Klimaautomatik fällt sporadisch aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Klimaautomatik fällt sporadisch aus

    Hallo Ihr alle,

    ich brauch mal euren Rat :anbet:

    Meine Klimaautomatik ärgert mich so langsam. Wenn ich mit eingeschalteter Klima fahre, also Schneeflockentaste an, dann geht mal nach 5min oder auch 30min das Signal für die Magnetkupplung flöten( LED der AC-Taste leuchtet weiter). Ich hab mir der Einfachheit halber Kabel mit ner 5W Birne nach innen gelegt vom Pluskabel der Magnetkupplung.
    Wenn der Kompressor quasi aus ist kommt das Signal für die Kupplung nicht wieder. Weder durch drücken der Schneeflockentaste, aus einschalten des Bedienteils oder drücken der Fussraum und Fenstertasten.
    Nur Zündung aus neu anlassen hilft.
    Der ganze Spuk ist eigentlich unabhängig von Aussentemperatur und Fahrzustand .

    Nachgeprüft ist bei Bosch das die Anlage gefüllt ist, das ist sie.
    Ein anderes Klimabedienteil hab ich drin, auch kein Erfolg :wall: .
    Der Drucklüfter lässt per I***A von 0-100% regeln.
    Im FS steht Leitung Zuheizer unterbrochen, in dessen SG steht Temperatursensor ausser Toleranz. Analogwert 125° , bei Bosch sagten sie mir der zuheizer hätte damit nichts zu tun, aber ich bin mir da selbst net sicher.

    Dann ist mir gestern aufgefallen, wenn ich die Gebläsereglung manuell verstelle ( im Display steht dann kein AUTO) und drück dann die “AC“ Taste. Dann kommt das Signal für die Magnetkupplung im Intervall. Ca 23s ein und für 9s aus, und das nur so. Wenigstens wirds kühl im Auto.
    Da ich noch ziehmlich n Laie bin was E39 angeht, weiß ich nicht ob der Drucksensor bei wieviel Volt auch bei Hochdruck die Klimaanlage abschaltet bzw. wann der Drucklüfter wie stark pusten sollte. Der Lüfter läuft ja, ich meine aber bisschen langsam.

    Lieben Dank für Eure Tops im voraus

    gut das ich alles reparieren kann- was ich selber kaputt mach :saint:
  • Der Zuheizer hat mit der Klima nichts zu tun, das ist eine andere Baustelle um die du dich kümmern musst.

    Das KBT muss codiert werden, da dort einige Fahrzeugspezifische Parameter wie z.b. die Motorisierung gesetzt werden.
    Auch sind nicht alle KBT untereinander austauschbar.

    Mit dem Austausch des KBT würde ich bei dem Fehler auch anfangen.
  • Danke Dani3l,

    da werd ich mich mal dran machen, puh das wird dann mein ersten Mal ?( .
    Ich hab heut mal Testweise aussenrum ein neues Kabel gelegt, um da wenigstens n Kabelbruch ausschliessen zu können. Konnte es aber noch nicht testen, da ich erstmal den Spanner vom Klimakompressor-Riemen flicken muss. Der Druckhebel ist voll eingelaufen und hat den Flachriemen halb aufs Kupplungselement gedrückt.

    Gruß Ronny :)
    gut das ich alles reparieren kann- was ich selber kaputt mach :saint:
  • Hallo guten Morgen,
    ich bin noch keinen Schritt näher an eine Lösung.
    Das verschlissene Spannelement ist getauscht, der Riementrieb läuft wenigstens ruhiger.
    Das mit dem KBT codieren hat nicht geklappt, weil mein Interfacekabel net mim Auto harmoniert.
    So nun ises so das ich gestern ohne den angetriebenen Kompressor die Klimaanlage eingeschaltet hatte. Das Signal für die Magnetkupplung war über den ganzen Tag permanent geschaltet. Kaum war der Kompressor wieder mit am arbeiten, ist das Signal 5min später weg. Und erst durch wieder anlassen gehts weiter.
    Kann es vllt doch ne Druck bezogene Ursache haben? Ich geh recht der Annahme das vorm Drucksensortausch, erst das Kältemittel abgelassen werden muss?

    Am Donnerstag sollte der Grüne der Verwandschaft vorgeführt werden (920km) das würde ich dann wohl eher sein lassen. Und mim Golf der Frau dahin rauschen. :kratz:

    Ich bin dankbar für jeden Tip
    gut das ich alles reparieren kann- was ich selber kaputt mach :saint:
  • Huhu ganz kurz,

    wie kann ich den Zuheizer stilllegen, Codieren oder “Stecker ziehen“. Ich hab hier im Forum n zehn Jahre alten Thread gefunden. Wo genau das geholfen hat bei gleichen Symptomen. Weil da korrodierte Kabel etc den K-Bus verrückt gemacht haben. Und dem damaligen Themenstarter hat die Werkstatt erstmal den Zuheizer stillgelegt.
    Aber wie??????


    Bitte bitte :anbet:
    gut das ich alles reparieren kann- was ich selber kaputt mach :saint:
  • Servus liebes Forum,

    wir sind wieder zurück aus Polen mit neuen Erkenntnissen. Hat alles nicht so den gewünschten Erfolg gehabt was ich da so getrieben habe bzw. weiß ich woran es nicht liegt.
    Durch das gleichmässigere Cruisen auf der Autobahn und dem im Stau stehen aufn Berliner Ring. Fiel auf das die Klima hervorragend arbeitet Stundenlang solange die Drehzahl unterhalb 2500U/min bleibt. Drüber gehts aus, also wurden Überholvorgänge lang im Voraus geplant. Klima ausgeschaltet, beschleunigt und bei Gelegenheit unterhalb 1500U/min wieder eingeschaltet.
    Dort in Polen nochmals n Klimaservice aufgesucht, Gerät dran gesteckt und Gas gegeben.
    Mit korrekter Füllmenge und mal nur 400gr gleiche Symptome. Der Mechaniker meint entweder der Filter der Trocknerflasche verstopft über die Jahre oder das Expansionsventil. Leider wars net möglich es dort gleich reparieren zulassen. Der Kollege wollt noch net mal was für seine Arbeit ham, war doch nur anschliessen und paar Knöpfe drücken meinte er.

    So nun zurück mit Bosch telefoniert ob ich die Teile selbst wechseln darf und die evakuieren und füllen die Anlage. Verständlich ist das der Meister meint, es müßte auch alles gespült werden um den Abrieb komplett rauszubekommen. Sonst bin ich nächsten Tag wieder da. Das Spülen an sich soll 300,-Euro ohne Steuer kosten :heul: .
    Meine Frage ist nun gibt Alternativen zum selber machen, das Spülen. Oder gibt es jemand im Forum wo es Mitgliederrabatt gibt :rolleyes: .

    Sonnige Grüße aus der Rhön
    gut das ich alles reparieren kann- was ich selber kaputt mach :saint: