Nach Stoßdämpferwechsel hoch wie eine startende Boeing und leichtes Zittern in der Lenkung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nach Stoßdämpferwechsel hoch wie eine startende Boeing und leichtes Zittern in der Lenkung

    Servus,

    ich habe gestern Stoßdämpfer und Domlager gewechselt, nun sieht der Karren aus wie eine startende Boeing, Abstand von der Straße zum Kotflügel 70cm :kratz: Könnte da vielleicht mal Jemand bei sich messen? Verbaut habe ich "natürlich" Sachs Super Touring und Sachs Domlager. Hinzu kommt das ich seitdem ein leichtes Zittern in der Lenkung habe, vorher war alles ruhig. Endlich kein klappern mehr an der Vorderachse :happy:

    _DSC6933.jpg
    Gruß,
    tiobb

    Meine Fotos auf Flickr




    Verkaufe:

    - BM54
    - 16:9 Bildschirm
    - CD Wechsler
  • ist normal, deine alten waren ja auch total fertig.

    leichtes zittern kann davon kommen, das die Spur nicht stimmt, weil die vorher mit den Dämpfern eingestellt wurde die bereits aus dem soll waren.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • tiobb schrieb:


    nun sieht der Karren aus wie eine startende Boeing
    Paßt doch zum Auto! :D

    Hast du eine Luftfeder-Hinterachse? Wie alt sind die Luftbälge? Seit ich neue drin habe, ist meiner hinten auch wieder ein bisschen höher.

    Fahr den jetzt erst mal ein paar Tage, da kann sich noch was geben. War da nicht was, daß die Stangen bei Sachs Stds in ausgebautem Zustand immer maximal ausgefahren sind und die von Bilstein in der Mitte stehen? :kratz:
  • @MWSEC Achsvermessung steht eh noch an, vielleicht ist das Zittern dann ja weg.


    michaelXXLF schrieb:

    tiobb schrieb:

    nun sieht der Karren aus wie eine startende Boeing
    Paßt doch zum Auto! :D
    :punish: :)


    michaelXXLF schrieb:

    tiobb schrieb:

    nun sieht der Karren aus wie eine startende Boeing
    Hast du eine Luftfeder-Hinterachse? Wie alt sind die Luftbälge? Seit ich neue drin habe, ist meiner hinten auch wieder ein bisschen höher.

    Fahr den jetzt erst mal ein paar Tage, da kann sich noch was geben. War da nicht was, daß die Stangen bei Sachs Stds in ausgebautem Zustand immer maximal ausgefahren sind und die von Bilstein in der Mitte stehen? :kratz:
    Die Bälge habe ich letztes Jahr neu gemacht. Ich kann nur sagen das die Sachs Dämpfer im ausgebauten Zustand komplett ausgefahren sind, wie das bei Bilstein ist :nixweiss:
    Gruß,
    tiobb

    Meine Fotos auf Flickr




    Verkaufe:

    - BM54
    - 16:9 Bildschirm
    - CD Wechsler
  • Fahr den erst mal ein paar Kilometer!

    Die Std sitzen richtig im Radhalter - also richtig tief - und die Domlager sind auch wirklich die richtigen? Blöde Fragen, ich weiß, aber der sieht schon zu hoch aus, das Rad steht ja nicht gleichmäßig im Radhaus.

    tiobb schrieb:


    Hinzu kommt das ich seitdem ein leichtes Zittern in der Lenkung habe, vorher war alles ruhig. Endlich kein klappern mehr an der Vorderachse
    Das versteh ich irgendwie nicht. War das ironisch? ?(
    Hattest du vorher was klappern?
  • michaelXXLF schrieb:

    Die Std sitzen richtig im Radhalter - also richtig tief - und die Domlager sind auch wirklich die richtigen?
    Sitzen komplett auf Anschlag im Schwenklager, und es sind auch die richtigen Dämpfer.


    michaelXXLF schrieb:

    Das versteh ich irgendwie nicht. War das ironisch?
    Hattest du vorher was klappern?
    Vorher hatte ich ein Poltern an der VA aber kein Zittern in der Lenkung, jetzt poltert nichts mehr, aber nun habe ich ein leichtes Zittern in der Lenkung.
    Gruß,
    tiobb

    Meine Fotos auf Flickr




    Verkaufe:

    - BM54
    - 16:9 Bildschirm
    - CD Wechsler
  • Ich habe ein ähnliches Problem, bei mir wird es an den Reifen liegen. Hört es denn irgendwann wieder auf zu zittern? Warst du schon so schnell? ;)

    Ausgelutschte Std schlucken viel mehr als neue. Mit neuen spürst du erst mal jede Zigarettenkippe auf der Straße, einfach weil der Unterschied zu vorher so deutlich ist. So kleines Zittern nehmen alte auf, neue leiten sie direkt durch.
  • Hast Du Zugstrebe und Querlenker gelöst, bevor Du das Schwenklager heruntergedrückt hast um das Federbein herauszuschwenken?

    Falls nicht werden die Gummilager beim gewaltsamen herunterdrücken stark verformt und reißen leicht ein. Dies würde ggf. das Zittern erklären.

    Falls du die Lager gelöst hattest, wurden diese anschließend in Normallage angezogen?

    Ist dies nicht der Fall, federt die Achse nicht komplett ein, durch das unter Spannung stehende Gummilager und das Auto steht höher.
  • @Uwe-Uwe Ich habe nur Stoßdämpfer und Domlager mit Manschette und Anschlagpuffer getauscht.

    @joh530d Ich hab nur den Querlenker, Stabi und die Spurstange gelöst, das mit dem Gummilager der Zugstrebe ist mir auch schon in den Sinn gekommen, aber die sind "erst" 3 Jahre alt und ich hoffe die haben das Überstanden.

    Querlenker habe ich in Normallage angezogen, sogar mit jemanden auf dem Fahrersitz :D
    Gruß,
    tiobb

    Meine Fotos auf Flickr




    Verkaufe:

    - BM54
    - 16:9 Bildschirm
    - CD Wechsler
  • Hmm, die Zugstreben würde ich auch aufmachen, aber die Spurstangen, wo hast du die denn gelöst? Den Konus ausgebaut?

    "3 Jahre alt" ist relativ, wieviele Km sind das bei dir? Wenn beide Gummilager hinüber sind, kannst du das ganz gut an so Metallleisten testen, auf denen große Rolltore laufen. Möglichst senkrecht drüber fahren, dann versetzen die Räder spürbar bei defekten Gummilagern.
  • Ich würde eher sagen der ist hinten zu tief. :D

    Hab gerade mal in ein Prospekt geschaut. Die Standard-Touring sind (werksneu) eigentlich relativ hoch. Übrigens - das neue Domlager bringt etwa 1cm Höh wenn das alte ausgenudelt war. Hab ich bei meinem mal explizit nachgemessen.
  • tiobb schrieb:

    @joh530d ...das mit dem Gummilager der Zugstrebe ist mir auch schon in den Sinn gekommen, aber die sind "erst" 3 Jahre alt und ich hoffe die haben das Überstanden.
    Also die Zugstrebenlager sind schon sehr empfindlich.

    Meine sind auch „erst“ drei Jahre alt, dabei 100.000Km gelaufen und haben schon sichtbare Risse mit entsprechenden leichten Symptomen.

    Und das obwohl ich ein „Gullideckelumfahrer“ bin und 90% Autobahn! ;)

    Ich würde an deiner Stelle mal diese Lager mit einer Taschenlampe genau ansehen.

    Ich wollt es bei mir auch erst nicht glauben, nachdem die Kiste wieder leicht mit Zittern begann. Sollte nicht sein aber meine Lemförder sind trotzdem schon eingerissen.

    Das Zugstrebenlager wird beim Stoßdämpferwechsel mit in angezogenem Zustand herunterdrücken um ca.80 Grad verdreht. Muss man sich mal bildlich vorstellen.

    Die Verformung dabei ist schon heftig und sehr ungesund...
  • Wenn man Risse sieht sind die Lager schon sehr wahrscheinlich ausgelaufen und damit reif für die Tonne.

    Meine letzten Zugstrebenlager haben auch nicht besonders lange gehalten, obwohl Lemförder, obwohl unter Last eingebaut und obwohl nicht überdreht.

    Die werden schon anständig belastet, siehe auch folgendes Video (falsches Auto, ich weiß): youtu.be/GY909OF47Ng

    Da gab es doch neulich erst einen Thread über Z4 Domlager, die niedriger sein sollen und in den E39 passen sollen. Ich such mal.

    EDIT: Da gibt es hier diverse Threads zum Thema Domlager, mußt du bei Interesse mal suchen. E36 Lager sollen passen und ca. 1cm flacher sein, die wurden auch im Z4 verbaut, der ist ja noch ein Ableger vom E36.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michaelXXLF ()