Erfahrungen mit KYB Stoßdämpfern ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • michael33 schrieb:

    Ich hab kayaba seit gut 160tkm drin und da rostet nix sind 5jahre Jung. @John530d wenn du keine anderen Schmerzen hast als die das vielleicht die Dämpfer rosten können weis ich ja nicht worauf du wert legst.
    Naja, bei den Bilsteinen scheint das ja in den letzten Jahren genau das zentrale Problem geworden zu sein. Das gibt's hier auch irgendwo einen längeren Thread mit einigen Bildern dazu.
    Viele Grüße
    Simon
  • RsRichard schrieb:

    Finger weg von den Bilstein Dämpfern - die halten kein Jahr und rosten oben am Dichtungspaket durch. Die Qualität ist unterirdisch und das wurde hier im Forum auch mehrfach von Usern bestätigt, bei denen die Dämpfer nach kürzester Zeit wieder platt waren.
    Moin,

    ich fahre die B6 seit 2 Wintern ( Ca 35.000 km).
    Aufgrund der Erfahrungen hier bezüglich Rost kontrolliere ich diese Regelmäßig.
    Bisher kein Rost vorhanden, Dämpfung meiner Meinung nach völlig ok.
    Eventuell hat Bilstein nachgebessert?

    Gruß

    Matze
  • Bilstein gehört zu Thyssen Krupp Automotive,
    auch Bilstein hat Produktionsstandorte in Billiglohnländern
    wie z.B. Rumänien und China.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oldironman ()

  • Tottikleppe schrieb:

    Der Vorbesitzer von meinen kleinen, hat letztesJahr 4 neue Monroe Stoßdämpfer ein gebaut :/
    Ich habe in 03/2010 bei 125 Tkm an der VA neue Monroe Reflex Dämpfer in Verbindung mit den 40 er AP Federn verbaut. Die sind heute noch drin, Km Stand 325 Tkm. Haben sich gut geschlagen. Ich kann noch nichts negatives berichten. Nächstes Jahr soll aber nun endlich ein AP Gewinde her :pfeiff: :trinken: .

    Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto. ***************** Winne - fährt BMW seit 1999 :trinken: