530d m57 krasse Startprobleme/ tierisch unruhiger lauf

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sicher ist, der Fehler spukt bei niederen Drehzahlen auf allen Zylindern herum. Im Prinzip ist doch alles gesagt.Ihr seid doch zu zweit und habt ja offensichtlich genug Ahnung.

    Aber wenn dein LMM trotz stotterndem Motor deutlich zuviel Luftmasse im Leerlauf anzeigt hast du vielleicht da ein Problem und wieso kommst du erst jetzt damit um die Ecke? Zieh mal den Stecker vom LMM ab.
  • Weil es vorher nicht so war, sonst hätte ich das bereits gesagt. Scheinbar nicht genug Ahnung da wir nicht weiter wissen und uns daher ja an euch gewendet haben. Lmm abgesteckt keine Änderung, anderer lmm auch keine besserung. Werte die selben.



    //Update

    also sorry nochmal für das ganze Durcheinander, will nicht wirken als wenn ich irgendwas besser weiß oder kann. bin wie gesagt um jeden tipp dankbar, nur teile einfach wild tauschen macht in meinen Augen nicht immer sinn.

    Also heute Rücklaufmengentest gemacht.
    Zylinder/Injektor 1 2 4 5 6 jeweils glatte 30ml auf 3 Minuten bei warmen Motor
    Zylinder/Injektor 3 60 ml. den werde ich morgen tauschen, hoffentlich kommt dann auch der kws an.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jand11 ()

  • Moin, konnte die ganze Zeit nicht antworten, da hier zwei Post nacheinander von mir gesperrt sind.
    Problem ist gelöst. Woran genau es gelegen hat, keine Ahnung.
    Ansaugbrücke wurde mit neuen Dichtungen versehen, drallklappen zu gemacht, agr gereinigt, (kws neu, keine besserung) ausserdem wurde die peilstab dichtung unten gemacht, injektor 3 wurde ersetzt, Batterie anständig geladen und ich vermute daran lag es aufjedenfall mit, denn trotz das der Motor lief nach etwa 10 Minuten im Leerlauf gingen alle lichter im Tacho an, lichtmaschine liefert aber 13,9 v. Dann ging der Motor aus und Batterie war leer.
    Vom vorbesitzer war an der lichtmaschine eine Steckverbindung gelöst bzw nicht montiert, wofür die ist konnte ich nicht feststellen habe ich auch immer ab gelassen. Jetzt ist der stecke auch wieder dran und seitdem ganzen bin ich etwa 250 km gefahren ohne Probleme.



    Die Brücke habe ich tatsächlich in weniger als 5 Minuten runter....
  • Manchmal kommen mehrere Sachen zusammen, vorallem wenn man sich ein schlecht gewartetes System einkauft. War es wenigtens ein Schnäppchen?
    Dass die Lichtmaschine bzw. der Regler oder verschiedene noch angeklemmte Laderegler einem den Leerlauf versauen können, das kannte ich schon. Mit gereinigten Injektoren und neuen Dichtungen hast Du jetzt eine Weile Ruhe.