Anlasser mach nur "Klack Klack"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anlasser mach nur "Klack Klack"

    Hallo Forum, mein BMW 5-er Kombi, gekauft als Leasing-Fahrzeug meiner Firma 2003, Baujahr 2000, Benzin 520 i,2 l, hatte von Anfang an das Problem, dass nach längerer Standzeit der Anlasser nur das bekannte "Klack Klack" macht. Der Start aus der Garage geht z.B. normal (Anlasser dreht kräftig durch, Motor startet innerhalb 1 sek. ) Weiterfahren durch wieder anlassen geht nicht mehr, "Klack Klack". Neue Batterien brachte nur kurze Besserung. Das Fahrzeug ist 2.-Wagen und wenig benutzt.
    Bin Elektronik-Ing (im Ruhestand) . Habe die Ruhespannung der Batterie gemessen: Ab 11.7 Volt nur noch Klack. Starthilfe über andere Batterie: Sofortstart. Entladen bis 11,7 Volt, nur Klack. Ab 12,4 Volt wieder Normalstart.
    Neuer Anlasser eingebaut, gleiches Verhalten. Alter Anlasser und Magnetschalter funktionieren im Versuch bis unter 8 Volt Leerlaufspannung. Der Magnet zieht an, der Anlasser dreht bei der geringen Spannung (im Leerlauf) nur noch langsam, aber der
    Magnetschalter und Anlasser funktionieren bis weit unter einer sinnvollen Batteriespannung!
    Im Forum wird eine Schutzschaltung in der Software genannt, welche die Motor-Elektronik bei zu geringer Batteriespannung schonen soll. Grundsätzlich richtig, aber sie spricht bei noch genügender Batteriespannung zu früh an!!
    Nach 16 Jahren das einzige richtige Ärgernis am BMW.

    Meine Frage: Lässt sich die Schutzschaltung über Software abschalten? Oder verändern? Sie ist nach langen und teuren Reparaturversuchen (Batterien, Igel, Anlasser)die einzige sinnvolle Erklärung für das Problem.

    Lieben Gruß. RoDi :danke:
  • Er springt erst an und dann unmittelbar nachm fahren nicht mehr? :kratz:
    Ruhestrom mal gemessen? Klingt als würde die Batterie schleichend entladen.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Ich tippe auch auf die Lichtmaschine...
    Prüfe doch einfach mal mit Multimeter, ob diese noch lädt! Hinten an die Batteriepole anschließen, auf 20V stellen und ablesen, ob min. 14V ankommen!

    Tritt bei dir iwas davon ein?
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von arti523 ()

  • Hallo, als alter Elektroniker habe ich natürlich den Ruhestrom gemessen: Nach dem Wagenschließen kurz noch 4 A, (Beleuchtung) dann absinkend auf 30 mA. Das ist normal!
    Die Lichtmaschine arbeitet normal. Ca. 14 Volt Ladespannung bei Leerlauf.

    Wenn ich täglich fahre, kein Problem. In der Kalten Jahreszeit und ein paar Tage Stillstand, dann nur "Klack Klack".
    Mit einer neuen Batterie dauert es ca. 2 Jahre, bis der Startfehler auftritt. Nach 2 Jahren startet der Anlasser den Motor Problemlos, wenn die Leerlaufspannung über 11,7 Volt liegt. So eine Batterie schmeißt man nicht weg! Das Problem ist meiner Meinung der Unterspannungsschutz in der Motor-Software.
    Kennt jemand die Software der Motorsteuerung?

    Lieben Gruß: RoDi
  • Das hat mit der Software nichts zu tun, da du keine Startautomatik wie die V8 Automaten hast.

    Das was da Klackt ist der Rücker vom Anlasser weil der nicht genug saft bekommt.

    Wenn der im Leerlauf nur 11,7 Volt bringt ist der Regler hin oder da ist nen Satter Kurzschluss irgendwo und das kann auch in der Batterie sein.
    Mehrfach Tiefentladen kann heute keine Batterie mehr ab, es sei denn man baut ne Optima ein.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Das gleiche Problem hat mein Dicker auch....neue Batterie ...Lima getauscht...nach einiger Zeit trat es wieder auf.Anlasser beäugt-Grünspan schlechte Kontakte beseitigt und gereinigt mit Batteriepolfett versiegelt..hat eine Zeit gehalten bis plötzlich wieder klack ,klack.Dann stand der Wagen 3 Wochen,sprang entgegen Erwartung tadellos an.Kurze Zeit später wieder das Klackern.Was ich festgestellt habe, war daß man bei Stillstad des Motors kein Radio anhaben darf ,das zieht richtig Spannung runter.Ladespannung liegt bei 14 Volt.Die Kontakte an Lima und Batterie sind gereinigt und gefettet.Das Masseband und dessen Kontaktstellen wurden ebenfalls gereinigt und gefettet.