Höchstdrehzahl M62

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • COB schrieb:

    die 5700 sind eher erquält als erdreht... wie gesagt, drehfaule Orgel...
    etwas verspätet: da kann bei deinem M62 aber etwas nicht stimmen, habe die vollständig andere Erfahrung mit meinem M62. Bin vorher M52TU, M30B35, M30B30, M20B25 , M10 gefahren......

    Drehfaul ? Wie kann ein Motor drehfaul sein , wenn er ab 3500 losdreht wie "Harry" bis > 6000 ? (Im Vergleich zu den genannten vorherigen Motoren)

    Einzig der M20B25 im E34 wirkte etwas anders. Der wollte bis 4000 eigentlich fast gar nicht und legte dann aber ab 4500 um so mehr los und das bis 6400 (Alles noch mit Kipphebeln!). Aber halt nur mit 170PS , also nicht direkt vergleichbar :)
    Gruß,
    Ekki
  • Dani3l schrieb:

    verwechselt vllt gerade M60 und M62...
    Nöö, da wird nichts verwechselt... und du hast auch noch keinen M60 aus der Nähe gesehen oder gar gefahren, scheint mir. Der M62 ist teillastoptimiert, das merkt man, ist das Mmax durch, will der nicht mehr. Und dort wo der M60 erst rich los bollert (ach, eigentlich bollert der bereits ab Standgas) und dabei ohne Stress bis 7000+ dreht (wenn man den Begrenzer killt), ist beim M62 schon lange wieder die Luft raus. In direktem Vergleich ist der M60 der Sportmotor, der M62 mehr so der Schiffsdiesel.

    Und extra für den kleinen Möchtgernganovenbossgangster... die Karosse + Rest an Blech und Teilen hat nun mal immer Vorrang. Außer eben bei Posern, die hängen sich allerlei Tuninggedöns und sonst noch Zeug an eine rostige Basis und finden sich damit dann bei Mäccens ganz toll. Das ist aber nicht mein Weg. Und außerdem gibt es immer noch ein Leben neben den Autos, man verbringt eh schon viel zu viel Zeit unter den Karren.
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • RsRichard schrieb:

    der M60 hat gegen den M62 keine Schnitte...
    In deinen Träumen, die Realität sagt da anderes... ach, selbst dein Bild sagt schon alles... nach frühem Mmax gehts beim M62 rapide abwärts, dort ist der M60 noch am Steigen... merkt man sofort, wenn man 4000 überdreht hat... der eine wird zäh, der andere ballert erst mal richtig los...
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • COB schrieb:

    RsRichard schrieb:

    der M60 hat gegen den M62 keine Schnitte...
    In deinen Träumen, die Realität sagt da anderes... ach, selbst dein Bild sagt schon alles... nach frühem Mmax gehts beim M62 rapide abwärts, dort ist der M60 noch am Steigen... merkt man sofort, wenn man 4000 überdreht hat... der eine wird zäh, der andere ballert erst mal richtig los...
    Nein. Das ist nur dein Gefühl. 0,4 bzw. 0,3 Sekunden von 0-100km/h sind keine Kleinigkeit, das sind Welten.

    Capture.JPG
  • RsRichard schrieb:

    Nein. Das ist nur dein Gefühl. 0,4 bzw. 0,3 Sekunden...
    Papier ist geduldig, keiner weiß wie und wo die Werte entstanden sind und verifizieren kann sie auch keiner hier. Ein Prospekt mit verkaufsfördernden Zahlen ist schnell gedruckt. Außerdem ging und geht es nicht um ein paar 1/10 sec beim Autoquartett sondern usm pure Laufverhalten. Und da kackt der M62 was Drehfreude und auch erreichbare Drehzahlen und überhaupt den ganzen Motorlauf angeht, einfach nur ab. Er ist fade, langweilig, dabei zäh und drehfaul, ein oller Schiffsdiesel halt. ;)
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • Ein klassischer cob'scher Argumentationsbruch:
    Ach du hast einen Beleg für deine Aussage? Egal, ist ohnehin nichts wert, denn es ist ja nicht mein Beleg und deshalb kann ich nicht wissen, woher er stammt...

    Ist halt ungefähr so logisch wie fünf Meter Feldweg, funkfioniert dafür oberflächlich betrachtet immer :D :mussweg:
    Viele Grüße
    Simon
  • Selbst wenn das von irgendwem irgendwo mal so gemessen wurde, who cares ?

    Alte Weisheit der Altforderen der ETechnik: Wer misst, misst Mist. Schaust du in zehn Quellen, findest du da 12 Werte. Ich gebe auf solche Angaben schon lange nichts mehr, sind es doch immer nur Momentaufnahmen für das eine explizites Fzg. und nicht für alle.

    Wirst du das verstehen wollen ? Ich fürchte nicht, aber auch hier gilt, who cares ?
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • Uwe-Uwe schrieb:

    mit unter 9 liter auf 100km unterwegs ist und nie über 120km/h fährt...
    Richtig, selten bis nie, weil die Raserei auf der BAB hat für mich null Reiz. Aber auch da merkt man schön, wie gut ein Motor im Futter steht. Hier beim daher gleiten sind die beiden ja noch ziemlich gleich auf, die Spreu trennt sich erst, wenn es mal runter von der BAB auf Straßen mit ein bisschen mehr Kurven geht, wo dann auch mal in kleinen Gängen gefahren wird und der Eimer auch drehen muss. ;)
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • BTT - Ihr habt wohl alles gesagt und genügend Diskutiert, wenn nicht, trefft Euch doch in der Bar ;) :trinken:
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019
  • Uwe-Uwe schrieb:

    Und gerade da frage ich mich, wie du es schaffst im Durchschnitt unter 9 l/100km zu bleiben...
    Macht man das ständig ? Und unter 9 hast du dir auch ausgedacht, beide Kisten liefen so im Schnitt mit um die 9,5... auf BAB freilich auch (einiges) weniger.
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • COB schrieb:

    Und unter 9 hast du dir auch ausgedacht
    Naja, hast recht. Aus einem anderen Thread:

    COB schrieb:

    Verbrauch war beiden übrigens immer was um die 9,2 bis 9,3 ltr...
    Ist aber auch egal, denn selbst diese Werte sind nur schaffbar, wenn du ein Viertel des Weges die Karre schiebst. Mal auf der Autobahn 9l verbrauchen ist kein Problem wenn man konstant 100/120 mit Tempomat fährt... gerade Strecke... ohne Beschleunigen... ohne Überholen. Aber Langzeitverbrauch? Ich habe da so meine Zweifel... wie wahrscheinlich JEDER andere 540er-Fahrer...
  • COB schrieb:

    Er ist fade, langweilig, dabei zäh und drehfaul, ein oller Schiffsdiesel halt
    Ist alles relativ, im Vergleich zum Ferrari oder auch M3 , M5 etc. stimmt das wohl. Im Vergleich zu den R6 aber eher umgekehrt.

    Mist, warum hab´ ich mir nur den zähen V8 geholt ? Hätte doch besser den M52TUB28 behalten .... :heul: :heul:
    Gruß,
    Ekki