Anlasserwechsel Elektrik Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anlasserwechsel Elektrik Problem

    Hallo ihr E39 Fans :)

    Bei meinem E39 530d (die 135kw Version) war nach >450k Kilometern ein Anlasserwechsel nötig. Also habe ich den alten ausgebaut und einen neuen besorgt.

    Nun sitze ich vor folgendem Problem:
    Der Wagen hat 3 Kabel die an den Anlasser gehören, der neue Anlasser hat jedoch nur 2 Anschlüsse.

    Meine Frage nun (als ziemlicher Elektrik-Neuling):
    Muss ich den neuen Anlasser austauschen oder gibt es eine Möglichkeit, das Problem zu umgehen?
    Kann ich ein Kabel einfach weglassen? Wenn ja welches?

    Vielen Dank im Vorraus!
    MfG
  • simpadic schrieb:

    Schau Dir mal genau an, wie der alte angeschlossen war. Der alte hatte auch nur zwei Anschlüsse.
    Der alte hatte Anschlüsse für ein dickes und zwei dünne Kabel. Der neue hat nur ein dickes und ein dünnes.
    Leider hat der Wagen auch drei Kabel die zum Anlasser gehören. In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass das zweite dünne Kabel zum Masse rückführen ist. Leider habe ich wenig Ahnung was das bedeutet und was für Möglichkeiten mir bleiben.
  • Ich kenne das nur so das der Anlasser 2 Anschlüsse hat mit drei Kabel. Zwei Kabel mit der 8ter Ringöse an den dicken Anschluss( Gewinde 8mm MUtter 12/13 Schlüsselweite.
    Und ein dünnes Kabel mit dem kleineren Ringöse ca 5mm an den kleinen Anschluss beim Anlasser.
    Wenn du ein flaches Kabel dabei hast das was von der Karosse kommt das nicht mit an die Anschlüsse schrauben
    Das ist dann Masse und wird dann mit feste geschraub wo der Anlasser am Motor angeschraubt wird.

    Bild von deinen Kabeln wäre schön

    Tip für die Zukumpft vorm Auseinanderbauen oder Kabel abklemmen( schrauben) Bilder von machen.


    Aus welcher ecke kommst du den ?

    Ist zwar vom X5 aber sehen deine Kabel ungefährt so aus.





    Bei Minute 1:52 sind die Anschlüsse gut zu sehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Waldgeist ()

  • Waldgeist schrieb:

    Ich kenne das nur so das der Anlasser 2 Anschlüsse hat mit drei Kabel. Zwei Kabel mit der 8ter Ringöse an den dicken Anschluss( Gewinde 8mm MUtter 12/13 Schlüsselweite.
    Und ein dünnes Kabel mit dem kleineren Ringöse ca 5mm an den kleinen Anschluss beim Anlasser.
    Wenn du ein flaches Kabel dabei hast das was von der Karosse kommt das nicht mit an die Anschlüsse schrauben
    Das ist dann Masse und wird dann mit feste geschraub wo der Anlasser am Motor angeschraubt wird.

    Bild von deinen Kabeln wäre schön

    Tip für die Zukumpft vorm Auseinanderbauen oder Kabel abklemmen( schrauben) Bilder von machen.


    Aus welcher ecke kommst du den ?

    Ist zwar vom X5 aber sehen deine Kabel ungefährt so aus.





    Bei Minute 1:52 sind die Anschlüsse gut zu sehen


    Bilder sind eine sehr gute Idee, weitere werden morgen Vormittag nachgeliefert!

    Im zweiten Video sieht man ziemlich gut wie es auch bei mir ist. Der Mann nennt die zwei dünnen Kabeln mit ihren 10 mm Muttern. Diese zwei gibt's auch bei meinem Wagen.
    Hier: werkstatt.e39-forum.de/wiki/li…a=anlasser_aus_einbau.pdf sieht man vielleicht ganz gut was ich meine mit den zwei dünnen Kabeln.

    Hier:FF481F4A-2E25-4696-AE5D-B6A84F0BBBC2.jpeg
    Sieht man die Anschlüsse vom neuen Anlasser. Der große in der Mitte oben ist der Anschluss für das dicke Kabel, wovon es bei mir auch nur eins gibt. Der Anschluss rechts ist für eins der zwei dünnen Kabel, die man auch im Video sieht. Der alte Anlasser hatte so einen kleinen Anschluss mit 10mm Mutter auch noch auf der linken Seite.
    Um es noch mal auf den Punkt zu bringen: ich habe ein dünnes Kabel zu viel.
    Was mach ich jetzt mit dem zweiten dünnen Kabel?

    Ich komm aus Augsburg :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von 530dvali ()

  • 530dvali schrieb:

    Hier:
    Sieht man die Anschlüsse vom neuen Anlasser. Der große in der Mitte oben ist der Anschluss für das dicke Kabel, wovon es bei mir auch nur eins gibt. Der Anschluss rechts ist für eins der zwei dünnen Kabel, die man auch im Video sieht. Der alte Anlasser hatte so einen kleinen Anschluss mit 10mm Mutter auch noch auf der linken Seite.
    Um es noch mal auf den Punkt zu bringen: ich habe ein dünnes Kabel zu viel.
    Was mach ich jetzt mit dem zweiten dünnen Kabel?
    So sieht die sache ja schon anders aus. Ja du solltes den Anlasser Umtauschen damit du


    maniacmechanic schrieb:

    Die beiden dünnen Kabel sind einmal Klemme 50 und einmal Klemme 30h.

    newtis.info/tisv2/a/de/e39-530…rol/starter-motor/uigGEVC
    wie geschrieben wurde auch die Klemme 30h hast . Für die Ansteuerung des E-Boxlüfters ua.Und Klemme 50 ist fürs Starten an sich wenn du den Zündschlüssel drehst. Mit Kabel weg lassen ist nix.
  • Sorry an alle, die gewartet haben. Das Forum lässt mich nur mit Pausen posten, wenn ich als letzter dran war :(

    Die Idee mit dem Bilder woanders hochladen ist gut.

    photos.app.goo.gl/fQAQy1ypwNcdod5J9

    Hier sind Bilder von allem mit kurzer Beschreibung.


    Waldgeist schrieb:

    530dvali schrieb:

    Hier:
    Sieht man die Anschlüsse vom neuen Anlasser. Der große in der Mitte oben ist der Anschluss für das dicke Kabel, wovon es bei mir auch nur eins gibt. Der Anschluss rechts ist für eins der zwei dünnen Kabel, die man auch im Video sieht. Der alte Anlasser hatte so einen kleinen Anschluss mit 10mm Mutter auch noch auf der linken Seite.
    Um es noch mal auf den Punkt zu bringen: ich habe ein dünnes Kabel zu viel.
    Was mach ich jetzt mit dem zweiten dünnen Kabel?
    So sieht die sache ja schon anders aus. Ja du solltes den Anlasser Umtauschen damit du

    maniacmechanic schrieb:

    Die beiden dünnen Kabel sind einmal Klemme 50 und einmal Klemme 30h.

    newtis.info/tisv2/a/de/e39-530…rol/starter-motor/uigGEVC
    wie geschrieben wurde auch die Klemme 30h hast . Für die Ansteuerung des E-Boxlüfters ua.Und Klemme 50 ist fürs Starten an sich wenn du den Zündschlüssel drehst. Mit Kabel weg lassen ist nix.
    Danke das klärt meine Frage! :D

    Schade, dann muss ich wieder ein paar Tage Versandzeit aussitzen.

    Vielen Dank für die Hilfe allerseits! :)
  • Waldgeist schrieb:

    Und wie ist deine Anlasser OP verlaufen??
    Der Anlasser kam heut an, ich hab mich dran gemacht und jetzt grad ists fertig geworden. Dann schließ ich die Batterie nach 8 Wochen wieder an und dreh den Zündschlüssel.
    Zündschlüssel Stellung 1: Der Wagen erwacht
    Stellung 2: Kontrollleuchten Batterie-Ladestrom und Motoröldruck leuchten und Xenon-Abblendlicht springt an
    Stellung 3 (Zündung): Ein einmaliges Klicken im Motorraum ertönt, keine Zündung :(

    Möglicherweise ist ja einfach die Batterie zu schwach (aber das Xenon-Abblendlicht ging, kann man das dadurch eventuell ausschließen?)
    Überbrücken kann ich leider erst morgen.

    Hat jemand nen Tipp?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 530dvali ()

  • Waldgeist schrieb:

    Wieso geht das Abblendlicht mit an? Ist es beim Klick angeblieben? Wie hoch ist die Batteriespannung?
    Starthilfe oder laden.
    Das mit dem Abblendlicht war vielleicht missverständlich. Ich hab probiert obs angeht :D Vorhin ist es beim Klick mit angeblieben. Jetzt klickt es nicht mehr...

    Mein FM-Transmitter zeigt mir die Batteriespannung an, ich hab aber keine Ahnung wie zuverlässig das ist. Da stehen 11,6 V. Meines Wissens nach ist das dann eine zu schwache Ladung (oder nicht?)

    Hab jetzt eine Möglichkeit gefunden den Wagen zu überbrücken, Update kommt dann bald!

    Update: Misserfolg :(

    Beim ersten Fremdstart-Versuch wieder das Klicken im Motorraum aber kein Start. Dann hab ich bisschen gewartet bis die Spannung auf dem unglaubwürdigem FM-Transmitter bei 14,6 V war. Dann kam nicht mal mehr ein klicken.
    Es handelt sich ja um einen Diesel, wobei eigentlich in Zündschlüsselstellung 2 eine Leuchte fürs vorglühen zu sehen sein müsste (oder?).

    Im Forum hab ich von Problemen mit dem Zündanlassschalter gelesen. Könnte das auf meinen Fall zutreffen?
    Sonstige Ideen?

    Die Problematik in diesem Thread ( E39 Diesel startet nicht ) kommt mir bekannt vor.
    Mein Plan für meinen freien Tag morgen ist, einen Kumpel der sich besser auskennt zu Rate zu ziehen und eventuell dann den Fehlerspeicher vom ADAC auslesen zu lassen.
    Update kommt :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 530dvali ()