Lackierung E39 Limousine

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lackierung E39 Limousine

    Moin ‍♂️

    Mein neues Projekt soll ein E39 540i werden und auch nach einem richtigen Showcar aussehen. Dazu gehört natürlich auch eine schöne und gute lackierung. Meine Frage nun ist mit wie vielen Euronen müsste man rechnen um den E39 einmal neu lackieren zu lassen?

    Grüße gehen raus
    Flex
  • Bei einer noch so guten Lackierung kommt früher oder später auch wieder der
    Rost, es sei denn man hat den Rost größzügig rausgetrennt und durch
    neue Blechteile ersetzt
  • COB schrieb:

    Womit lackieren die ? Goldfarbe ?
    Dir sind die aktuellen Stundensätze in der Branche aber bekannt, oder? Und da kommt dann auch noch 19% Märchensteuer on Top.

    Wenn man hier tatsächlich Abschleifen, Neuaufbau des Lackes etc. haben will, dann kommen etliche Stunden zusammen. Halte ich daher für nicht aus der Welt, nicht umsonst werden solche Arbeiten mittlerweile gerne auch ins Ausland vergeben, da das sogar noch teuerer werden kann, wenn wegen Rost Blecharbeiten dazu kommen.
  • 3-5-7erDriver schrieb:

    Dir sind die aktuellen Stundensätze in der Branche aber bekannt, oder?
    Wenn man hier tatsächlich Abschleifen, Neuaufbau des Lackes etc. haben will, dann kommen etliche Stunden zusammen.
    Liegen die denn wesentlich über denen von Blech und normaler Werkstatt ? Nein. Und der Lack ist auch nicht wesentlich teurer geworden, im Gegenteil.
    Und die benötigten Stunden sind auch nicht wesentlich mehr geworden in den letzten 10 Jahren. Damals hat so was aber zT nicht mal die Hälfte gekostet.

    Also womit begründet sich diese Preisexplosion, denn so ein Hexenwerk ist das bisschen anblasen von so ner Karre nun auch nicht ?
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Da ist eine professionelle Lackaufbereitung ja geschenkt wenn man 5.500€ als Vergleichswert nimmt :lol:

    Aber die Folien (die teuren) sind Mittlerweile so gut, dass sie kaum oder gar nicht von Lack unterschieden werden können. Also ich meine die einfarbigen Metallicfolien.. nicht das bunte Zeugs.

    Und bei denen ist man bei max. 2500€ (einfarbig und beste Qualität)

    Die bunten gehen auch bis zu 5000€



    "Schwarze BMW sind in der Regel schneller als die anderen." Time2Drive2K16
  • Jungs, man muss hier schon Lackieren von Lackieren unterscheiden.

    Wenn man es billig macht, werden Dichtungen etc einfach nur abgeklebt und da kommt ne neue Farbe drauf und gut ist. Ob später dann irgendwelche Leisten Sprühnebel abbekommen haben, oder dann in der Sonne irgendwelche Schatten zu sehen sind, juckt keinen. Bekannter hat mal seine C Klasse Komplett Lackieren lassen bei einem Libanesen der meinte er sei in seiner Heimat Lackierer gewesen, 1000€ hat das Lackieren gekostet. Im Sommer sah die Karre so aus als wäre das Auto mit der Dose Lackiert worden. Der Typ natürlich über alle Berge. Glaubt mir ich hätte es besser hinbekommen.

    Eine richtige Lackierung sieht das anders aus, Türen und Hauben weg, Einstiege Lackieren, Holme Lackeiren, Türken Zerlegen, Dichtungen und Gummis ab, Leisten ab, Stoßstangen und Leisten ab... Alle Macken und Dellen raus machen.... Da ist man schon ne Woche am zerlegen und Sortieren dran, dann kommt die Vorarbeit und später muss alles exakt wieder so zusammen gebaut werden. wäre scheisse wenn die hälfte der Schrauben im Müll verschwindet.

    Bei Stundensätzen von 100€ sind 3000€ Arbeitslohn gerade mal 30 Stunden arbeit.

    Edit:

    Ausserdem machen Lackierer solche Arbeiten nur sehr ungerne, genauso wie Felgen lackieren. Da verdient man eben nicht das Geld mit, auch wenn es sich hier z.B um eine große Summe handelt. Wenn aber mal ein Auto reinkommt, schnell mal ein Seitenteil machen oder eben einen Kotflügel Lackieren, da sind die Autos innerhalb von 1-3 Stunden wieder raus und das Geld in der Tasche.
  • COB schrieb:

    Also womit begründet sich diese Preisexplosion, denn so ein Hexenwerk ist das bisschen anblasen von so ner Karre nun auch nicht ?
    Mir sind Stundensätze von 80.- Eur bis deutlich über 100.- eur, zzgl. Ust im Karosseriebereich bekannt - das ist also schon teurer geworden. Wenn mehr gemacht werden soll, als nur ein Lackauftrag, sprich, die Karre wird teilweise demontiert, geschliffen, gefillert, Lackneuaufbau eben etc. dann kommen sehr schnell richtig viele Stunden und damit große Beträge zusammen. Nicht umsonst kann man bei der zeitintensiven Lackiervorbereitung auch einiges sparen, wenn man es selber gescheit hinbekommt (dazu muss man aber Zeit und Können haben).
  • 3-5-7erDriver schrieb:

    COB schrieb:

    Also womit begründet sich diese Preisexplosion, denn so ein Hexenwerk ist das bisschen anblasen von so ner Karre nun auch nicht ?
    Mir sind Stundensätze von 80.- Eur bis deutlich über 100.- eur, zzgl. Ust im Karosseriebereich bekannt - das ist also schon teurer geworden. Wenn mehr gemacht werden soll, als nur ein Lackauftrag, sprich, die Karre wird teilweise demontiert, geschliffen, gefillert, Lackneuaufbau eben etc. dann kommen sehr schnell richtig viele Stunden und damit große Beträge zusammen. Nicht umsonst kann man bei der zeitintensiven Lackiervorbereitung auch einiges sparen, wenn man es selber gescheit hinbekommt (dazu muss man aber Zeit und Können haben).
    Selbst die vorarbeit machen akzeptiert aber auch nicht jeder Lackierer. Zerlegt die Karre hin bringen vielleicht schon.
  • 3-5-7erDriver schrieb:

    Mir sind Stundensätze von 80.- Eur bis deutlich über 100.- eur, zzgl. Ust im Karosseriebereich bekannt...
    Bei den Karobauern hier in der Gegend liegen wir bei 40,- bis 50,- Netto die Stunde. Du musst die Kiste halt nicht bei den Vertragshändlern hinstellen. Wir lackieren unsere Autos inzwischen fast alle selbst, wo geht. Das ganz grundieren, spachteln, füllern und schleifen ist reine Übungssache und bisschen Geschick, viel besonderes Können braucht es dafür nun nicht. Am Ende holt man sich dann falls doch nötig halt einen, der den abduscht und am Ende finischt. Fertig. Und es sieht sogar richtig gut aus. Letztens erst nen 200SX auf diese Weise wieder zum Leben erweckt.
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Bei 40-50€ / Stunde musste ich doch tatsächlich mal gucken, ob Erlangen nicht in Polen liegt... Also bei uns hier in der Gegend Lackieren die Lackierer für die Versicherungen für 80/h, darunter geht absolut nichts, außer es ist ein Hinterhof Typ ohne Gewerbeschein. Preise pro Stosstange z.b gehen bei 150€ los, wenn es nur überduschen ist.
  • Infinityf41 schrieb:

    Bei 40-50€ / Stunde musste ich doch tatsächlich mal gucken, ob Erlangen nicht in Polen liegt...
    Lasse es 60,- (Netto) sein, aber alles darüber ist doch Nepp oder der Typ hat irgend nen fetten Kredit an der Backe für seine Glaspalastfiam oder finanziert sich damit vlt. seine Yacht. Natürlich sind das immer Mann-h, das sollte klar sein. Und der Lackierer nimmt ähnlich, also für 3k ist da viel gearbeitet und wenn man dran bleiben kann ist da in 40h auch viel geworden.
    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute) - 520dT (18-heute)
  • Zwischen 40 und 60.- Eur netto bekommt man bei uns (Unterfranken, also gar nicht so weit weg von ER) in freien Werkstätten eigentlich nur die normalen technische Arbeiten aber keine Karosseriearbeiten. Die waren schon immer teurer und da sind 80.- netto das niedrigste, was mir bislang genannt wurde. Alles, was unter "Smart-Repair" fällt, kann man evtl. unterm Strich auch günstiger bekommen. Klar, wenn man jemanden kennt etc., geht's vermutlich auch irgendwo noch billiger. Aber ich persönlich mache mittlerweile wieder sehr viel selber, nur eben Blechsachen nicht.
  • COB schrieb:

    Infinityf41 schrieb:

    Bei 40-50€ / Stunde musste ich doch tatsächlich mal gucken, ob Erlangen nicht in Polen liegt...
    Lasse es 60,- (Netto) sein, aber alles darüber ist doch Nepp oder der Typ hat irgend nen fetten Kredit an der Backe für seine Glaspalastfiam oder finanziert sich damit vlt. seine Yacht. Natürlich sind das immer Mann-h, das sollte klar sein. Und der Lackierer nimmt ähnlich, also für 3k ist da viel gearbeitet und wenn man dran bleiben kann ist da in 40h auch viel geworden.
    Ich bin deiner Meinung, aber glaubs mir die Preise die ich dir genannt habe sind die regulären Preise von den Werkstätten die mir bekannt sind. Von den Vertragshändlern rede ich erst gar nicht. Wie gesagt 80€ für Versicherungen, für Privatmann eher 90-95€. Erst letztens mit dem Gutachter drüber unterhalten. Ist hier leider so. Gerechtfertigt oder nicht, steht auf einem anderen Stück Papier. Vertragswerkstätte nehmen für einen Liter Öl auch über 25€ ein, einkaufen tun sie es für unter 4€....