Motor klockert und wird lauter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spongebob5er schrieb:

    Nun die letze Frage für heute.....kann ich so weiter fahren....
    Ja

    wenn sich die Kette wirklich verabschieden will, kündigt sich das lautstark an beim starten. Motorstart immer mit leicht geöffnetem Fenster :D , solange da nichts ungwöhnliches ertönt.. ansonsten sofort wieder aus machen und zum M62 Spezi schleppen lassen
    1x Touring - immer Touring
  • Der Motor hört sich "fast" normal an - die Vanos ist fertig und der Kettentrieb rauscht im Hintergrund. Da wird demnächst eine Steuerkettenrevision fällig. Kann noch 20tkm gut gehen, kann aber auch in 500km deutlich lauter werden.
    Das "rauschen" des Kettentriebs entsteht durch die Längung der Kette in Kombination mit stark eingelaufenen Schienen. Dann laufen nicht mehr die Kettenflanken über die Kanten der V-Schiene, sondern die einzelnen Gliedverbinder und das gibt eben dieses rauschende / rasselnde Geräusch. Hier solltest du zeitnah Geld beiseite legen, um den Kettentrieb samt Vanos instandzusetzen. Ab 2500€ bist du dabei.
  • Lieben dank für eure Antworten.
    Was ich vor habe ist als erstes oben rum alles dutty machen.
    Zündkerzen, VDD neu, Ansaugbrücke ab und da alle Dichtungen neu. Ach ja, noch KGE
    Wenn ich nur den Ventildeckel ab habe, kann ich dann die Vanos noch instandsetzen?
    Dann wäre ich oben rum mal schön, dann mal hören.
    Was ich jetzt noch berichten kann ist, Ölverbrauch ist ok, Stand ist normal.
    Kette nicht blau.
    Sobald er ca. 1000 Umdrehungen hat, hört er sich ganz normal an, nicht krank oder das man was hört.
    Alles nur im sehr niedrigen Drehzahlbereich, bzw. wenn ich ihn anmache und das auch nicht immer, bis jetzt 3 mal.
    Was ich noch bemerkt habe, im unteren Drehzahlbereich könnte er was besser ansprechen vom Gas, etwas träge alles.
    Falls ich es noch nicht erwähnt habe. Der Wagen stand von Januar bis Dezember 2018, als ich ihn gekauft habe.
    Naja, morgen früh geht es erstmal zur Analyse in die Werkstatt.
    Berichte weiter
    Viele Grüsse
    Spongie
    Ach ja, weiß jemand, wo ich überholte Vanos mit den guten Dichtungen erwerben kann?
    Als Austausch eben, so das man die Dinger direkt einbauen kann.
  • Für den Kettentausch muss oben alles bis inkl. der Ventildeckel und vorn der gesamte Kettenkasten ab. Alle Dichtungen, die Du oben aufzählst, sind da also mit dabei und in dem Preis, den Richard genannt hat, enthalten. Und noch eine Menge mehr - die Teileliste fliegt hier im Forum an diversen Stellen rum.
    Um die Vanos abzubauen, muss die Kette runter und überholte gibt es nicht zu kaufen.

    Tu Dir selbst einen Gefallen und lass einmal das ganze Programm machen - alles andere wird mit großer Wahrscheinlichkeit und bestenfalls noch teurer.
    Viele Grüße
    Simon
  • Also heißt das, wir müssen die Vanos selbst mit neuen Dichtungen bestücken?
    Schade, hatte da in der Bucht was gelesen, das Die überholte mit den guten Dichtungen anbieten im Austausch der eigenen alten Vanos.
    Ne, das ist schon klar, das beim Kettentausch vorne alles runter muß.
    Hatte nur gehofft, das wenn man die Vanos Tauscht, der Kettenkasten vorne nicht ab muß, mhhhh
    Viele Grüsse
    Spongie, der nun die Teileliste sucht
  • Naja, habe den Wagen vor ca. 6 Wochen gekauft, nicht teuer aber auch nicht günstig.Die Farbe und Ausstattung hat mich mit der Motoresierung überzeugt.
    Allgemein gut gepflegter Wagen, keine Ranzkarre.
    War wirklich der Meinung, der Wagen hört sich gut an, kenne doch die V8, ob nun der alte oder der neue, das ist doch wurst.
    Und nach 4 Wochen das, hatte schon die abgesoffene BKV neu ersetzen lassen, mit noch ein paar teilen, war dann unterm strich knapp 800 Euro.
    Und jetzt das......
    Habe in meinem leben bestimmt schon kanpp 70 Autos gekauft, nie Motorprobleme nach dem Kauf gehabt. (vorrausgesezt gute Wartung).
    Oder war das jetzt hier einfach ein Griff in die Keramikschüssel???
    Was meint ihr?
    Was ich bis jetzt in Erfahrung gebracht habe ist das alle Teile ca. 1000 kosten.
    Wäre überschaubar.
    Was mir jetzt noch fehlt, ein Mechaniker der sowas schon mal gemacht hat, mit dem richtigen Werkzeug, der die Vanos überholen kann mit Specialwerkzeug.
    Alles nicht so einfach.
  • Spongebob5er schrieb:

    Schade, hatte da in der Bucht was gelesen, das Die überholte mit den guten Dichtungen anbieten im Austausch der eigenen alten Vanos.
    Das gilt meines Wissens aber nur für die Sechszylinder (M52/M54). Vano-Tech vertreibt bspw. auch keine Austausch-Vanos für den M62.

    Da solltest Du bei der Teilesuche generell aufpassen: Beim V8 ist sowohl beim Antrieb und auch beim Fahrwerk (z.B. Vorderachse und Lenkung) praktisch alles anders als beim R6.

    Ich persönlich fahre zwar keinen V8, kann Dir aber nur denselben Rat wie alle anderen hier geben: Lass den Kettentrieb und alle dazugehörigen Komponenten wie die Vanos in einem Abwasch machen. Kostet zwar ein wenig Kleingeld, aber dafür hast Du danach erstmal wieder 200.000 km Ruhe und weißt, dass es fachmännisch erledigt wurde. Für eine Herz-OP würdest Du doch sicherlich auch einen renommierten Herzchirurgen mit jahrzehntelanger Erfahrung wählen und keinen Assistenzarzt in der Ausbildung :)
  • Ziffel schrieb:

    Spongebob5er schrieb:

    Schade, hatte da in der Bucht was gelesen, das Die überholte mit den guten Dichtungen anbieten im Austausch der eigenen alten Vanos.
    Das gilt meines Wissens aber nur für die Sechszylinder (M52/M54). Vano-Tech vertreibt bspw. auch keine Austausch-Vanos für den M62.
    Da solltest Du bei der Teilesuche generell aufpassen: Beim V8 ist sowohl beim Antrieb und auch beim Fahrwerk (z.B. Vorderachse und Lenkung) praktisch alles anders als beim R6.

    Ich persönlich fahre zwar keinen V8, kann Dir aber nur denselben Rat wie alle anderen hier geben: Lass den Kettentrieb und alle dazugehörigen Komponenten wie die Vanos in einem Abwasch machen. Kostet zwar ein wenig Kleingeld, aber dafür hast Du danach erstmal wieder 200.000 km Ruhe und weißt, dass es fachmännisch erledigt wurde. Für eine Herz-OP würdest Du doch sicherlich auch einen renommierten Herzchirurgen mit jahrzehntelanger Erfahrung wählen und keinen Assistenzarzt in der Ausbildung :)
    Da gebe ich dir vollkommen recht :thumbsup:
    Aber das Geld fällt halt nicht vom Himmel, leider.
    Die arbeiten vorher wurden sehr sehr gut erledigt von einer Werkstatt wo ich den Besitzer seit 30 Jahren kenne, also TOP.
    Da fahre ich morgen hin und kläre weiteres.
    Ich weiß nur nicht, ob die Jungs auch die Vanos überholen können, er kauft sich bestimmt nicht nur für mich diese Specialwerkzeug , mhhhh
    Morgen weiß ich mehr.
    PS: Wenn ich hier Teileliste V8 Steuerkette eingebe, lande ich auf meinen Fred, lach
    Vielleicht habt ihr mehr glück.
    Dann kann ich mir mit der Liste mal ein paar Angebote einfahren.
    Viele Grüsse
    Spongie
  • Spongebob5er schrieb:

    PS: Wenn ich hier Teileliste V8 Steuerkette eingebe, lande ich auf meinen Fred, lach
    Vielleicht habt ihr mehr glück.
    Hier ist mal die Auflistung von @RsRichard:

    Teile Kettenrevision M62

    In Bezug auf Deine vorherige Frage, ob Dein 540er ein Griff ins Klo war: Nein, keine Sorge :) Das, was bei Dir jetzt anfällt, sucht jeden V8-Fahrer früher oder später um die 250.000 km heim. Die Steuerkettenrevision gehört beim V8 ab einer bestimmten Laufleistung dazu, da gibt es absolut keine Ausnahme.
  • Spongebob5er schrieb:

    Oder war das jetzt hier einfach ein Griff in die Keramikschüssel???

    Was meint ihr?
    ne, muss ja nicht sein...
    Aber wenn man sich nen M62 zulegt ist das nunmal was, was man im Hinterkopf haben sollte. Ich würde grundsätzlich auf jeden 540i 2500€ drauf rechnen, wenn nicht mit Rechnungen belegt werden kann, dass die Kette (und Vanos) gemacht wurden. VOM FACHMANN! Sollte aber jedem klar sein, der sich vorher mit der Materie auseinander gesetzt hat. War es ein Impulskauf ist es natürlich doof gelaufen... kommt vor...
    Gibt aber eben leider auch genug Leute die wollen Hauptsache krasse V8 Fumwer Bemwe und nach nem halben Jahr merken sie, dass die Miste Kiste doch teurer ist als gedacht und dann wird sie entweder laienhaft repariert oder bis zum Exitus verheizt. Am Ende kommts auf selbe raus: Eine Murkskarre mehr bei mobile.de die mal ein schöner Fünfer war...
    Ohne dir das jetzt unterstellen zu wollen, das ist nur die Realität. Also um des Fünfergottes Willen: Lass es ordentlich machen, dann hast du auch noch lange Spaß am Auto.
  • Du hast das ja auch durch, Sebastian :rolleyes: - aber wie Du und die anderen schreiben, einmal richtig gemacht und man hat Ruhe auf lange Zeit. Punkt Aus :trinken: . Alles andere ist nur Flickschusterei und bringt effektiv nichts. Ist ungefähr so schwachsinnig wie die Ölwannendichtung zu wechseln, aber gleichzeitig die alten Pleuellagerschalen drin zu lassen :lol: .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. *** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • Jep, ich bin ein sehr penibler Mensch, das sagen zu mindest alle mit denen ich zu tun habe oder hatte , betreff 7er Forum.
    Ich wechsele auch Teile aus, die gemacht werden müssen, damit man auch lange Freude am Fahren hat.
    Auf eine Ranzkarre hab ich kein Bock.
    Da hab ich auch ein Auge, was so alles angeboten wird, da muss ich dir recht geben Uwe Uwe :thumbup:
    Bei diesem Wagen war es liebe auf den ersten Blick, grins
    Natürlich war mir klar, das solche Dinge getauscht werden müssen, nach einer gewissen Zeit, logo.
    Aber Leutz, doch nicht nach 4 Wochen ?(
    Hab mal dieses Video gefunden:
    bmw-syndikat.de/bmwsyndikatfor…oren__Umbau___Tuning.html

    Also so hört sich meiner nicht an, wenn ich Gas gebe, alles nur im unterem Bereich der Drehzahl.
    Da ist mal Richard wieder gefragt, ist es bei mir der Anfang solcher Dauergeräusche?
    Dank dir nochmal Richard :thumbsup:
    Viele Grüsse
    Spongie, der jetzt singen geht
  • @Spongebob5er:
    Zumal Deiner ja inzwischen auch schon 180.000 km runter hat. Bei manchen passiert's erst nach 250.000 km, bei anderen wiederum bereits nach 150.000 km. Guck mal, Du darfst nicht vergessen, dass Dein E39 schon 19 Jahre auf dem Buckel hat. Selbst bei regelmäßiger Wartung in der Vergangenheit werden immer wieder neue Sachen anfallen, dieses Schicksal teilt der 5er mit jedem anderen in die Jahre gekommenen Auto. Der M62 ist bei vorausschauender Pflege ein hervorragender Motor und nicht kleinzukriegen, allerdings ist er aufgrund seiner Komplexität hinsichtlich des Kettentriebs ab einer gewissen Laufleistung eben auch etwas anfälliger als der R6.
  • Es bringt nichts, die Vanos zu ueberholen, wenn du die Kette nicht neu machst. Spaetestens beim Lösen der Nockenwellenschrauben bricht sowieso die V-schiene.
    Das Geraeusch der Vanos ist rein kosmetisch - dein viel groesseres Problem ist der Kettentrieb selbst, der demnaechst faellig wird.
    Materialkosten sind aktuell ca. 1500 Euro und fuer jemanden, der es regelmaessig macht, dauert das volle Programm 3 Arbeitstage inkl. Ansaugbrueckengeraffelm
  • Spongebob5er schrieb:

    Habe in meinem leben bestimmt schon kanpp 70 Autos gekauft, nie Motorprobleme nach dem Kauf gehabt.
    Wenn das Auto nach kurzer Zeit wieder weg soll, wäre es ja eine erheblich Investition
    die sich nicht wirklich rechnet.

    Wenn du im Schnitt jedes Auto nur ein Jahr gefahren bist, wärest
    du ja auch schon 88. ;)