Laufunruhe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @Tottikleppe:
    Och Mensch, Totti, das tut mir echt leid zu hören :( Ich habe ja Dein Auto schon kennenlernen dürfen, und es stellt sich wirklich die Frage, ob es sich noch lohnt. Wie lange hättest Du denn generell noch vorgehabt, Deinen 5er zu fahren? Technisch war Deiner wirklich noch in einem Top-Zustand, aber die Türen waren ja vom Rost schon recht stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Und dann noch der Schweller... ist halt die Frage, ob das dann rein wirtschaftlich gesehen noch Sinn macht. Du hängst ja sehr an Deinem Auto, das finde ich echt bewundernswert.

    Ich persönlich bin ein konsequenter Gegner von Austauschmotoren. Für mich sind Karosserie und Motor untrennbar miteinander verknüpft, und einen neuen Motor einzusetzen ist aufgrund der häufig noch weniger dokumentierten Historie (sofern man ihn isoliert als Einzelteil kauft) oftmals eine größere Milchmädchenrechnung, als einfach ein komplett neues Auto zu kaufen. Nachher ist der neue Motor ein Fass ohne Boden, weil ständig wieder etwas Neues kaputtgeht, da hätte man dann auch gleich einen vollständigen E39 für das Geld bekommen.

    Schlaf erstmal ein paar Nächte drüber. Ich fand Deinen E39 wirklich sehr schick, Du hast Dich außerordentlich liebevoll um ihn gekümmert und für mich als Stoffsitz-Fahrer war Dein Innenraum mit dem grauen Leder unglaublich gemütlich und edel. Umso ärgerlicher ist an der Nummer bei Dir jetzt, dass das Ganze bei gerade einmal 200.000 km passieren musste, und auch alles nur wegen so einer blöden Zündkerze.

    Andererseits: Es sind "nur" die Ventile, nicht der Kolben. Und wenn das jemand wieder wie neu hinkriegt, dann Richard.

    Egal, wie Du Dich entscheidest, es gibt noch sehr viele schöne E39 auf dem Markt, und ich bin mir sicher, dass einer dabei ist, der Dir wieder richtig gut gefallen würde. Und ein weiterer Vorteil wäre, dass sich mit einem neuen E39 voraussichtlich die Problematik mit dem BMW-Emblem geklärt hätte :P Nee, ganz im Ernst: Solltest Du Deinen schwarzen abgeben wollen, würdest Du auf jeden Fall noch ein paar Taler bekommen, der hat ja eigentlich nur altersentsprechende Blessuren (von der Delle im Kofferraumdeckel einmal abgesehen). Dieses Geld könntest Du in einen jüngeren E39 FL reinvestieren, wo die Türen- und Schwellerprobleme noch gar nicht vorhanden bzw. noch nicht akut sind. Deiner ist mit 23 Jahren halt schon echt ein Urgestein, wo sich der äußerliche Verfall aufgrund des Alters auch nur noch bedingt eindämmen lässt (das gilt ja für jedes Auto).

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ziffel ()

  • Also ich hab damals den Motor getauscht, weil der Ölverbrauch schlagartig zugenommen hat. Dann gleich die Chance genutzt und auf 30er umgebaut. Da allerdings der 20er VFL (ich weiß nicht, in wie weit sich da VorTU und TU unterscheiden - abgesehen vom Block natürlich) auch etwas ein Sonderfall ist, kommt es etwas drauf an, was bei einem Motortausch alles mit gemacht werden muss. Aber vielleicht wäre ja ein 23er oder gar 28er eine Option.
    Wenn allerdings der Rost schon stark unterwegs ist und die Ausstattung ansich nur mittel, stellt sich da natürlich die Frage der Wirtschaftlichkeit. Grundsätzlich sind besonders die M52(TU) aber so haltbar, dass man die fast blind kaufen kann. Notfalls bei nem ebay-Händler, dann hat man zumindest etwas Gewährleistung. So hab ich es damals bei dem 30er gemacht. Hat ganz gut geklappt, kann aber auch Glück gewesen sein. Ich würde das aber nicht so dramatisch sehen mit dem ATM.

    Solltest du allerdings Teile vom M54B22 in deinem 20er gebrauchen können (bspw. Ventile, keine Ahnung, ob und was da passt) - ich hab noch einiges hier rum liegen. Nur der Kopf ist mittlerweile ne Lampe :D
  • So schwer wie mir fällt, der kleine 520er muss gehen. Wahrscheinlich werde ich mir den grünen 520er am Donnerstag ansehen. Der soll laut der Frau des Besitzers sehr gut da stehen. Falls der nichts sein sollte, dann werde ich mir vielleicht den in Leipzig mal ansehen. Aber das geht nicht vor Ende nächster Woche :/ .
  • Tottikleppe schrieb:

    So schwer wie mir fällt, der kleine 520er muss gehen.
    Was machst du mit deinen jetzigen Fahrzeug? Verkaufen? Schlachten und dann verschrotten? Vielleicht kannst du noch ein paar Teile in dein "neues" Fahrzeug übernehmen...
  • Im Moment fahr ich wieder mit dem 5er, wenn jetzt Motor platt geht, dann ist es halt so. Falls ich bald Ersatz finde werden das ein oder andere Teil in den neuen seinen Platz finden. Schlachten werde ich nicht selbst, da fehlt mir die Zeit. Eventuell für einen kleinen Kurs verkaufen oder hier in Berlin gibt es ein Händler der kauft nur BMW's und verkauft daraus dann die brauchbaren Teile. Weiß aber nicht, was er geben würde.
  • Ziffel schrieb:

    Dieses Geld könntest Du in einen jüngeren E39 FL reinvestieren, wo die Türen- und Schwellerprobleme noch gar nicht vorhanden bzw. noch nicht akut sind. Deiner ist mit 23 Jahren halt schon echt ein Urgestein, wo sich der äußerliche Verfall aufgrund des Alters auch nur noch bedingt eindämmen lässt (das gilt ja für jedes Auto).

    Das sehe ich anders, da die FL E39 deutlich mehr rosten. Rost hängt stark davon ab, wie gut die Versiegelung im Werk und die Pflege war.
  • @'Dani3l ,,, muss ich recht geben :) ,, Ist warscheinlich auch ein Unterschied ob die Kiste das ganze Jahr den Elementen ausgesetzt ist oder in Garage oder Carport stehen darf ! Ich muss jetzt auch mal ran,,, Radlauf hinten rechts und links nach 19 Jahren , exakt die gleiche Stelle . Es ist noch Original Lack drauf ! Türen sind noch Rostfrei 8) Schweller hatten leichten Ansatz an Wagennehmeraufnahme . Ist aber ja normal wenn die Plastikpuffer und Schmottel am Schweller ihre Arbeit verrichten ;( Wurde ja nicht für die Ewigkeit entwickelt !

    Am Schweller hinten habe ich die Spritzschutzflügel entfernt , da diese mit Schrauben und Halter am Schweller montiert waren und unweigerlich zum Rost beitragen ! Fehkonstruktion , muss ja rosten in der Ecke !
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lui1162 ()

  • Dani3l schrieb:

    Das sehe ich anders, da die FL E39 deutlich mehr rosten. Rost hängt stark davon ab, wie gut die Versiegelung im Werk und die Pflege war.
    Ja, da hast Du nicht unrecht, das hängt natürlich auch immer vom Pflegegrad ab. Ich persönlich habe bisher jedoch bei den meisten E39, die ich mir live oder im Internet angeschaut habe, die Erfahrung gemacht, dass man einem "echten" VFL-Modell mit M52 Vor-TU (also 1995 - 1998) das Alter anhand des Rostkleids oft stärker ansieht als einem FL-Modell von 2001/2002/2003, gesetzt den Fall, dass die Pflege bei beiden Modellen nur durchschnittlich war. Der E39 von @Tottikleppe ist von 1996, da wäre ein FL z.B. von 2002 schon nochmal eine ordentliche Verjüngung.

    Aber er mag einen M52 ohnehin lieber als einen M54, wie er geschrieben hat, daher fällt ein FL aus :D