Krasses Ereignis: Reifen an Bordstein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Krasses Ereignis: Reifen an Bordstein

    Hallo,

    heute wende ich mich mit einem wirklich ungewöhnlichen Thema an Euch. Die SuFu hat nichts ergeben, ich habe mir echt Mühe gegeben, auch bei Google, aber nichts Hilfreiches gefunden:

    Ich bin heute mit dem Reifen in Schrittgeschwindigkeit mit viel Druck seitlich am Bordstein geschrammt. Es hatte kurz "Bubs" gemacht oder "Kritsch", schwer zu beschreiben. Ich dachte "Sch---e, das war die Felge, die nach unten gescratcht ist. Habe direkt danach geschaut, keine Macke an der Felge, Null. Aber der Reifen hatte Luft verloren. Sofort zu Tanke und siehe: 1,3 Bar statt 2,5 Bar. Sofort aufgepumpt. Mein BMW hat seitdem keine Luft verloren, einen sichtbaren Schaden hat er auch nicht (Ei am Reifen o.ä.).

    Nun meine Frage: Kann durch die Reibung am Bordstein das Gummi quasi hängen geblieben sein und sich ein Stück vom Felgenbett gelöst haben, so dass kurzfristig Luft ausgewischen ist und dann ist das Gummi wieder mit Knall in das Felgenbett geschlupft? Hatte so etwas noch nie und finde es auch sehr ungewöhnlich....
  • Hallo Porschi,
    beim Reifen und so einem Vorfall mit Druckverlust würde ich keine Experimente machen. Es könnte sein, dass der Reifen beschädigt ist und dann bei höheren Geschwindigkeiten versagt, sprich platzt.
    Besser auf der sicheren Seite.
    Wahrscheinlich müsste man auch dann beide Reifen tauschen, je nach Profil...
  • Leider gibt es erst nächste Woche neue Winterreifen, so lange warte ich noch. Ich habe mir heute ein youtube-Video angeschaut, wie ein Reifen von einer Felge abmontiert wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Reifen tatsächlich beschädigt ist, da ich denke, am Bordstein war das wie wenn jemand versucht den Reifen zu lösen, aber er wieder reinschluppt.

    Da mir das aber wirklich zu heikel ist und die Winterreifen eh nur noch diesen Winter gut sind (fast haben sie die Markierung abgefahren), werde ich nächste Woche die neuen Reifen kaufen und bis die erhältlich sind mit 100 km/h schleichen. Sichtprüfung bis jetzt ok, kein Luftverlust, keine Beule, keine Risse...
  • Kaminki schrieb:

    Winterreifen sollten sowieso nicht bis zur Markierung gefahren werden, sondern bei spätestens 3,5-4mm gewechselt werden
    Außer man wohnt in einer schneearmen Gegend, wo bei Ankündigung einer Schneeflocke, die Straßen mit Salz geflutet werden und kann im Fall der Fälle auch mal sein Auto stehen lassen.
    Grüße, Hansson