klasse.
    Was du nicht sagst...

    Repsol-Bird schrieb:

    Mit den nackten technischen Daten gerechnet, würde ich hinten 15mm pro Seite brauchen, den dann hätte ich vorn 1552mm und hinten 1556mm.
    Wenn ich mir sicher ware, dass das alles ist, was den TÜV interessiert, dann hätte ich nicht gefragt. Da ich aber der Meinung bin, dass die ET und Breite der Felgen auch noch einen nicht unerheblichen Einfluss auf die tatsächliche Spurweite haben, schätze ich, dass das ggf. etwas mehr als Mathe 1. Klasse sein könnte...
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly:
  • Dann schau halt, wie Spurbreite definiert ist und rechne das mit ein, falls nötig.

    Wobei, willst du denn zusätzlich die Räder ändern ? Falls nicht, was sollen die Felgenmaße dann für einen Einfluss haben ?
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Die Spurtbreite ist bis zur Radmitte definiert, die variiert aber je nach Felgen- und Reifenbreite und ich habe keine Ahnung, ob als Berechnugsgrundlage beim TÜV einfach die technischen Daten mit Standardbereifung oder die tatsächlich montierte Rad/Reifen Kombinantion verwendet wird.

    Wenn ich all das wüsste weil's irgendwo detailliert geschrieben steht, dann hätte ich's mir schon raus gesucht, würde es wissen und bräuchte ich hier nicht zu fragen. Es steht aber nun mal leider nirgendwo eindeutig und verständlich, mit welchen Werten der TÜV sowas rechnet und was da alles mit einbezogen wird.

    Und bitte komm mir jetzt nicht mit 'Dann ruf doch beim TÜV an'. So schlau war ich auch schon. Wir haben Saison Anfang, die haben die Bude voll und wenn dann bei den umliegenden Stationen doch mal jemand ran geht, dann ist es die Tippse, die mir sagt, dass alle Prüfer Grad beschäftig sind. In Timbuktu beim TÜV brauch ich auch nicht anrufen, nur um dann hier zu ner Station zu fahren und mir dann dort anhören zu können, dass der Prüfer am Telefon was falsches erzählt hat...

    Kann mir eventuell sagen, ob ich mit der genannten Rad Reifen Kombi nach TÜV Rechnung jetzt hinten auch mit 10mm Distanzen pro Seite noch breiter oder gleich breit wie vorne bin, wenn auf der Vorderachse 20mm pro Seite stecken?
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly: