Welche ULF ist mindestens für aktuelle Smartphones nötig?

  • Welche ULF ist mindestens für aktuelle Smartphones nötig?

    Hallo,
    ich möchte vom Festeinbau-Telefon auf Bluetooth wechseln. Mich würde interessieren welche ULF man am besten für aktuelle Android Smartphones (letzte 6 Monate) nimmt bzw. welche Version es mindestens sein muss oder ob man es gleich lassen kann.

    Bitte nicht einfach nur stumpf auf die anderen Themen und die Generationsliste verweisen/verlinken! Danke.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AB12 ()

  • Wenn dann nur die letzte Version, diese sollte am wenigsten Probleme bereiten da sie halt auf dem letzten Stand ist.
    Wobei letzter Stand auch schon älter sein dürfte da es keine Nachfolger mehr gibt.

    Alles andere dürfte zwar günstiger sein aber halt auch mit einem höheren Risiko das es nicht funktioniert.
    Wie lange die letzte Generation noch mit smartphones kommunizieren wird bleibt fraglich, lieber ein Modul einbauen was Zukunftssicherer ist da Updatefähig.

    Zusammenfassung/ Übersicht Drittanbieter Radio-/Navilösungen und Mediainterfaces
  • Sebastian99 schrieb:

    Dass du damit nur telefonieren können wirst und nicht Musik hören, ist dir bewusst?
    Ja ich weiß. Ich habe diesbezüglich auch nichts erwähnt. Dein Beitrag bringt mich in Bezug auf die Frage leider nicht weiter. :nixweiss:



    lars_87 schrieb:

    Ne Ulf nach 2005 wäre am besten geeignet. Die kommen überhaupt erstmal mit Android Geräten klar! Am besten Leute anschreiben die X5 oder E46 schlachten, da ist die Wahrscheinlichkeit am größten.
    Es gibt ja eine Liste mit den ganzen Generationen und Teilenummern, leider steht da nichts in Bezug auf Funktionalität. Apfel Geräte gehen ja wohl sowieso, selbst bei der 1Gen ULF.
    Dann werde ich mal schauen, ob ich eine ab 2005 bekomme. Gebrauchte ULF´s aus den letzten Generationen findet man fast gar nicht, wohingegen es 2003/2004 wie Sand am Meer gibt.
  • Sorry :rollen: , wollte es nur erwähnt haben, soll Leute geben die Unterstellen so eine Funktion heutzutage einfach. Und ja richtig, meine iPhones haben bereitsmit meiner 2002er ULF problemlos harmoniert.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • ich hab an meine 2003er gestern problemlos nen s9 angelernt. SMS usw geht alles.

    Aber Achtung bei Provider eigenen Versionen, die von VF spinnt da dran. Die DBT Version geht problemlos.
    Vodafone könnte sich das nicht erklären, was mir klar war. :ugly:
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    ich hab an meine 2003er gestern problemlos nen s9 angelernt. SMS usw geht alles.

    Aber Achtung bei Provider eigenen Versionen, die von VF spinnt da dran. Die DBT Version geht problemlos.
    Vodafone könnte sich das nicht erklären, was mir klar war. :ugly:
    Gut zu wissen! Möchte es mit einem P20 lite von VF nutzen. Habe noch nicht geschaut ob es ein Branding hat.
  • Ich habe jetzt eine 13. Generation ULF mit SES aus 2008 bekommen. Ist es irgendwie möglich zu überprüfen, ob sie funktioniert ohne sie irgendwo einzubauen z.B. durchmessen etc.? Aber ich denke mal das geht nicht.

    Dann würde ich noch gerne eine Verständnisfrage zum Einbau klären. Mein Wagen ist eine Facelift Limousine Baujahr 09/2000 mit BM24, schnurgebundenem Telefon und SES.
    Ich würde mir jetzt, wie in den Anleitungen hier beschrieben, einen Adapter vom X400 auf 54Pin ULF bauen und dort noch das 3 polige Mikrofon und den 2 poligen Pairing Taster integrieren. Dann muss wohl noch ein Verstärker wegen dem BM24 rein, aber das werde ich dann wahrscheinlich gegen ein BM54 tauschen. Jetzt ist noch die Frage was passiert mit der alten SES? Einige schreiben sie lassen den Stecker einfach dran, andere stecken ihn einfach ab und es funktioniert trotzdem. In US Foren wird immer wieder von einem Jumperplug (Teilenummer 84 11 0 018 038) gesprochen, den es dort offiziell beim freundlichen gibt/gab. Es gibt dafür auch eine offizielle EBA, in der als Alternative zum Jumperplug ein Work Around Kit (Teilnummer 84 11 0 018 221) erwähnt wird und welche Kabel damit gebrückt werden müssen (mit Stromdieben ), so wie es auch Rocky in seiner Anleitung beschrieben hat. Wie sind da die Erfahrungen, ist das Brücken wirklich nötig? Wenn ich das nämlich mache, dann am liebsten mit dem originalen Jumperplug, der aber hier zu normalen Preisen quasi nicht erhältlich ist und ich gern auf wilde Bastellösungen (Stromdiebe etc.) verzichten würde. Außer es weiß zufällig jemand eine Teilenummer für einen 26 Poligen Gegenstecker, der auf das SES Kabel passt, woraus ich mir dann selbst den Jumperplug bauen könnte.

    ____

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AB12 ()

  • Kabelgebundenes Telefon in nem Facelift und dann mit SES???? :kratz:

    JA die leitungen musst du brücken, das sind die vom Micro, sonst gehts nicht und wenn die SES dran bleibt, kann es zu Problemen kommen wenn 2 SES aktiv sind.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Hmmm würde mich überraschen aber ok. Dann müsste in der Baseband Version zb.ein DBT drin stehen was ich mir bei VF nicht wirklich vorstellen kann. DBT (Debitel) ist schließlich die Konkurrenz. Ein Zeichen das es ein Branding hat ist zb. das beim Einschalten das VF Logo erscheint. Mein letztes Android war ein S5 mini was sofort Entbrandet wurde. Ist aber auch schon knapp 2 Jahre her. Seit ich ein IPhone nutze will ich keinen Androiden mehr haben.
  • kai540iAt schrieb:

    Hmmm würde mich überraschen aber ok. Dann müsste in der Baseband Version zb.ein DBT drin stehen was ich mir bei VF nicht wirklich vorstellen kann. DBT (Debitel) ist schließlich die Konkurrenz. Ein Zeichen das es ein Branding hat ist zb. das beim Einschalten das VF Logo erscheint. Mein letztes Android war ein S5 mini was sofort Entbrandet wurde. Ist aber auch schon knapp 2 Jahre her. Seit ich ein IPhone nutze will ich keinen Androiden mehr haben.


    Im Fall des P20 soll eine bestimmte Firmware Versionnummer auf ein Gerät ohne Branding hindeuten und diese Nummer hat mein Gerät. Es werden nur je nach Provider zusätzliche Betreiberkonfigurationen geladen. Im Fall von VF ist das so, dass Gerät is ansonten frei und ohne Startlogos etc. wie man es von Früher kennt. (Startlogos hatte mein VF gebrandetes S5 übrigends auch nicht ;) ) Es wird die Versionsnummer der Hersteller Firmware angezeigt und die Version der Betreiberkonfiguration. Die Betreiberkonfigurationen mit entsprechnende Apps wurden erst nach einlegen der SIM geladen. Nach Werkreset und nach einlegen einer SIM eines anderen Providers würden andere zusätzliche Konfigurationen geladen werden.
  • Kann das Vokomo empfehlen. Steckst hinten einfach zwischen den Kabelbaum und kannst sogar 2 Handys gleichzeitig mit dem Radio verbinden. Telefon klingelt immer egal was du hörst und wenn auf Aux schaltest, des ist dann nämlich automatisch freigeschaltet, kannst sogar streamen vom Handy aus.
    Habe schon viele kästchen ausprobiert, aber des gefällt mir echt am besten.
  • steve540iA schrieb:

    Kann das Vokomo empfehlen. Steckst hinten einfach zwischen den Kabelbaum und kannst sogar 2 Handys gleichzeitig mit dem Radio verbinden. Telefon klingelt immer egal was du hörst und wenn auf Aux schaltest, des ist dann nämlich automatisch freigeschaltet, kannst sogar streamen vom Handy aus.
    Habe schon viele kästchen ausprobiert, aber des gefällt mir echt am besten.
    Trägt leider nichts zum Thema bei... :nixweiss: Ansonsten kommt für mich nur eine Lösung mit Originateilen in Frage.