Fahrwerk und Bremsen, aber welche (s)?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wechsel mal die Werkstatt. Die wollen nur Geld machen mit Felgen und reifen Verkauf.
    Ich fahre 225/55r16 im winter und meiner liegt genausogut auf der Straße wie mit den Sommerreifen 235/45r17.
    Und es stimmt wenn der e39 auf ner 2 Säulenbühne geprüft wurde ist es verschenkte Zeit. Das Auto federt soweit aus das alle Lenker unter Spannung sind.
    Das Fahrwerk kann man nur in einer Grube oder auf einer 4 Säulenbühne prüfen.
  • Bei Meinem waren es insbesondere Tonnenlager und Stoßdämpfer hinten. Seitdem läuft der auch über 180 wieder ruhig.
    Mach aber natürlich auch vorne neu und wenn es noch die Ersten Teile sind, auch die restlichen "gängigen" Fahrwerksteile.
    Wenn nicht gleich alles auf einmal gemacht werden soll/kann, dann würde ich mit den beiden oben genannten anfangen. Hinterachse ist ja spurführend.
    Pendelstützen am Stabi brechen auch gerne mal am Gelenk.
    1x Touring - immer Touring
  • Werde demnächst mal zu nem Autoschrottplatz fahren und üben.
    Hab keine Hebebühne, werde also versuchen den Wagen hinten so hoch aufzubocken dass ich darunter arbeiten kann. Mal sehen ob das so klappt wie ich mir das vorstelle.

    Hab mir überlegt, den Hinterachsträger nur mit Gewindestangen etwas abzulassen (haben die Schrauben der Tonnenlager normales metrisches Gewinde?). Hat das von euch schon mal jemand so gemacht, geht das?

    Und, ich benötige noch Presswerkzeug für vorne und hinten. Hat da vielleicht jemand einen Link für mich, möchte mir da keine Chinakracher aus der Bucht besorgen

    Vielen Dank für eure bisherigen und zukünftigen Antworten.
  • Wie schon meine Vorredner geschrieben haben, sieht man defekte Achsteile nicht auf einer normalen Hebebühne. Ich bin deswegen damals zum TÜV Rheinland gefahren (es geht natürlich jeder andere TÜV mit speziellen Hebebühnen) und habe ihnen mein Problem geschildert. Für einen 10er (sie wollten eigentlich gar nichts) für die Kaffeekasse hat der gute Mann mein Fahrzeug auf ihre Hebebühne gestellt, wo man die Vorderachse verschieben kann, bei eingefedertem Federbein und man hat sofort die Defekte gesehen. Hab mir alles aufschreiben lassen und hab es dann neu machen lassen.

    Grüße
  • So, die vier Tonnenlsger sind jetzt neu. Er fährt wieder geradeaus!
    Werde wohl als nächstes die Stoßdämpfer vorn und hinten machen.
    Bei meiner Suche nach Sachs Dämpfen hab ich gelesen, dass „Bildtein B6“ für das normale UND das Sportfahrwerk geeignet sind. Sind diese viel härter und unkomfortaler als die originalen „normalen“?
    by the way, Presswerkzeuge sind ja ganz schön teuer , aber jetzt kann ich auch das Hinterachslager wechseln.
  • RsRichard schrieb:

    Jup, Finger weg von Bilstein Dämpfern.
    Starke Ansage... aber mehr auch nicht. Bilstein ist ebenso Markenzubehör wie jeder andere auch. Und funktioniert bei Mio Autos schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten. Solche Aussagen wie oben gänzlich ohne seriöse Begründung sind schon nahe an einer Rufschädigung.
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • COB schrieb:

    .........., wenn nicht Jahrzehnten.
    Ja, damals waren die wirklich noch gut. Heute hört und liest man in diversen Foren, das Bilstein-Dämpfer eben nicht mehr die Qualität von früher haben. Deshalb kommen die auch für mich überhaupt gar nicht auf meine Liste :bad: . Dann lieber noch mal Koni :P .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • COB schrieb:

    RsRichard schrieb:

    Jup, Finger weg von Bilstein Dämpfern.
    Starke Ansage... aber mehr auch nicht. Bilstein ist ebenso Markenzubehör wie jeder andere auch. Und funktioniert bei Mio Autos schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten. Solche Aussagen wie oben gänzlich ohne seriöse Begründung sind schon nahe an einer Rufschädigung.
    Such bitte selbst das passende Sammelthema hier im Forum. Die Dinger rosten konstruktionsbedingt am Dichtungspaket weg und fuellen sich mit Literweise Wasser. Bilstein interessiert das einen Scheiss. Du wirst niemanden hier im Forum finden, der mit Bilstein Daempfern 80tkm zufrieden gefahren ist, garantiere ich dir.
  • COB schrieb:

    RsRichard schrieb:

    Jup, Finger weg von Bilstein Dämpfern.
    Starke Ansage... aber mehr auch nicht. Bilstein ist ebenso Markenzubehör wie jeder andere auch. Und funktioniert bei Mio Autos schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten. Solche Aussagen wie oben gänzlich ohne seriöse Begründung sind schon nahe an einer Rufschädigung.
    A gibts hier Threads dazu und B kommt, wenn man bei Bilstein deswegen in der Technik anruft, "ja wissen wir aber egal".
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Zu seiner Verteidigung: Früher waren die wirklich mal gut. Bei mir sind seit 2010 und ca. 50t km Bilstein B8 vorne und hinten verbaut.
    Komplett in Ordnung und kein Rost.

    Aber in den letzten Jahren hat die Qualität wirklich extrem nachgelassen, liest man in vielen Foren. Würde Bilstein daher auch nicht mehr empfehlen.
  • Dani3l schrieb:

    Zu seiner Verteidigung: Früher waren die wirklich mal gut. Bei mir sind seit 2010 und ca. 50t km Bilstein B8 vorne und hinten verbaut.
    Komplett in Ordnung und kein Rost.

    Aber in den letzten Jahren hat die Qualität wirklich extrem nachgelassen, liest man in vielen Foren. Würde Bilstein daher auch nicht mehr empfehlen.
    Da muss man ihn nicht verteidigen, da er ja meint allwissend zu sein, hätte er das wissen müssen das die Packung Mist ist.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    ... da er ja meint allwissend zu sein, hätte er das wissen müssen das die Packung Mist ist.
    Wo steht das ? Weil ein Forum das behauptet ? Von dem Rotz werden Mio jedes Jahr in den Markt geworfen, wie viele kommen denn zurück ? 1%, 2% oder wie viel ? Wäre das alles Schrott, dann wären die damit bereits weg vom Markt, kein Händler würde es mehr vertreiben (gerade die kleinen, die so ein Dauerregress killen würde) und man hätte schon lange ein Nachfolgeprodukt am Markt. Keine Fa. leistet sich den Luxus, sich selbst in die Insolvenz zu arbeiten.

    Von daher renne nicht jedem Schreihals in irgendwelchen Foren, Duröhre oder anderen selbst ernannten Eggsberden hinterher, die meinen, alles besser zu wissen, als die Hersteller und die Entwickler der Geräte. Von daher ist dein erster Einwurf nicht nur die hier übliche Einbildung, im Gegenteil, du reflektierst gerade dein eigenes Weltbild. Die Dauerneunmalklugen sind hier ganz andere.
    Die BMW-Horde: 525i T (01-12) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • Was für ein Quark...
    Wenn die bis knapp über das Ende der Gewährleistung halten, hat der Hersteller, der betriebswirtschaftlich eher kurzfristig orientiert aufgestellt ist, alles richtig gemacht. Regress?? Auf welcher Grundlage denn?

    Aber renn du mal weiter dir selbst hinterher...
    Viele Grüße
    Simon
  • COB schrieb:

    MWSEC schrieb:

    ... da er ja meint allwissend zu sein, hätte er das wissen müssen das die Packung Mist ist.
    Wo steht das ? Weil ein Forum das behauptet ? Von dem Rotz werden Mio jedes Jahr in den Markt geworfen, wie viele kommen denn zurück ? 1%, 2% oder wie viel ? Wäre das alles Schrott, dann wären die damit bereits weg vom Markt, kein Händler würde es mehr vertreiben (gerade die kleinen, die so ein Dauerregress killen würde) und man hätte schon lange ein Nachfolgeprodukt am Markt. Keine Fa. leistet sich den Luxus, sich selbst in die Insolvenz zu arbeiten.
    Von daher renne nicht jedem Schreihals in irgendwelchen Foren, Duröhre oder anderen selbst ernannten Eggsberden hinterher, die meinen, alles besser zu wissen, als die Hersteller und die Entwickler der Geräte. Von daher ist dein erster Einwurf nicht nur die hier übliche Einbildung, im Gegenteil, du reflektierst gerade dein eigenes Weltbild. Die Dauerneunmalklugen sind hier ganz andere.
    wie man wieder schön sieht, verschreist du fakten als nicht existent, ohne einen Hintergrund zu kennen.

    Wenns dir nicht passt was hier für Fakten geschrieben werden, geh doch in nen anderes Forum und lass dich da aus, wie Scheiße es doch hier im Forum ist. MotorTalk wäre da was für dich, oder halte dich aus Themen raus von denen du null Plan hast. Dürfte dann recht schnell ruhig werden um dich.

    Was ist daran nicht zu verstehen, das Bilstein Probleme mit der Packung hat und das weiß und nicht hinbekommt (oder will) das zu Ändern?
    Ist ja nicht so, das ich früher selber Bilstein verbaut hatte und mit der Technik selber darüber diskutiert hatte und selber bei denen war und neue Dämpfer verbaut bekommen habe. Und da bin ich nicht der einzige, war nicht mal Diskussionswürdig, ging innerhalb von 2 Tagen in Ennepetal, da die Problematik bekannt war und selbst die Dämpfer waren nach 4 Monaten wieder unter Wasser, woraufhin man mir das Geld wiedergab und mir Sachs Dämpfer verbaut hat, die ich dann mitgebracht habe. Die haben das Problem nicht.
    Selbst das Gewinde aus England hat das Problem nicht, da das Konstruktionsbedingt eine komplett andere Abdichtung nach oben hin hat.
    Sogar der Kayaba Einsatz im AP Fahrwerk ist technisch gesehen besser designed wie bei Bilstein, obwohl noch günstiger.

    Selbst wenn die die haufenweise raus hauen, sind die meisten Kunden nicht in der Lage das zu Reklamieren, weil Sie es erst nach 2 Jahren merken und was ist dann?
    Richtig die Garantie abgelaufen und bei Bilstein als ausreichend gehalten verbucht.
    Und das ist nicht nur beim E39 so, das habe ich auch schon bei Mercedes und bei VW gesehen.
    Warum sind die wohl so gut wie nirgendwo mehr Erstausrüster?
    Bestimmt nicht, weil die zu teuer sind.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39