Auswuchten, Erfahrungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auswuchten, Erfahrungen

    Ich habe mir zur Sommersaison 2017 vier neue Sommerreifen (Dunlop) gekauft und natürlich aufziehen lassen. Ich hatte ja noch minimale Vibrationen zwischen 120 und 140 und dann noch mal bei 190. Das ist mit den neuen Sommerreifen auch nicht besser geworden. Dann habe ich zum Winter letzten Jahres neue Winterreifen mit neuen Felgen gekauft. Und diese habe ich dann selbst aufgezogen (mit fachlicher Hilfe). Die haben wir auf null bzw. einen auf 5Gr. gewuchtet. Danach lief der 5er ohne Minimalvibrationen. Da dachte ich mir, schau mal bei den neuen Sommerreifen nach.

    Gestern gemacht. Ich war erschrocken. Bei einem wurden 10, bei zweien 15 und bei einem 20 angezeigt. Ergo, alle Gewichte entfernt, selbst neu gewuchtet und alle vier haben jetzt null. Und sieh da, auch mit Sommerreifen super ruhiger Lauf.

    Ich bin enttäuscht, dass ein Fachbetrieb die Reifen so schlecht ausgewuchtet hat. Reifen werde ich in Zukunft nur noch selbst aufziehen und auswuchten. Gut, nicht jeder hat die Beziehungen und Möglichkeiten dazu. Ich bin froh diese zu haben, insbesondere nach dieser Erfahrung.
    520i, M54, Bj. 04/2002, 5-Gang, Limousine
    Öl: Mobil1, 0W - 40
  • Du glücklicher.
    Heute wird fast nirgendwo mehr gründlich gearbeitet.Heute heißt es nur noch: schnell schnell.
    Ich habe auch den Eindruck gewonnen,das je mehr Zertifikate und irgendwelche Qualifikationen an den Wänden von einer Werkstatt hängen,desto weniger Ahnung haben die.

    Ich will damit niemanden was unterstellen,schon gar keinem hier aus dem Forum.Gerade hier aus dem Forum habe ich so viele nützliche Tipps bekommen,damit ich schon vieles selber reparieren konnte.
  • Das gleiche gilt für das Reinigen der Auflageflächen - macht auch kein Betrieb,
    es sei denn man ist dabei und besteht drauf und dann meistens sehr widerwillig.

    Deshalb Wechsel ich Reifen immer selber und entferne den Flugrost mit einer
    rotierenden Drahtbürste auf einem Akkuschrauber.
    Gruß ahorn
  • Das nach benutzen von Rädern, auf einer anderen Maschine solche Werte angezeigt werden ist aber auch normal. Kannst du ja mal ausprobieren.

    Auf 5gr genau ist aber an sich auch schon gut. Meine Maschine zeigt das noch mal detailliert an. Kann also sein das die 5gr eigentlich 3gr sind. Klebt man da jetzt noch mal 5gr dran, hat man auch 2gr zu viel.
  • 5 Gramm, dagegen würde ich auch nichts sagen. Aber die neuen Sommerreifen sind bei mir von Anfang an nicht ruhig gelaufen. Und ich habe überlegt, was an den Achsen noch gemacht werden kann. Und das wird schwer, wenn du schon alle Lenker, Spurstangen und Radlager getauscht hast. Ich habe halt dem Reifenfachhandel vertraut, dass die das richtig machen. Und erst mal nicht daran gedacht, dass die es „vermasselt“ haben.
    520i, M54, Bj. 04/2002, 5-Gang, Limousine
    Öl: Mobil1, 0W - 40
  • Dann sollte man sich einen vernünftigen Reifenhändler suchen

    Bin seit über zwanzig Jahren mit bis dato allen Fahrzeugen beim gleichen Händler,
    nie Probleme, musste nicht einmal nachjustiert werden.

    Ein weiteres Problem ist sehr oft: billig ist nicht immer preiswert.
  • Am wichtigsten ist, daß der Konus passend für BMW Felgen ist! Weil wenn das so ein Universal Konus ist, dann liegt die Radnabe niemals 100 % richtig und somit kann man auch nicht richtig auswuchten (zum Verständnis: selbst wenn man das Rad auf 0/0 auswuchtet, es wieder abmontiert und wieder auf die Wuchtmaschine macht, wird es ohne den richtigen Konus nicht an der gleichen Stelle sitzen und es kommt ein anderes Ergebnis raus).

    Also wenn der Betrieb keinen passenden Konus für BMW hat, wird es nie 100 % sein. Aber es soll ja Leute geben, die merken 5 oder 10g Unwucht nicht ;)
  • Wechhe schrieb:

    jazze schrieb:

    Das Problem ist: die hauen einfach mal auf alle 4 Reifen 2,5 bar drauf und wuchten dann. Weil ... schnell,schnell ....
    Kannst du das erklären? Sprich, warum ist es wichtig, ob da 2,5 oder 2,8 Bar drauf ist beim Wuchten?
    Ich frage mich auch, wo da der Unterschied sein soll. Der Druck ist doch relativ egal, im Bezug auf auswuchten...
  • interessant.. habe grad diese Woche ähnliche Erfahrungen gemacht: gebrauchte Kompletträder von Kleinanzeigen gekauft, montiert, kein Flattern mehr beim Bremsen zwischen 100-120 kmh. Davor schon verzweifelt gerechnet, was ich alles durchreparieren lassen könnte. Der Verkäufer meinte, dass er vor jedem Sommer neu wuchten ließ. Werde ich mit den Winterreifen wohl auch mal machen müssen.
    Abgesehen davon genieße ich grad ein komplett neues Fahrgefühl nach Umstieg von 15 auf 17 zoll. Davor wars mir viel zu schwammig und ich hatte mir schon fast ein Sportfahrwerk gekauft und nebenbei wieder nach 3ern geschielt ..jetzt begeistert, wie sich ein e39 fahren lässt mit standard fahrwerk. Und traurig, dass ich ihn bald verkaufen muss.
  • Meine Erfahrung ist leider auch, dass die meisten Werkstätten, bei denen ich was an den Reifen habe machen lassen, nicht korrekt wuchten. Oftmals wird nicht dynamisch gewuchtet, sondern nur ein Gewicht ungefähr hingeklebt. Habe aber mittlerweile einen Reifenhändler gefunden, bei dem ich bisber immer zufrieden war, auch Spur einstellen machen die richtig gut und es hat immer gepasst. Ich habe die mal auf das Wuchtthema angesprochen und es wurde mir bestätigt, dass das leider viele nicht ernst nehmen. Das Fahrwerk des e39 ist allerdings auch extrem anspruchsvoll, was alle Reifen/Bremsen/Verschleiß Themen angeht.