Servotronic Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Servotronic Problem

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe schon das Forum durchsucht, bin aber nur teilweise fündig geworden. Daher meine neue Frage hier:

    Seit geraumer Zeit ist bei meinem Auto die Servotronic nicht aktiv gewesen. Ist irgendwann mal schleichend davon gegangen. Da es aber eine sehr nützliche Funktion ist, bin ich das mal angegangen.
    Als erstes mit Inpa ausgelesen (habe alle Module abgefragt, da ich nicht so recht zuordnen konnte, wo die entsprechenden Fehler abgelegt werden, bin da über einen Hinweis sehr dankbar). Kein Fehler irgendwo abgelegt.
    Habe dann, da ich dieses hier im Forum gefunden habe, den Stecker am Wandler kontrolliert. Alles auber und nicht gebrochen. Danach das GM3 ausgebaut und geöffnet. Selbst mit Lupe scheinen alle Lötpunkte ok, keine Auffälligkeiten der Bauteile zu sehen. Also wieder rein mit dem GM3. Danach funktionierte die Servotronic wieder! Aber nur im Stand. Rollt der Wagen, ist nach etwa 5 Meter eine deutliche "Strammheit" in der Lenkung zu spüren. Stele ich das Fahrzeug ab und starte es später neu, ist die Servotronic wieder da. Zumindest für 5 Meter. Habe dann mal versucht auf gerader Strecke, ohne Lenkeinschlag. Auch hier das gleiche Problem. Die Servotronic bleibt nur bestehen, wenn das Fahrzeug steht.
    Habe mir dann ein neues, gebrauchtes GM3 ersteigert. Dieses ist genau baugleich mit allen Softwareständen. Eingebaut, zuückgesetzt, gleiches Problem.
    Im Steuergerät ist alles passend eingestellt (aktiv, Werte 06).
    Wäre es möglich, dass der hintere, linke ABS-Sensor hier nicht mitspielt? Dieser dient ja der Übermittlung der Geschwindigkeit zur Verringerung der Servotronic ab 80 km/h.
    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.
    Viele Grüße aus der Burgmannstadt im Münsterland :danke:
  • Hört sich stark nach einem sterbenden Servotronik Wandler an, genau das sind die Symptome welche ein sterbender Wandler verursacht.

    Ich hoffe Du meinst mit "zurückgesetzt", dass das neue gebrauchte Grundmodul auch richtig auf dein Auto Codiert hast, nur die Software und Hardwarestände zu vergleichen reichen da nicht aus.

    Aus Erfahrung wird nun der Wandler irgendwann gar nicht mehr arbeiten und dann wird kurz danach auch das Grundmodul hops gehen, ist halt ein Folgefehler.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019
  • Beim Ausbau des Wandlers tritt Servoöl aus, daher sollte man es gleich mit wechseln.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019
  • Meine Servolenkung ist auch manchmal schwergängiger, gerne unmittelbar nach dem Start.
    Dicht ist alles und genug Öl ist auch drin, also wird das wohl auch ein Servotronic-Problem werden.
    Gibt es zum Tausch des Wandlers weitere Infos? (Teilenummer, Preise, Anleitung?)
    Lohnt es sich oder soll man eine (AT-)Lenkung holen?

    Vielen Dank

    Michael
  • Die Teilenummer dürfte für den Wandler die 32 10 6 767 407 sein. Kostet beim Freundlichen etwa 180 Euro + MwSt.
    Gibt es in der Bucht auch, da weißt Du aber oft den Zustand nicht. Ich überlege auch noch wie und woher.
    Habe gesehen, dass eine Schraube so bescheiden verbaut ist, dass man nicht richtig rankommt.
    Ich denke mal, dass das Getriebe gelöst und angehoben werden muss. Oder was sagen die Experten?
    In welchem SG wird, wenn ein Fehler vorliegt, dieser abgelegt?
    Viele Grüße aus der Burgmannstadt im Münsterland :danke:
  • Soweit ich mich noch erinnern kann, musste ich zum Tauschen nicht wirklich etwas abbauen :kratz:

    Wandler würde ich originalen empfehlen und neu, ein gebrauchter kann ebenfalls defekt sein und dann im schlimmsten Fall auch gleich das Grundmodul zerstören.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019
  • jockel63 schrieb:

    Sebastian, weißt Du wo ich den Fehlereintrag finde?
    Servotronic wird im Grundmodul abgelegt.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019
  • Neu

    So ich häng mich hier mal auf anraten hinten dran. Nachdem ich ein ähnliches Problem habe und bei mir auch keine Fehler im FS gefunden werden konnte bin ich aktuell ein wenig am Rätseln was bei mir defekt ist. Der Unterschied ist bei mir allerdings, dass ich durchaus auch in sehr langsamer Geschwindigkeit etwas fahren kann bis die Servotronic ausfällt, beim ragnieren gestern hab ich das gemerkt, da hab ich gut 2 Minuten rumgekurbelt bis ich aus dem Hof draußen war, da war die Servotronic permanent zugeschaltet.

    Es wurde schon hingewiesen dass ein sterbender Wandler diese Probleme machen kann. Aber auch GM und Luft im Servosystem. Meine Frage ist dazu aber ob ich Luft nicht hören und im ATF-Behälter sehen müsste?

    Achso: Sollte es das GM sein, würde sich das nicht noch auf andere Funktionen auswirken und wenn ja auf welche?
  • Neu

    müsste dann nicht noch die servolenkung generell ausfallen? Also ich hab jetzt Servowandler, Servopumpe, GM und Luft im System als mögliche Probleme. :ugly:

    Auf verdacht tauschen ist halt immer doof, ich werd nochmal das GM anschauen bevor ich da was mache, aber wie gesagt das müsste doch auch andere Fehler erzeugen oder täusche ich mich da?
  • Neu

    Also, ich komme jetzt gerade von meinem Dicken. Folgendes ist passiert:

    Ich hab die Batterie abgeklemmt und das GM ausgebaut und erstmal Fotos gemacht von den Nummern etc.. Dann hab ich es geöffnet um mir den Zustand anzusehen (Kalte Lötstellen, irgendwas durchgeschmorrt) sieht aber alles super aus, die Fotos im Internet von den kaputten GM's sind auf jeden Fall was ganz anderes. Naja, habs dann mal die Stecker angesehen, die aber alle Top aussehen, mal durchgeblasen und dann wieder eingebaut und nochmal mit dieser blöden Carly App den Fehlerspeicher gelöscht.

    Bin dann eingesteigen und losgefahren um mal zu schauen ab wie viel km/h denn die Servotronic ausfällt. Und siehe da, sie lief auch bei 20, 30, 40, 50 km/h noch. Ich war total beeindruckt weil ich meinen Dicken so noch nie erlebt habe. Okay, ich dachte mir dann ich werd mal auf die Autobahn die hier ist und ne Runde drehen, und auch da auf der auffahrt ist alles so unglaublich leichtgängig gewesen... Ich bin dann ca. 120 gefahren, wieder runter, noch ein Stückchen durch die Stadt und dann wieder heim, Auto abgestellt und nochmal gestartet, und zack da war sie wieder weg nach ein paar Metern fahren... Ach mann zu früh gefreut... ;(

    Ich hab zwar versucht das ganze nochmal zu reproduzieren aber das ist mir nicht mehr gelungen. Ist wieder wie vorher, wenn ich so ca. 10km/h erreiche geht die Servotronic einfach aus und bleibt auch aus bis zum neustart.

    Ist das jetzt eher ein Zeichen dafür, dass das GM defekt ist oder dagegen?


    Achso was mir gerade aufgefallen ist. Mein verbautes GM ist das GM III (High) 61.35-6913523.

    Laut Teilehaber ist das für den 525d Touring. Kann ich also davon ausgehen, dass einer der Vorbesitzer da rumkodiert hat?
  • Neu

    Servotronik Wandler würde ich eher drauf tippen.

    Das Grundmodul ist meist ein Folgeschaden des defekten Wandlers.
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019
  • Neu

    Könnte auf jeden Fall GM sein, weil sobald du dran gehst und dann alles wieder zusammen baust, geht ja erstmal alles.... Mut bloßem Auge erkennst du kalte Lötstelle niemals, da musst du schon messen. Und es kann doch sein, dass nach einigen Minuten an ieine Stelle Wackelkontakt entsteht...
  • Neu

    Die Servotronik hat soweit keine Probleme mit kalten Lötstellen, es zerreist nur den Wiederstand auf der Platine bei einem defekten Wandler.

    Die Fehlerbeschreibung deutet eigentlich auf den Wandler hin, genau so deutet sich das ganze an bis hin zu das keine Servotronik mehr zur Verfügung steht.

    Sollte die Pumpe arbeiten, keine Luft im System sein, das GM auf der Platine gut ausschaut und die Funktion angesteuert werden kann, sollte man den Wandler samt Öl tauschen und nicht die Dichtungen und den mini Filter vom Wandler vergessen.

    Hinweis, ein neues/gebrauchtes Grundmodul muss nach Einbau/Tausch auf das Fahrzeug codiert werden!
    Gruß Sebastian

    Termine Stammtisch Düsseldorf 2019, jeweils ab 16.00 Uhr Treffen am Cedric's: :party:

    101. 26. Januar 2019
    102. 09. März 2019
    103. 20. April 2019
    104. 01. Juni 2019
    105. 13. Juli 2019
    106. 24. August 2019
    107. 05. Oktober 2019
    108. 16. November 2019
    109. 28. Dezember 2019