Beide Reifen HA Gleichmässig Abgefahren innen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beide Reifen HA Gleichmässig Abgefahren innen

    Hallo, am unserem 525D Motorcode M57 EZ 06.2001 Touring sind die reifen Innen Abgefahren, beide zeigen das selbe Bild.

    Kann es vom Luftdruck kommen mit 2 Bar? die Reifen wurden so c.a. 10000km Gejagt in 3 Monaten.
    Reifen Warren nokian hakkapeliitta 2 Winterreifen 205/65r15

    Auf der HA liegen immer gut 60- 80KG an durch den Tisch ( Notarzt ausbau Verkabellung etc) Blitzleuchten usw,

    habe heute den anderen Reifensatz mit 2,6 Bar drauf gehauen. kann es am Falschen druck liegen? denn die reifen machen aktuell keine dicken Backen 225/60r15

    Laut Bordbuch 2,6-3,1 Bar

    sollte ich den druck etwas Erhöhen? vorne sind 2bar, sollte ich den auch erhöhen?

    habe mal alles geprüft, es sieht nichts Ausgeschlagen oder rissig aus, er ist so auch durch die HU Gekommen.


    habe die Vermutung das es am Druck lag. ich messe den druck an den Alten Reifen gleich genau und teile ihn mit,

    Update 15:12 jeder Reifen hatte nur 1,6Bar von der HA


    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bierkoenig () aus folgendem Grund: Reifendruck Ergänzung hinter Achse

  • das hat aber nix mit dem Luftdruck zu tun, das ist bei BMW normal, da der immer etwas mehr Sturz hat wie alle anderen PKW auf der HA.

    Wenn das jetzt wirklich von 10tkm kommt ist die HA entweder Fällig oder aber die Spur Verstellt.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • auch bei guten 1,5 Bar Unterschied? Soll 2,6 - 3,1 ich denke bei dem Schweren ausbau 3,1 und ich hab gemessen 1,6 Bar... da fehlt die hälfte.



    das Fahrzeug war von 2001 - 2007 als Notarzt eringesetztAbgegeben mit 211TKM und von 2007 - 2018 als Reserve Fahrzeug Notarzt. Übernommen wurde das Fahrzeug mit 242TKM aktuell 252TKM

    die Reifen haben wir uns beim Kauf nicht genau Angeschaut. da eh neue Geplant waren
  • wenn der dauerbelastet ist, ist das vollkommen logisch das der Weiter innen abfährt, Wenn du den nicht hast einstellen lassen, nachdem der Ausbau gemacht wurde, wird das immer wieder passieren.

    bei zu wenig Luftdruck sollte einem das Popometer aber schon sagen, das die Karre hinten ganz schön rumeiert.
    Bei zuwenig luftdruck fährt der nicht nur eine Seite innen ab, sondern bede aussenkanten, nur beim BMW halt innen dennoch mehr.

    Bei dir kommen wahrscheinnlich mehrere Sachen zusammen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Außen ist natürlich auch aber nicht so stark wie innen.

    der Ausbau wurde 2001 Gemacht bei der Auslieferung.

    Wir haben nur einiges nachgerüstet etc.

    das Popometer war bei 100 sehr entspannt

    nur was ich nicht verstehe ist vor Übernahme wurde er offiziell Getüvt und durchgecheckt bei BMW. also die haben echt an allem rummgewackelt etc ob was Ausgeschlagen ist weil das Auto mehr stand als gefahren wurde.


    ich habe jetzt einen Anderen satz drauf nach 5tkm messe ich nochmal und Werde die tage mal eine Werkstatt aufsuchen.
  • Alleinig um die Achseinstellung zu prüfen? Ohne Einstellung. Wir prüfen die Achseinstellung bei jeder Inspektion kostenfrei. Das ist ne Sache von 3Minuten. Würde jemand nur geprüft haben wollen würde es maximal 40€ kosten.
    Natürlich ohne Einstellarbeiten! Hier geht es dann ab 70€ los.
  • Mein Achsvermesser stellt den Sturz hinten immer etwas über (edit: 'unter', jedenfalls weniger Sturz) die von BMW angegebene Toleranz ein, dadurch habe ich das Problem nicht mehr. Theoretisch verliert man dadurch ein bisschen Spurstabilität, in der Praxis habe ich noch kein Problem gehabt. Bei einem gepflegten und regelmäßig kontrllierten Fahrwerk ist es kein Problem, sondern echt gut. Habe dieses Phänomen nicht, seit dem ich das erste Mal dort zum einstellen war.
  • Ist bei BMW tatsächlich vollkommen normal. Unter anderem kommt auch daher das sportliche Image. Wobei ich zwei Bar auf der HA bei einem e39 etwas wenig finde. Aber innenseitig abgefahrene Reifen sind komplett normal.

    Ich bin Gestern auf der Autobahn hinter einem X5 hergedonnert. Da sieht man erst einmal wie krass das ist, weil man bei dem X5 einen schönen Blick auf die Hinterachse hat. Da sieht man schön, mit wie viel Sturz die fahren.

    Raumhuber schrieb:

    Mein Achsvermesser stellt den Sturz hinten immer etwas über (edit: 'unter', jedenfalls weniger Sturz) die von BMW angegebene Toleranz ein, dadurch habe ich das Problem nicht mehr. Theoretisch verliert man dadurch ein bisschen Spurstabilität, in der Praxis habe ich noch kein Problem gehabt. Bei einem gepflegten und regelmäßig kontrllierten Fahrwerk ist es kein Problem, sondern echt gut. Habe dieses Phänomen nicht, seit dem ich das erste Mal dort zum einstellen war.
    Naja. Ein bisschen korrigieren kann man es ja. Es gibt ja viele Autos, die bei weitem nicht so viel Sturz haben, wie viele BMWs.
    Bei meinem Z4 mache ich es übrigens genau umgedreht wie du :top: . Da wird immer ein bisschen mehr negativer Sturz reingedreht. :D
    B( . )( . )BS
  • Raumhuber schrieb:

    dadurch habe ich das Problem nicht mehr. ...
    Ich hatte das Problem noch nie... bei keinem meiner 5er. Das kommt wenn, von dieser unsinnigen Tieferlegerei... original hoch passiert das nie und auch unter Beladung nicht, dafür sorgt schon die Niveau. ;)
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • COB schrieb:

    Raumhuber schrieb:

    dadurch habe ich das Problem nicht mehr. ...
    Ich hatte das Problem noch nie... bei keinem meiner 5er. Das kommt wenn, von dieser unsinnigen Tieferlegerei... original hoch passiert das nie und auch unter Beladung nicht, dafür sorgt schon die Niveau. ;)
    Das passiert auch nicht, wenn man es beim Tieferlegen richtig macht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    COB schrieb:

    Raumhuber schrieb:

    dadurch habe ich das Problem nicht mehr. ...
    Ich hatte das Problem noch nie... bei keinem meiner 5er. Das kommt wenn, von dieser unsinnigen Tieferlegerei... original hoch passiert das nie und auch unter Beladung nicht, dafür sorgt schon die Niveau. ;)
    Das passiert auch nicht, wenn man es beim Tieferlegen richtig macht.

    COB schrieb:


    Raumhuber schrieb:

    dadurch habe ich das Problem nicht mehr. ...
    Ich hatte das Problem noch nie... bei keinem meiner 5er. Das kommt wenn, von dieser unsinnigen Tieferlegerei... original hoch passiert das nie und auch unter Beladung nicht, dafür sorgt schon die Niveau. ;)
    Also das kann ich kaum glauben. :kratz:
    Ich hatte noch nie einen BMW, wo sich die Reifen nicht innenseitig abgefahren haben. Hat nicht eigentlich so ziemlich jedes Auto einen negativen Sturz und somit Innen mehr abgefahrene Reifen, als Außen? :kratz:
    Nur bei BMW ist es halt etwas mehr? Also ich denke nicht, dass das auf die Tieferlegung zu schieben ist. Zumal ja der Sturz bei einer Tieferlegung trotzdem der gleiche bleibt, wenn man ihn nicht so tief legt, dass man den Sturz anpassen muss :kratz:
    Das hat dann aber auch was mit der Qualität der Tieferlegung zu tun, wie Marc bereits erwähnte.
    B( . )( . )BS
  • Ich mache dir gerne ein Foto meiner 2,5 mm SR... an die 7 Jahre auf E39 und letzten Sommer noch auf dem E60... nach der nächsten Saison sind sie dann wohl endgültig fällig... immer schön getauscht zw. VA und HA... und alle gleichmäßig runter... Zwei sind eher außen etwas runter, die waren wohl mehr vorn drauf und haben das "in die Kurven fliegen" schlecht vertragen...
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • Luftdruck hat er trotzdem zu wenig drauf. Ich habe selbst jetzt mit den Spalttabletten 2,5 bar an der VA + 2,7 bar an der HA . Ich habe letztens beim Räderwechsel meine Reifen gemessen, da ist alles gleichmäßig abgefahren. Vielleicht liegts auch an der Fahrweise, bin da ja eher der Cruiser :thumbup: .

    .......... von hinten :D

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken:
  • COB schrieb:

    Ich mache dir gerne ein Foto meiner 2,5 mm SR... an die 7 Jahre auf E39 und letzten Sommer noch auf dem E60... nach der nächsten Saison sind sie dann wohl endgültig fällig... immer schön getauscht zw. VA und HA... und alle gleichmäßig runter... Zwei sind eher außen etwas runter, die waren wohl mehr vorn drauf und haben das "in die Kurven fliegen" schlecht vertragen...
    Na gut. Sieben Jahre hält bei mir auch bei weitem kein Reifen. Eher eine Saison. :D
    Und tauschen zwischen vorne und hinten mache ich auch nicht. Oftmals Felgen bedingt.
    Vielleicht liegt es auch am Tauschen zwischen VA und HA :kratz: . Dass sich die vorderen Räder, gerne gleichmäßiger abfahren als hinten, ist mir klar und kenne ich so auch. Auch mit der Tendenz, dass sie sich Außen mehr abfahren als Innen habe ich so schon erlebt. Aber an der HA fahren sich bei mir alle eigentlich innenseitig mehr ab.
    Vielleicht liegt es tatsächlich daran, dass du sie immer zwischen den Achsen tauscht und es sich dadruch ausgleicht.

    Technisch kann ich es mir jedenfalls nicht anders erklären, da ja gerade an der HA schon ordentlich Sturz ist. Auch bei einem originalen Fahrwerk.
    B( . )( . )BS
  • Genau Winne, so sieht meiner von hinten auch aus. Meiner steht gerade auf Böcken wegen Feder wechsel, sonst würde ich mal die Wawa ran halten, so aus Jucks. Mache ich beim Diesel vlt. am Sam mal und beim E34, der hat neue Federn drin hinten.
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)