Wasserkühler geplatzt, Ursache?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasserkühler geplatzt, Ursache?

    Ahoi Gemeinde,

    Fahrzeug: e39 530d Touring bj.03

    Gestern ist mein Kühler an der Seite geplatzt.
    Vor ein paar Wochen ist eine Entlüftungsschraube geplatzt. Hier der Thread mit Bildern
    Und beim Ausbau habe ich festgestellt, dass der "Ventilator" der direkt am Motor sitzt einen Lagerschqaden hat.

    Könnt ihr euch einen Reim darauf machen? Hängt das zusammen?

    Ich hänge Fotos des Kühlers und des Lüfters an.

    Was kann ich wie überprüfen, bevor der neue Kühler da ist und auch platzt weil es an etwas anderem liegt?
    Ich konnte zumindest am Kühler keine Verstopfung erkennen (ist auch erst 4 Jahre alt).

    Ich habe leider kein tieferes Verständnis für den Kühlkreislauf, aber bin Handwerklich begabt. Ich hoffe also mit eurer Hilfe schnell wieder mit meiner großen Liebe fahren zu können <3 ;) .

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!!!
    Grüße,

    Conschtl
    Dateien
    • IMG_1260.jpg

      (90,21 kB, 95 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • conschtl schrieb:

    Und wie finde ich das heraus? ;)
    Kann ich das System irgendwie durch spülen? Oder wenn der neue kühler da ist auf Druck überprüfen?
    Ich würde den Druck im System prüfen. Das geht. Danach solltest du schauen, wie es aussieht mit dem CO2 Gehalt im Kühlsystem. Und dann kannst du schon eine Zylinderkopfdichtung eventuell ausschließen, oder als Hauptverdächtigen in Betracht ziehen.
    B( . )( . )BS
  • conschtl schrieb:

    Was mir gerade noch einfällt:
    Kann ich wenn der neue Kühler da ist auf Verstopfung testen? Nicht, dass sich irgendwas zu gesetzt hat oder so.
    Wenn ja: wie??
    Danke euch!
    Was willst du auf Verstopfung testen? Den neuen Kühler, den alten, oder das ganze System?
    B( . )( . )BS
  • Ist jetzt der Kühler 4 Jahre alt oder 15? Wenn er 15Jahre alt ist, dann ist es halt einfach altes Plastik und das wird mit der Zeit halt einfach mürbe. Ist ja beim Benziner auch nicht anders. Desweiteren wird der Kühlerverschluss auch 15Jahre alt sein und nicht mehr anständig funktionieren. Also mach den Kühler, den Deckel und weil du eh schon alles offen hast Thermostat und Wasserpumpe auch neu rein. Dann weiter beobachten. Kühler kannst je nach Geldbeutel auch von Dasis nehmen oder halt dann Behr. Visko-Lüfter ist nicht so wichtig, gibt genug die ohne rumfahren , da die Drucklüfter der Klima als Backup funktionieren. Einen neuen kannst ja aber trotzdem reinhauen.
  • Ich hatte das letztens auch: beim Ausdrehen hat der Kühler aufgegeben - an der Seite mitten im Kunststoffseitenstück. Neuer Kühler rein (kostspielig, wurde zu BMW geschleppt...) und keine Probleme mehr. Muss nicht notwendigerweise ein Defekt sein - wenn es allerdings einen recht neuen Kühler zerreißt, ist das was anderes.

    Das mit dem Verschluss nehme ich hier aber auch mal als Hinweis mit, der hat auch 20 Lenze bei mir.

    Grüße!
  • Dr Death schrieb:

    Ist jetzt der Kühler 4 Jahre alt oder 15? Wenn er 15Jahre alt ist, dann ist es halt einfach altes Plastik und das wird mit der Zeit halt einfach mürbe. Ist ja beim Benziner auch nicht anders. Desweiteren wird der Kühlerverschluss auch 15Jahre alt sein und nicht mehr anständig funktionieren. Also mach den Kühler, den Deckel und weil du eh schon alles offen hast Thermostat und Wasserpumpe auch neu rein. Dann weiter beobachten. Kühler kannst je nach Geldbeutel auch von Dasis nehmen oder halt dann Behr. Visko-Lüfter ist nicht so wichtig, gibt genug die ohne rumfahren , da die Drucklüfter der Klima als Backup funktionieren. Einen neuen kannst ja aber trotzdem reinhauen.

    Der kühler an sich ist ca 4 Jahre alt gewesen. Was genau ist der kühler Verschluss??
    Thermostat habe ich vor kurzem gemacht, weil das alte nicht geschlossen hat.
    Wasserpumpe?
    Hab ich identifiziert, warum neu?

    Habe jetzt Kühler und Lüfter neu hier liegen.