Lenkrad knarzt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich hatte das im Sommer bei extrem heißen Temperaturen mal, ließ sich aber auch nicht ständig reproduzieren. Mal trat es auf, ein anderes Mal hingegen beim selben Einschlagswinkel und der gleichen Geschwindigkeit wie zuvor nicht. Es fühlte sich so an, als würde das Lenkrad beim Drehen an einer ganz bestimmten Position feine Kieselsteine zermahlen. Das machte sich über kaum spürbare Vibrationen im Lenkrad bemerkbar und erweckte den Anschein, als sei die Ursache irgendwo an der Lenksäule im Armaturenbrett zu finden.

    Habe damals schon ewig nach diesem Symptom im Internet gesucht, aber keine Lösung gefunden. Habe dann Servoöl aufgefüllt, falls es doch allen Ernstes vom Lenkgetriebe kam (was ich nicht glaube). Als die Temperaturen kühler wurden, ist das Phänomen nie wieder aufgetreten.

    Wie hört/fühlt sich denn das Geräusch bei Dir an? Seit wann tritt es auf? Vielleicht ist es bei Dir auch nur ein Zeitfaktor.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ziffel ()

  • Ja, über die möglichen Übeltäter Kreuzgelenk, Spurstangen und Luft im Servoöl-Kreislauf aufgrund undichter Schläuche hatte ich damals auch gelesen.

    Auf meinen Fall trafen aber die typischen Geräusche bei obigen Ursachen nicht zu. Bei denjenigen, die ähnliche Probleme hatten, war es ein im Innenraum deutliches vernehmbares Knacken (bzw. mitunter von außen hörbar) und trat auch häufiger auf:





    Da @M.ausB. von einem "Reiben" schrieb, erinnerte mich das an meine eigene Beobachtung aus dem Sommer.

    Wäre deshalb mal interessant, wenn er etwas präziser beschreiben oder sogar aufnehmen könnte, wie das Geräusch klingt. Lässt es sich im Stand reproduzieren oder nur während der Fahrt?