fehler P0443

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • fehler P0443

    Kurze Rückfrage, ärgerliche Sache, FZG steht auf Kurzzeitkennzeichen bis Freitag und TÜV wegen Fehlercode "fehler P0443" kraftstoff regenerationsventil funktion nicht bekommen ( in Abgas Fehlerspeicher Hinterleg = keine AU ).


    Gehe ich Richtig in der Annahme, dass es sich um das Tankentlüftungsventil "13901433603" handelt?


    Hab mir das gestern angeschaut ( vorne Rechts am Motor mit den Schläuchen, sieht doch genauso aus wie beim m52?). Sieht aus wie neu. Das Tickern, habe ich garnicht drauf geachtet.

    Liebe Grüße
  • lamadad schrieb:

    Kurze Rückfrage, ärgerliche Sache, FZG steht auf Kurzzeitkennzeichen bis Freitag und TÜV wegen Fehlercode "fehler P0443" kraftstoff regenerationsventil funktion nicht bekommen ( in Abgas Fehlerspeicher Hinterleg = keine AU ).


    Gehe ich Richtig in der Annahme, dass es sich um das Tankentlüftungsventil "13901433603" handelt?


    Hab mir das gestern angeschaut ( vorne Rechts am Motor mit den Schläuchen, sieht doch genauso aus wie beim m52?). Sieht aus wie neu. Das Tickern, habe ich garnicht drauf geachtet.

    Liebe Grüße
    Wieso hast du aufgrund eines Fehlercodes keinen Tüv bekommen? :kratz:
    Mittlerweile wird die AU doch wieder über den Schnorchel gemacht? Und bei Fehlern im OBD wurde es auch schon vor dem 01.01.18 gemacht.

    Da hätte ich glaube ich protestiert.
    Wer sagt denn, dass der Fehler überhaupt noch anliegt, oder ob dieser auch wirklich überhaupt Auswirkungen hat? Der Hella-Gutmann-Universal-Tester des Prüfers?
    B( . )( . )BS
  • Ja schnorchel und OBD anschluss, sobald Abgasrelevante Fehler vorhanden sind, gibts keinen TÜV, Aussage des leitenden Prüf Ing. / der zweite daneben hat auch nichts dagegen gesagt. Ob er noch anliegt, weiss ich nicht. Bin gerade noch am Arbeiten, würde jedoch gleich zu meiner Werkstatt des vertrauens fahren, und fragen ob er den Wagen einmal ausliest ( mit In Pa habe ich nichts gefunden ). Der TÜV mensch hatte auch nur so ein 0 8 15 Rotes Diagnose Box ding.

    ISt halt zeitlich aufgrund der Kurzzeitkennzeichen alles ein wenig kniffelig. Das teil müsste BMW bestellen ( bis 10 :00 uhr heute noch da, ab 10 - morgen früh, also eher morgen ). Es wäre in Essen sogar vorrätig.
  • hat der versucht den zu löschen???
    Wenn nein komm mal rum weil denen ihre Tester sagen alles aus, nur nix richtiges.
    Wissen die auch, aber interessiert die nicht.



    Der liegt in meinem Fach.
    Wenn die den da rausholen gibbet Haue :mussweg:

    Nee passt schon, der Kunde für den das Ding ist hat eh auf kommende Woche verschoben.
    Bei dem hat der TÜV in Borken den gleichen Fehler ausgelesen, ich wage aber immer noch zu bezweifeln das es das ist.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Dürfte er nicht, wäre unseriös gewesen. War ansonsten äußerst nett / hilfsbereit (war außerdem die einzigste stelle die kapazitäten frei hatte (30km entfernt von mir ). Also gehe hier nicht von Schikane o.ä. aus. Habe außerdem das Phänomen entdeckt, dass beim Tanken, die ersten 3-5 "zapfverssuche" ins leere gehen, als ob der Tank voll wäre.

    Würde für einen Defekt sprechen.
  • Er darf den Fehler löschen und dann messen wenn der Fehler nicht mehr auftaucht und er das den Kunden gefragt hat ob er es darf.
    Der Fehler könnte ja auch schon älter und nicht mehr relevant sein da zb. das Problem bereits behoben allerdings im Fehlerspeicher nicht gelöscht wurde.

    Erscheint der Fehler allerdings wieder muss das Problem behoben werden für eine Messung und die begehrte Plakette.
  • lamadad schrieb:

    Dürfte er nicht, wäre unseriös gewesen. War ansonsten äußerst nett / hilfsbereit (war außerdem die einzigste stelle die kapazitäten frei hatte (30km entfernt von mir ). Also gehe hier nicht von Schikane o.ä. aus. Habe außerdem das Phänomen entdeckt, dass beim Tanken, die ersten 3-5 "zapfverssuche" ins leere gehen, als ob der Tank voll wäre.

    Würde für einen Defekt sprechen.
    Hab ich auch, liegt an den neuen Zapfpistolen, ich hab den Fehler nicht drin stehen.

    Aber AU machen kann ich dir auch. hätteste nur was sagen müssen.


    Touring-Fan schrieb:

    Er darf den Fehler löschen und dann messen wenn der Fehler nicht mehr auftaucht und er das den Kunden gefragt hat ob er es darf.
    Der Fehler könnte ja auch schon älter und nicht mehr relevant sein a das Problem bereits behoben allerdings im Fehlerspeicher nicht gelöscht wurde.

    Erscheint der Fehler allerdings wieder muss das Problem behoben werden für eine Messung.
    so sieht das aus Markus.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Wäre gut gewesen, wenn ich das vorab gewusst hätte, mit dem Löschen / der erneuten Prüfung. Kann man nun nichts dran ändern.

    Ging sich ursprünglich nicht nur um eine HU sondern eine Vollabnahme nach §21. Fahrzeug stammt ursprünglich aus DE und hat entgegen aller Aussagen der TÜV ler / zuständigen behörden ein ganz normales Typenschild. Dadurch musste nur ein Datenblatt erstellt werden & HU/ AU gemacht werden. Bin jedoch zu der TÜV Stelle gefahren, da die als einzige Kapazitäten bzgl Vollabnahme Frei hatten.

    Ist leider zeitlich alles ein wenig unangenehm, da ich zur Zeit noch ein wenig Ärger mit einer Zollagentur habe (die bewegt ihren hintern nicht ) und nurnoch bis freitag Kurzzeitkennzeichen besitze ( die Verbringung war schon fragwürdig, wegen dieser dämlichen Neuregelung der Kurzzeitkennzeichen ;) ).

    Bin im Moment noch beruflich eingebunden und hoffe es heute noch zur Werkstatt zu schaffen.

    Trotzdem danke für die Informationen
  • Da hilft nur, sich einfach keinen Stress machen. Das nervt schon alles, vor allem mit den neuen Kurzzeitkennzeichen. Aber da haben genug Leute Unsinn mit angestellt, dass eine solche Regelung irgendwann kommen musste. Es war also absehbar.

    Ich an deiner Stelle, würde mich jetzt an MWSEC halten. Wenn er dir schon seine Dienste anbietet, solltest du sie schon versuchen zu nutzen ;)
    B( . )( . )BS
  • Hatte gerade Rücksprache mit dem Zoll / der Agentur, sollte morgen alles "über die Bühne gehen" meinte die Frau. Dann schaue ich weiter.

    Werde gerne auf MWESEC zurückkommen wenn sich die Deppen hier anstellen / darf den Kreis mit den aktuellen Kennzeichen nicht verlassen. Würde das zur Not dann aber wie bei der Abholung machen.
  • So habe es nach fertigstellung meiner Arbeiten noch in die Werke geschafft. Fazit, rausgeschmissenes Geld. 25 euro für FS auslesen ( hatte noch nie dort Auslesen lassen / nur mech. Teile / Lager tauschen lassen) finde ich deftig.

    Resultat : FS leer.

    Hatte gestern mit Inpa mal reingeschaut, den Abgasfehler aber nicht finden können. Hatte alle Fehlermedlungen gelöscht und bin gerdade nur von zu Hause zur Werkstatt gefahren. Sind circa 2 - 4 Kilometer. In der Werkstatt kein Fehler vorhanden. Ansonsten könnte ich das FZG doch bei der TÜV stelle "löschen" / den FS und dann TÜV machen lassen oder ?.

    Scheint ja nichtmehr oder wenn erst nach einer gewissen Zeit aufzutreten / vom Vorbesitzer vorhanden gewesen zu sein.

    Kann aber nicht daran liegen, dass der Tank auf reserve war ? ( Zeitdruck ) . Jetzt ist das Fahrzeug randvoll mit super+. ?

    Danke für eure Beteiligung :top:
  • Könnte auch in den "Ärgert mich gerade Thread". Nachdem gestern alle Fehlerspeicher leer waren / nach längerer Fahrt und anschließendem Auslesen nichts reingekommen ist, heute nach erfolgreicher Zollabwicklung zum TÜV. Vor Ort nochmal schnell ausgelsen, Fehler drinne , 6 mal hinterlegt.

    Rausgelöscht, Fahrzeug an, Fehler wieder drinne.

    Direkt hier zu BMW gefahren ( Dormagen ) und bestellt. Mit dem TÜVler so verblieben, dass ich das Ding kaufe, er aber, sofern das bis morgen nicht klapt, die AU durchgehen lässt. Muss ihm jedoch versprechen, dass ich es tausche.

    Gibt es da eine Anleitung o.ä. für ? Sieht im ersten Moment einfach nach einem Plastikstück aus, welches man Plug & Play tauscht. Gibt es dort etwas zu beachten ?.

    Liebe Grüße

    Markus

    Anmeldung war somit heute auch nichts mehr, da kein TÜV
  • Hätte ich nicht gemacht. Ich wäre zu einem anderen Tüver gefahren, oder vor Ort mit eigen Mitteln ausgelesen. Das Equipment vom Tüver kann ja auch mal einen weg haben.
    Kann doch nicht sein, dass du durch den Tüv fällst, wegen einem Fehler in im FS, in der Werkstatt nichts festgestellt wird, und nur beim Tüver der Fehler auftritt.
    B( . )( . )BS
  • vielleicht unglücklich formuliert.

    1. Vorgestern nach Fehler bei TÜV - Nach Hause gefahren , FS Gelöscht.
    2. Gestern zur Werkstatt gefahren FS auslesen ( wusste nich ob inpa genauso ausliest wie TÜV mensch ) = FS Leer / keine Fehker
    3. Heute nach dem Zoll zum TÜV gefahren, und bevor ich reingegangen bin, Inpa dran und FS ausgelsen = voll mit Tankentlüftungsventil.

    Somit garnicht erst die Nachprüfung angetreten - dem TÜV menschen bescheidgegeben und zu BMW Teil bestellen gefahren. Soll morgen früh kommen.

    Denke mal es ist anstecken / abstecken weswegen ich das evtl sogar fix vor dem TÜV mache, sofern sich das nicht als besonders kompliziert herausstellt. ( suche gerade ne anleitung im forum, wird jedoch oft nur mit "an und abstecken" beschrieben. Dürfte somit nicht sehr schwierig sein ).

    Lg Markus
  • Wenn du das ding hast steck doch einfach nur mal den Stecker drauf, dann haste es noch nicht verbaut, kannst es also noch zurückgeben, wenn der Fehler weiter besteht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • nö, ich vermute, dein aktuelles klebt ab und an und kann dadurch nicht schalten, daher kommt dann der fehler.
    Ob da was durchgeht ist dem vollkommen latte, das macht nur auf und zu.
    Iss ja kein Sensor.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39