Kein Zündfunke DME, EWS oder doch was anderes?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kein Zündfunke DME, EWS oder doch was anderes?

    Hallo zusammen,

    hab das internet schon versucht zu durchforsten aber leider keinen passenden Eintrag für mich gefunden. Jetzt probier ichs einfach mal bei euch.

    Es geht um einen 520i Bj 98. Ich habe den Wagen in der Garage abgestellt und von heut auf morgen springt er nicht mehr an. Der Motor lief beim letzten mal ohne Probleme. Er spingt mit keinem meiner Schlüssel an.
    Da der Anlasser dreht, erkennt die EWS auf jeden fall schon mal alle Schlüssel. Das EWS Signalkabel zur DME ist auch in Ordnung und weist keine Unterbrechung oder erhöhten Übergangswiderstand auf.
    Motorstecker 2 ist auch in Ordnung.

    Der ISN Code im DME und EWS sind Eingetragen. Benzinpumpen Relais und Benzinpumpe funktionieren. Zündkerzen sind auch in Ordnung. Entlastungsrelais funktioniert auch. DME Relais geht auch.
    Kurbelwellen Sensor ist auch Tiptop. Ist der Hallsensor, Signal kommt einwandfrei im Steuergerät an. Hab ich mit einem Oszi gemessen.
    'DME ist das MS41 von Siemens. Im Fehlerspeicher der DME und der EWS sind keinerlei Fehler hinterlegt.
    Das einzig auffällige ist beim auslesen, Status EWS, ISN-Nummer, Paßwort lesen. ISN-Nummer ist vorhanden, und beim Paßwort steht ERROR_ECU_REJECTED.

    Was unterbricht das DME Gerät wenn es von der EWS nicht freigeschalten wird? Unterbricht es nur die Zündung oder auch die Benzin zufuhr?

    Sorry, ist mein erster BMW.

    P.S. Warum hat BMW bei seinen Relais Pin 30 und 86 vertauscht? ?(

    HILFE!

    Gruß Roland
  • Ich tippe auf abgesoffenen oder benzinpumpe hin.
    Die EWS kann es nicht sein, da der Anlasser dann auch nicht drehen würde.

    Es kann auch einfach das benzinpumpen Relais sein
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    Ich tippe auf abgesoffenen oder benzinpumpe hin.
    Die EWS kann es nicht sein, da der Anlasser dann auch nicht drehen würde.

    Es kann auch einfach das benzinpumpen Relais sein
    Die Zündkerzen waren alle trocken. Die Benzinpumpe baut vordruck auf und läuft. Man hört es beim erstmaligen einschalten der Zündung und riecht es auch ein wenig wenn man Orgelt. Das Benzinpumpen Relais ist es auch nicht. Relaisschaltung mit 85 und 86 ist i.O. und auch die Last Seite mit 30 und 87 funktioniert.

    Ob die EWS richtig arbeitet ist so nicht genau zusagen. Der Anlasser dreht das ist richtig. Das heist aber nur das der Schlüssel I.O. ist, der Transponder-Lesering am Zündschloss i.O. ist und den Schlüssel erkennt, und das auch die EWS auf den Schlüssel reagiert und den Anlasser freischaltet. Die Signalleitung vom EWS zum DME ist auch i.O. das hab ich nachgemessen. Nur weis ich noch nicht ob das Signal von der EWS zum DME passt.
    Deshalb müsste ich wissen was die DME macht, wenn das Signal der EWS nicht passt und die DME nicht freischaltet. Ein bekannter meinte die EWS kann es nicht sein da er ja Sprit bekommt. Wenn die DME nicht freigeschaltet ist, und die Zündung und Einspritzung sperrt, wäre die EWS in Ordnung. Wenn allerdings nur die Zündung nicht freigegeben wird, kann die EWS trotzdem Probleme machen.


    Dr Death schrieb:

    Wenn er nur dreht ohne zu Zünden würde ich auf NWS Einlass tippen. Ich hatte Mal einen, da hat der Vorbesitzer einen billigen Schrott eingebaut, da war es auch so, daß er ab und zu nur leer drehte aber nicht angesprungen ist.
    Jupp, müsste mal Prüfen was da für einer verbaut ist. Aber wäre der NWS defekt, würde er nicht trotzdem nach ein paar Kurbelwellen Umdrehungen anspringen und sich das Signal anhand des KWS errechnen?

    Gruß Roland
  • nö, wenn die Zündung nicht freigegeben würde bekäme er auch keinen Sprit, das das Benzinpumpenrelais, von der DME angesteuert wird und nicht von der EWS

    Probier mal aus, ob er anspringt, wenn du vorher den Stecker des EWS Steuergerätes abgezogen hast. Hörste dann schon, wenns klack macht in der EWS sollte er anspringen.

    Mit Inpa kann man in den Livewerten aber schön sehen was freigegeben wird oder nicht.
    Ich frage mich nur, wie das kommt, das ECU Rejected drin steht, wenn der vorher gelaufen ist. Ohne nen rechner und einen der dran rumgefummelt hat verschwindet der Rolling code nicht.

    Und nein wenn NWS und KWS einen weghaben oder nix taugen geht der auch nicht an.

    Die kompletten Stromlaufpläne findest du übrigens im Online WDS.

    Das mit der vertauschten 30 und 86 hat Betriebswirtschaftliche Gründe. Kann man halt teurer verkaufen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    nö, wenn die Zündung nicht freigegeben würde bekäme er auch keinen Sprit, das das Benzinpumpenrelais, von der DME angesteuert wird und nicht von der EWS
    Dann ist die EWS soweit in Ordnung.

    MWSEC schrieb:

    Probier mal aus, ob er anspringt, wenn du vorher den Stecker des EWS Steuergerätes abgezogen hast. Hörste dann schon, wenns klack macht in der EWS sollte er anspringen.
    Meinst du bei Eingeschalteter Zündung? Das klacken vom Anlasser-Relais in der EWS?


    MWSEC schrieb:

    Mit Inpa kann man in den Livewerten aber schön sehen was freigegeben wird oder nicht.

    Ich frage mich nur, wie das kommt, das ECU Rejected drin steht, wenn der vorher gelaufen ist. Ohne nen rechner und einen der dran rumgefummelt hat verschwindet der Rolling code nicht.
    Habe einen Eintrag gefunden: DME Leitung freigeschaltet=ja.
    Jetzt wo du es sagst, der Wagen ist nicht angemeldet, und steht in der Garage. Bevor ich ihn anmelde wollte ich paar Reparaturen und Rost von Motorhaube und Heckdeckel entfernen. Dabei hab ich ihn auch mit der Würth Diagnose ausgelesen da er einen Airbag Fehler hatte den ich mittlerweile Repariert habe.
    Sorry, gefühlt war das wie von heut auf morgen.


    MWSEC schrieb:

    Und nein wenn NWS und KWS einen weghaben oder nix taugen geht der auch nicht an.


    Die kompletten Stromlaufpläne findest du übrigens im Online WDS.

    Das mit der vertauschten 30 und 86 hat Betriebswirtschaftliche Gründe. Kann man halt teurer verkaufen.
    O.K. NWS muss ich noch prüfen.
    Danke für den Tip, da bin ich auch schon kräftig unterwegs.
    Das mit den Relais dachte ich mir schon fast.

    So wie das dann allerdings aussieht,wirst du wahrscheinlich recht haben und es wird wohl an dem Rolling code liegen.
    Kann man den Code in der EWS zum DME wieder abgleichen? Hab im Netz verschiedene Sachen dazu gefunden, nur helfen die auch nicht. Die ISN ist eingetragen.
    Die geschichte mit dem Startwertabgleich über das Tool32 mit dem CAS funktioniert auch nicht. Da bringt er den "EDIABAS Fehler 19: NO RESPONSE FROM CONTROLUNIT"


    Dr Death schrieb:

    Kein NWS Signal weil Defekt oder Billig Schrott --> kein Anspringen. Da ist der Motor sehr konsequent.
    Danke, ist ja gut zu wissen.


    Gruß Roland
  • man kann den neu abgleichen, ist aber das letzte was man machen sollte. Dürfen wir aber auch nichts zu sagen, da die Software nicht legal im Freien Handel ist.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Die ISN blockiert bzw gibt dir Funke und Sprit frei.

    Der Transponder den Anlasser.

    Ecu rejected ist normal bei einer EWS3. Geht bloß bis EWS2, das Passwort zu lesen.

    Startwertabgleich ist völlig unproblematisch und kann unzählige Male zurückgesetzt werden. Es sollte aber ein Fehler im FS der DME diesbezüglich stehen, wenn etwas nicht passt.

    CAS gibt es im E39 nicht.
  • Dr Death schrieb:

    Kein NWS Signal weil Defekt oder Billig Schrott --> kein Anspringen. Da ist der Motor sehr konsequent.
    Ohne NW Geber geht der an... dauert zwar, läuft dann wie ein Sack Nüsse aber springt an... was er zwingend braucht ist der KW-Geber... NW kann er sich errechnen...
    Die BMW-Horde: 525i T (01-07) - 540i T (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528i T (10-heute) - 520d T (18-heute)
  • COB schrieb:

    Dr Death schrieb:

    Kein NWS Signal weil Defekt oder Billig Schrott --> kein Anspringen. Da ist der Motor sehr konsequent.
    Ohne NW Geber geht der an... dauert zwar, läuft dann wie ein Sack Nüsse aber springt an... was er zwingend braucht ist der KW-Geber... NW kann er sich errechnen...
    Dachte ich eben auch. Trotzdem hab ich NW und KW Sensor erneuert. Immer noch gleiches Spiel. Er spingt nicht an.
    EWS ist i.O. habs mit nem Oszi rausgemessen. Signal passt, und Code von DME und EWS ist auch eingetragen.
    Benzinpumpenrelais wird auch angesteuert.
    KW-Sensor Signal ist laut Oszi auch i. O.
    NW-Sensor bekommt nur 2,5 V. Ist das so i.O.? Anders als beim KW-Sensor steht im Schaltplan Signal NW und Signalspannung NW. hat hier zufällig jemand ein Gutbild dafür?
    Motorsicherungen sind alle O.K. und Versorgt. DME Relais geht auch.
    Zündkerzen sind auch i.O.
  • ist ein Hella Sensor, gekauft beim Trost also WM.
    Der Sensor selbst ist nicht das Problem.
    Mich würde interessieren wieviel Volt er vom Steuergerät bekommt und was für ein Signal er aus gibt. Oszi zum messen ist vorhanden.
    Aber eigentlich sollte er doch Trotzdem anspringen.