Bremsleitungen/Rohrleitungen zu Hinterachse verrostet, Reparaturanleitung gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bremsleitungen/Rohrleitungen zu Hinterachse verrostet, Reparaturanleitung gesucht

    Hallo.

    Ich war ja nun wirklich lange nicht mehr hier aktiv, nun habe ich aber ein Problem, zu dem mir die Suchfunktion (vielleicht auch mangels richtigen Suchbegriffen) keine Hilfe war.

    Bei meinem 528i, Ez. 1998, sind die Bremsleitungen (Rohrleitungen), die zur Hinterachse führen, an manchen Stellen heftig verrostet, so dass ich die gerne tauschen würde.
    Beim freundlichen hat man energisch abgewunken, da dafür die Hinterachse demontiert werden müsste.

    Mir fällt es etwas schwer, dass bei dem Fahrzeug, das ich als relativ wartungsfreundlich kennengelernt habe, das so eine Aktion darstellt und würde daher gerne selbst rangehen. :love:

    Werkstatt und Werkzeug sind vorhanden, nur die Erfahrungsberichte oder gar Reparaturanleitungen fehlen mir noch.

    Wenn ich schonmal ans Werk gehe, würde ich gleich alle Rohrleitungen tauschen, die Materialkosten sind ja fast schon vernachlässigbar 8)

    Daher bitte ich hiermit um Hilfe hinsichtlich der Herangehensweise, gerne auch Links zu schon diskutierten Themen, ich habe leider keine passenden gefunden.

    Vielen Dank schonmal vorab!

    Grüsse

    Christian
  • Schau doch mal wo die Leitung lang geht. Wenn ich mich nicht täusche, verschwinden die u.A. überm Tank. Ergo ist es schon einfacher, wenn man Achse und Tank absenken kann. Einfach malen nach Zahlen. Die alten Leitungen ausbauen, möglich ohne sie stark zu verbiegen, und die neuen dann nach dem Muster der alten biegen.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Danke für die Tipps. Zum Lackieren ist es zu spät, da ist teilweise wirklich viel Rost dran.
    Wenn sich jemand melden könnte, der das mit den Originalleitungen (also keine Meterware) schonmal gemacht hat, wäre toll!
    Meterware ist sicher einfacher, aber mir fehlen dazu die Bördelgeräte und vor allem das Wissen dazu.

    Grüsse

    Christian
  • Wenn du die bei BMW kaufst, ist die auch nicht gebogen. Zwar abgelängt und gekröpft, aber nicht gebogen. Und wer da kein feines Händchen hat .... oiweh ....

    Wenn du da keine Erfahrung hast, gib die Kiste in eine freie Werkstatt. Ist nicht sooooo teuer.
  • Servus,
    also ich habe diese Arbeit erst Anfang des Jahres erledigt. Wenn man es wirklich ordentlich machen will, führt aus meiner Sicht kein Weg daran vorbei die HA zu demontieren. Bezogen auf einen Touring mit Niveauregulierung. Die Leitungen verlaufen auf der rechten Seite am Tank vorbei, der Tank kann also drin bleiben, sollte aber gelockert werden, hinter dem Tank gehen die Leitungen im vorderen Bereich des Radkastens noch oben über die HA drüber und zwischenden Speichern der Niveauregulierungdurch. Am Ende des HA Trägers gehen dann die Leitungen nach links und rechts weiter.

    Wir wollten zuerst die HA drin lassen, haben uns dann aber nach einigem Fluchenentschieden sie doch auszubauen (Hebebühne war vorhanden). Nur so konnten die Radien ordentlich gebogen werden und auch alles nochmal versiegelt werden. Ich hatte die Leitung alsMeterware und dazu eine Handvoll Fittings und auch die Kunststoffleitungshalter.Waren rund 150€ Material, aber wirklich großzügig bestellt. Wichtig ist: Bördel F und die Fittings sind M10x1,5 und M12x1,5.
  • Tourist schrieb:

    Beim freundlichen hat man energisch abgewunken, da dafür die Hinterachse demontiert werden müsste.

    Mir fällt es etwas schwer, dass bei dem Fahrzeug, das ich als relativ wartungsfreundlich kennengelernt habe, das so eine Aktion darstellt ...
    Ist aber so. Hatte ich im APR auch erst duch. Anleitung braucht man als etwas erfahrener Schrauber dafür keine. Alles weg bauen, was im Weg ist, Teile erneuern und dann umgekehrt wieder zusammen. Limo oder Touring ?
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • HA, ja. Tank, jein. Es geht auch ohne Tankausbau, aber ist knifflig und brauch ein wenig Phantsasie und Fingerspitzengefühl. Und man bekommt die AKF-Leitung nicht raus, weil die bis über den Tank geht. Wenn die nicht vergammelt ist, ist das ja auch nicht nötig.

    Wenn du nur 2 Tage hast, dann sollte alles bereit liegen, was man auch nur eventuell braucht, sonst wird das sportlich.
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • RsRichard schrieb:

    Hinterachse ist das, wo die Einzelradaufhängung dran hängt - und das Differential, die Tonnenlager, die Querlenker, Stoßdämpfer, Federn usw. Da hinten muss alles auseinander.
    Auseinander muss da nichts, das fällt nach Trennung vom Rest des Autos quasi komplett da unten raus. Die Limo hat doch Federbeine, oder ? Aber wenn man da schon unsicher ist, welche Teile da was sind und was da alles zu gehört, ob der Gang in eine Werke da nicht vlt. angebrachter wäre ?
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • also bei der Limo geht's definitiv ohne die Hinterachse zu demontieren - zu mindest beim VFL und standard Federbein.
    Hab ich selbst schon gemacht.
    Fang vorne am Unterfahrschutz an mit ausklipsen und "ausfädeln" und senk die HA auf der rechten Seite bis auf einen Gewindegang ab. Wenn alles ausgeklipst ist, kannst die lose Leitung mit bisschen Geschick und Geduld rausfädeln.
    Hab die neue (vorgebördelt von BMW, gebogene bekommt man ja leider nicht mehr...) exakt nachgebogen und die ging dann auf dem gleichen Weg auch wieder rein.
    Is in allen Klipsen drin und steht auch nirgends an.
    Das macht auch der Freundliche nicht anders, hab bei zweien damals nachgefragt.
    SUCHE E39 530i Handschalter
  • Hallo zusammen.
    Ich hab bei meinem e39 von ´97 ein ähnliches Problem.
    Meine bremsleitungen sind zwar noch nicht komplett durch, aber der tüv hat sie nicht durch gelassen. Der Prüfer beim tüv meinte jedoch, das es evtl. schon genug ist, sie nur Abzug schleifen.

    Da ich jetzt sowieso zum Kundendienst muss, lasse ich den Mechaniker meines Vertrauens (freie Werkstatt ) mal drüber schauen, was seine Meinung ist.

    Was denkt ihr mit wie viel € ich ca. Rechnen kann, falls die Bremseitungen erneuert werden müssten ?
    Nur damit ich einen groben Richtwert habe,
    Danke ! :)
  • Das ganze dauert, wenn man alles an Material + Werkzeug hat, nicht länger als 6-8h, dh in ner freien ca. 400,- Arbeit + Material, was aber überschaubar ist, + Steuer. Ich würde da nicht mehr als 500,- bis 600,- ansetzen, alles andere ist in meinen Augen Nepp.

    Touring oder Limo ?
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)