Vibrationen bei 120 - vermutlich von der Hinterachse?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vibrationen bei 120 - vermutlich von der Hinterachse?

    Da ich seit ein paar Wochen immer bei Tempo 120 Vibrationen im Fahrzeug habe und schon 2x alle Räder ausgewuchtet habe, wollte ich heute meine Winterräder draufmontieren, um die Fehlerquelle einzugrenzen. Dabei habe ich festgestellt, dass meine Hinterräder beide Spiel aufweisen. Würde mal so schätzen, dass man sie so etwa ein Millimeter hin und her bewegen kann. Doch das ist noch nicht alles, dabei habe ich dann ganz zufällig festgestellt, dass ich einen beidseitigen Federnbruch habe! :wacko: Da denkt man an nix böses und schon hat man wieder ein ganzen Sack voll Arbeit vor der Brust... :mad: :crazy: Vom finanziellen Aspekt ganz zu schweigen :heul:

    Zu alle Überfluss muss ich diesen Monat auch noch zum TÜV. :rollen: Klar, Federbeine müssen jetzt neu, ist natürlich klar, aber was sollte ich gegen das Spiel unternehmen. Hab mir gedacht die beiden Lenker zu erneuern und das Integraldingsda und das Kugelgelenk, das müsste doch eigentlich ausreichen, oder? Was würdet ihr empfehlen? Muss ich danach Achsen vermessen lassen?
    Aktueller KM-Stand:

  • An welcher Stelle bewegen sich die Räder denn übermäßig? Gib man ne Uhrzeit am Reifen an.

    Nach dem Austausch von Führungs- und Querlenkern muß die Spur eingestellt werden, Integrallenker und -gelenk geht ohne.

    Kuck dir bei der Gelegenheit die Buchsen an der Schwinge genau an! Die sollen auch Vibrationen bei ungefähr 120km/h verursachen können. Ja, die innen an der Karosserie, die man nicht austauschen kann weil es sie bei BMW nicht einzeln gibt. Schau dir auch die Radlager an!
  • michaelXXLF schrieb:

    Links 9h und rechts 3h wären die FührungsAuch das Speil im Ulenker.

    Die Buchsen gibt es als Nachbau in der Bucht, die hat aber wohl bisher hier noch niemand verbaut. Ansonsten gibt es die Strongflex oder Powerflex, dazu gibt es aber hier einen riesigen Thread.
    Auch das integrallagerspiel macht sich auf 9 und 3 Uhr bemerkbar.

    simpadic schrieb:

    frogface schrieb:

    12h und 6h wäre vermutlich Radlager?
    Bzw. Integrallenker.
    das will ich sehen :D
    Stimmt zwar indirekt, das sieht man aber dann nur mit der Brechstange


    ahorn1600 schrieb:

    Hatte ich auch, 9 und 3 Uhr Spiel. Waren die Führungslenker oben. Ausgetauscht
    gegen neue von Lemförder, danach alle gut.
    Auch wenn das Integrallager einen weg hat, gehen die Lenker früher kaputt, weil diese das dann ausgleichen.
    Gehst du hin und wechselst diese alleine und Prüfst das Lager nicht vorher einzeln, kann es dir passieren, das die beiden Lenker nach 5-6 Monaten wieder einen weg haben. Gab auch schon welche die haben gut 2 Jahre gehalten und waren dann total fertig.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MWSEC ()

  • Okay, werde mal mit den beiden Lenkern, das Integrale und das Kugelgelenk anfangen, vielleicht hab ich Glück und es ist wieder gut.
    Hoffe nur das es nicht auch die Radlager sind, dass muss ja ganz schöner Krampf sein! =O Weiß nicht, ob ich mich damit versuchen soll :rollen:
    Auf der anderen Seite, man wächst ja mit seinen Aufgaben... :D

    Was muss ich denn so an Werkzeug auffahren für das ganze Gedöns? Also bei den Lenkern nix besonderes, nur beim Kugelgelenk brauch ich das entsprechende Spezialwerkzeug. Falls doch das Radlager ins Spiel kommt, brauch ich wohl so einen Hydraulischen Ausdrücker für die Welle, richtig?

    Oder reicht so ein Schlaghammer?
    Aktueller KM-Stand:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frogface ()

  • Sooo, habe am Wochenende neue Federbeine an HA eingebaut und Quer- und Führungslenker getauscht. Kugelgelenk und Integral konnte ich leider nicht tauschen, da Werkzeug nicht zur Verfügung stand. Vibrationen sind deutlich weniger geworden, fast ganz weg. Radlager wollte ich eigentlich auch tauschen, bin aber mit meinem kleinen 3-Arm Abzieher kläglich gescheitert, hab mich dann entschieden sie erst mal drin zu lassen. Das Kugelgelenk werde ich demnächst auch noch austauschen.

    Habe jetzt komplett neues M-Technik I Fahrwerk drin und der Hängearsch ist auch weg. Heck steht jetzt etwa 2-3cm höher als vorher. Zum Schluss noch Spur/Sturz einstellen lassen und dann ist hoffentlich Ruhe...
    Aktueller KM-Stand: