OBD1 16-polig mit WLAN und Torque

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OBD1 16-polig mit WLAN und Torque

    Hallo,
    vermutlich ist das Thema für viele nichts Neues, aber ich will trotzdem meine Erfahrung damit "veröffentlichen".

    Die Bezeichnung OBD1 ist vermutlich nicht ganz korrekt für die 16-polige Buchse, die einige noch in ihrem Motoraum haben. Aber es ist schnell klar was gemeint ist. Zur Vereinfachung werde ich sie vorerst weiter so bezeichnen.

    M.W. gibt es bei den E39-Benzinern (Diesel kenne ich leider überhaupt nicht) 3 verschiedene Varianten des OBD-Anschlusses:
    1) die 16-polige runde Buchse im Motoraum in der Nähe des ABS-Steuergeräts, oft als OBD1 bezeichnet. AU wird in diesem Fall noch ohne OBD2 gemacht, also Abgassonde am Endrohr etc. Gilt für VFL-Modelle mit vorTU-Motoren, also M52, M62, ca. bis Mitte/Ende 1998.
    2) zusätzlich zu der unter 1) genannten Buchse eine normgerechte OBD2-Buchse links unten neben dem Lenkrad. Diese Buchse unterstützt nur die abgasrelevanten Daten für AU und war ab hier vorgeschrieben. Gilt für VFL-Modelle mit TU-Motoren, also M52TU, M62TU, bis ca. Ende 2000
    3) Entfall der OBD1-Buchse im Motorraum. Stattdessen ist die OBD2-Buchse vollbestückt und liefert auch fahrzeugspezifische Daten, auch für Kodierung, Programmierung etc. Das ging vorher nur über die OBD1-Buchse. Ab FL, also M54 , M62TU

    Nebenbemerkung: Mein früherer 528i Bj 9/98 hatte Fall 2), mein aktueller 540i Bj 7/98 hat Fall 1). In beiden Fällen gehe/ging ich mit dem Laptop an die OBD1-Buchse im Motorraum. Die OBD2-Buchse des M52TU war hierfür nicht brauchbar, aber für die AU. Der M62 kommt bei der AU ohne OBD aus...

    Nun zum eigentlichen Thema.
    Da mein 540 mit M62vorTU (Fall1) keinerlei Anschlußmöglichkeit im Innenraum für die vielen angebotenen OBD2-Adapter bietet, habe ich mich längere Zeit geärgert, keine App wie z.B. "Torque" nutzen zu können. DIese macht eigentlich nur Sinn, wenn man sie während der Fahrt nutzen kann. Tja, mit der Buchse im Motorraum ziemlich unpraktisch:
    - fliegendes Kabel vom Motorraum durch Seitenscheibe -> Quatsch
    - OBD1-Buchse in Innenraum verlegen; dort direkt als OBD2 Ausführung. Elegant , mir aber zu aufwändig.
    - OBD2-Bluetooth an OBD1-OBD2-Adapterkabel im Motorraum -> Reichweite Bluetooth unbefriedigend. Habe ich mit Adapter, welcher in unserem E46 an der OBD2-Buchse im Innenraum tadellos funktionierte, ausprobiert. Verbindung sehr unsicher. Vermutlich zuviel Stahlblech dazwischen.
    - OBD2-Bluetooth mit Handy im Motorraum. Mit zweitem Handy im Innenraum per WLAN verbinden. -> totaler Quatsch
    - OBD2-Wifi an OBD1-OBD2-Adapter im Motorraum.
    Das ist aktuell meine Lösung. Die WLAN-Verbindung ist stabil, Torque funkt. einwandfrei ! Das Foto zeigt noch den provisorischen Aufbau im Motorraum. Für einen stabileren Aufbau habe ich die OBD1 Buchse aus ihrer Halterung rausgeschraubt und etwas günstiger verlegt, da es sonst mit der Motorhaube eng wird.

    Hat noch jemand von Erfahrung mit torque bzw. vergleichbaren Apps ?
    Habe derzeit noch torque-lite; kennt jemand die Vorteile von torque-Vollversion ?

    Das Ganze zeigt übrigens auch, das diese "alte" OBD1 Buchse (mit Adapter auf OBD2) voll AU-tauglich sein müßte. Na ja , ich bin froh, daß der TÜV diese Buchse nicht "kennt".

    Ansonsten freue ich mich schon auf Diskussion, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik....
    Dateien
    • obd_wlan.jpg

      (404,78 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Gruß,
    Ekki

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ekkik ()

  • Find ich sehr cool, dass das mal jemand ausprobiert hat und hier reinpostet - vielen Dank!
    Für mich war bisher die fliegende-Kabel-durch-die-Seitenscheibe-Variante die unbefriedigende Lösung, aber bei den ganzen Drahtlos-Adaptern war ich mir schlicht nie sicher, ob das dann so funzt und zum Ausprobieren, war ich zu geizig - Also: Ganz herzlichen Dank!

    P.S.: Ich sehe kein Foto ;)
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!
  • foto soeben nachgeliefert

    Nachtrag: der Adapter bei Amazon unter 10. Wenn man etwas warten kann, direkt aus Chi für unter 7. Muss dann aber noch verzollt werden.....
    Gruß,
    Ekki

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ekkik ()

  • Ich hatte am alten 523 den ELM 327 WiFi Adapter, in Verbindung mit Auto Doktor, benutzt. Zum Fehler auslesen, löschen und Sensorentest, hatte das immer gut funktioniert.
    Allerdings hazze ich das nie während des Fahrens probiert, sondern immer nur im Stand, bei Haube auf.
    Gruß
    Jan
    __________________________________
    E39 - 530i T Individual mit M54B30
    E83 - X3 3.0i mit M54B30
    C124 - 320CE mit M104E32
  • die BMW spezifischen Funktionen klappen bei den Wifi Lösungen nicht. Inpa ist uralte Technik mit serieller RS232 (V24) Schnittstelle. Da es diese an den meisten Laptops nicht mehr gibt, wurden Krücken über USB-Treiber entwickelt. Mit Wifi hat das wohl noch keiner hingekriegt, oder ?

    Diese Sätze haben jetzt nicht gegen Forumsrichtlinien verstossen .... :(


    Mit Torque habe ich FS ausgelesen und gelöscht; waren aber vermutlich nur abgasrelevante. Werde noch weiterforschen.
    Gruß,
    Ekki
  • ekkik schrieb:

    die BMW spezifischen Funktionen klappen bei den Wifi Lösungen nicht.
    Braucht man prinzipiell auch nicht, um zu wissen, welche Fehler vorliegen. Dafür genügt das OBD-Protokoll eigentlich aus.

    Ich hatte ne zeitlang mal das X431 iDiag zu laufen. Damit konnten auch fahrzeugspezifische Dinge ausgelesen und angesteuert werden. Auch Programmierungen waren bis zu einem gewissen Grad möglich.
    Gruß
    Jan
    __________________________________
    E39 - 530i T Individual mit M54B30
    E83 - X3 3.0i mit M54B30
    C124 - 320CE mit M104E32
  • Ich nutze derzeit lieber "DeepOBD", da dies auf der bekannten Diagnose Software basiert und auch allen STG eventuell hinterlegte Fehler entlocken kann.
    Das ganze läuft auf einem Android-Navi.. für mich "Onboard-Diagnose" wie es besser nicht sein kann.
    Dazu agiert DeepOBD auch mit unserer "I-BUS App" und kann da Live Werte anzeigen.. :thumbsup:

    Einziger Wermutstropfen: die Interface sind sehr sehr rar.. Ulrich macht das privat und stellt Sonntags immer nur eine Handvoll Interface bei ebay ein, die sehr schnell raus sind. Alternativ geht auch ein normales USB Interface, was aber wieder das unschöne Kabel legen bedarf.
    Wir haben mittlerweile einige Konfigs für diverse Motoren vorbereitet und pflegen und erweitern diese in unserem Wiki:

    DeepOBD - Adapter und App einrichten und mit der I-BUS App verbinden

    Was man so mit DeepOBD machen kann zeig ich bei YT:


  • Hört sich auch interessant an. Wenn ich das richtig verstehe funkt. das auch mit einem normalen Android-Handy, oder ? Ich habe nämlich kein Xtron oder BC-Monitor, nur großen BC.
    Habt ihr denn Erfahrung mit Bluetooth vom Motoraum (16Pol) aus ? WLAN klappt bei immer noch sehr gut .s.o.
    Gruß,
    Ekki
  • Ist klar. Ka
    Ist die Reichweite vom Motorraum aus ausreichend ? Ich habe , wie im Startbeitrag beschrieben, bei den anderen Bluetooth-Adaptern für torque etc. recht schlechte Verbindung gehabt, daher WLAN.

    Außerdem stell sich mir nun die Frage , was kann das DeepObd mehr/besser als Torque mit M62vorTU ?
    Du nennst ja auch weitere STG, was kann bei denen sinnvoll auslesen ?

    Mit Torque geht über OBD bei meinem M62 folgendes:

    Drehzahl, Geschwi. , Außen-,Wasser-, Ansaugtemp., Motorlast (hab ich noch nicht verstanden), Gaspedalstellung, Zündzeitpunkt, Bordspannung
    und noch etwas mehr, mir teilw, unbekannt. Und natürlich Motor-Fehlerspeicher mit Löschfunktion
    Die ohne OBD ermittelten Werte , wie Beschleunigung , Neigung etc. lasse ich mal aussen vor, gehören nicht zum Thema.
    Gruß,
    Ekki
  • DeepOBD kann im Grunde alles, was die BMW Software auch kann, da es darauf basiert.
    Ergo kannst Du Dir beliebige Konfigs erstellen, mit Werten wie Du magst, oder nutzt erstmal unsere vorgefertigten Konfigs.
    DeepOBD kommt in alle Steuergeräte, kann da Fehler lesen und löschen, auch spezielle Funktionen die nur die BMW Software kann, sind möglich. Man muss sich da nur sehr rein fuchsen!
    Torque is halt nur Motor.. ;)