Anspruch der VANOS-Überholung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anspruch der VANOS-Überholung?

    Hallo,

    in der nächsten Zeit wollte ich mal die VANOS-Einheit routinemäßig überholen (lassen) und bin etwas über den Anspruch der Arbeit verunsichert.

    Zum einen stelle ich mir den Austausch der Dichtungen nicht schwierig vor, weil in sämtlichen Youtube-Videos es relativ easy aussieht und ich auch schonmal im Automatikgetriebe in sämtlichen Kolben, Zylindern und im Schieberkasten Dichtungen ergolgreich ausgetauscht habe.
    Zum anderen habe ich letztens mit der Werkstatt meines Vertrauens gesprochen und da kam die Info, dass es eine unheimliche Friemelei sei und man sich besser für 350 € (in Eigenleistung mit allem ca. 150 € - Beisan) eine überarbeitet VANOS-Einheit, z.B. von Vano-Tech, kauft. Irgendwo hier im Forum meinte auch mal jemand, dass sich angeblich sogar BMW-Meister damit schwertun würden...

    Wie sind eure Erfahrungen damit? Würde gerne mal Meinunen sammeln, bevor ich mir Teile besorge oder es machen lasse.

    Danke schonmal im Voraus!
  • Wichtig ist, dass man ordentlich arbeitet. Die Arbeit selber ist kein Hexenwerk. Wobei ich sagen muss, ich hab auch schon vergammelte Einheiten gesehen, bei denen ich definitiv die 150€ Aufpreis für eine fertig revidierte gezahlt hätte statt die wieder fit zu machen. Aber das waren die Ausnahmen.
  • Erschwerend kommt bei meinem noch hinzu, dass der NW-Sensor Auslass am Ende ist. Dieser ist für Drehzahlsprünge im Leerlauf verantwortlich.
    Meine halbtote Vanos läßt den Motor im unteren Drehzahlbereich recht müde und kraftlos wirken. Und oben rum kaommt auch nicht mehr allzu viel.

    .... noch 3 Wochen muß ich das ertragen....
    Gruß
    Jan
    __________________________________
    E39 mit M54B30 - Bimmel
    E83 mit M54B30 - Familycar
    C124 mit M104E32 - seit 2003 im Besitz
  • IceCube02 schrieb:

    Bei mir waren es beispielsweise Drehzahlschwankungen im Leerlauf bei kalten Motor, so daß er auch mal an der Ampel ausging.
    Drehzahlschwankungen habe ich im Leerlauf auch schonmal, wenn er zwischen kalt und warm ist. Aber nur sehr kurz und aus ging der Motor aber noch nie.

    Wenn der Motor kalt ist läuft er absolut sauber und rund, im warmen Zustand ebenfalls.

    Kann das dann auch mit der Vanos zu tun haben?
  • Generell ist es so, dass wenn die Vanos bei einem unserer schönen R6 noch nicht gemacht wurde, dann ist sie hinüber. Selbst wenn man keine deutlichen Einbußen merkt. Spätestens wenn sie neu ist, weiß man dass sie defekt war. Auto geht danach deutlich besser, zieht leichter durch und braucht meist weniger Sprit.
    Beste Adresse für alles rund um die Vanos ist die Vanoschmiede in Nürnberg. :)
    Fahrzeuge: 528iA Touring M52TU, VFL 540i Limo 6-Gang M62TU, Audi A3 2.0 TDI, VW Lupo 1.4
  • nicilinic schrieb:

    Generell ist es so, dass wenn die Vanos bei einem unserer schönen R6 noch nicht gemacht wurde, dann ist sie hinüber. Selbst wenn man keine deutlichen Einbußen merkt. Spätestens wenn sie neu ist, weiß man dass sie defekt war. Auto geht danach deutlich besser, zieht leichter durch und braucht meist weniger Sprit.
    Beste Adresse für alles rund um die Vanos ist die Vanoschmiede in Nürnberg. :)
    Weißt du was die so wofür nehmen?
  • Niklas84 schrieb:

    nicilinic schrieb:

    Generell ist es so, dass wenn die Vanos bei einem unserer schönen R6 noch nicht gemacht wurde, dann ist sie hinüber. Selbst wenn man keine deutlichen Einbußen merkt. Spätestens wenn sie neu ist, weiß man dass sie defekt war. Auto geht danach deutlich besser, zieht leichter durch und braucht meist weniger Sprit.
    Beste Adresse für alles rund um die Vanos ist die Vanoschmiede in Nürnberg. :)
    Weißt du was die so wofür nehmen?
    frag am besten direkt bei @bmwsmiley nach ;)
    1x Touring - immer Touring
  • So nen Dichtsatz kostet so ca. 70-100 Euro (nen guter). Habe ich schon bei meinem E39 gewechselt. Du solltest dabei eh gleich die VDD Dichtung mit wechseln. Ich habe sehr langsam und mit bedacht gearbeitet. Einen Tag habe ich gebraucht. Die meiste Zeit ist für das Zerschneiden der alten Dicht und O- Ringe draufgegangen. ich habe auch mit den Videos aus der Y..... Platform gearbeitet. Und genau die Anleitung die "Fünfer" reingestellt hat ausgedruckt. Welche im Übrigen super ist und nen Platz in Folie in meinem Ringordner hat.
  • Also, ich bin jetzt eher Maschinenbauer als Autoschrauber ;)

    Ich hatte schon mal das Glück, dass ich dabei sein durfte, als die Vanos Einheit meiner beiden E39 instandgesetzt wurden.
    Das ganze wurde direkt bei Vano-Tech gemacht.
    Ich muss sagen, dass ich mir das nicht zutrauen würde.
    Das ganze Absichern, der Nockenwelle, Kurbelwelle...
    Was man alles beachten muss...

    Für mich ganz klar: Ich mache sowas nicht selbst !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JuergenB ()

  • nicilinic schrieb:

    Generell ist es so, dass wenn die Vanos bei einem unserer schönen R6 noch nicht gemacht wurde, dann ist sie hinüber. Selbst wenn man keine deutlichen Einbußen merkt. Spätestens wenn sie neu ist, weiß man dass sie defekt war. Auto geht danach deutlich besser, zieht leichter durch und braucht meist weniger Sprit.
    Beste Adresse für alles rund um die Vanos ist die Vanoschmiede in Nürnberg. :)
    Und woran merkt man dann einen Defekt wenn die Vanos schon mal gemacht wurde? (M52 B 28)
    Oder hält die dann "ewig" wenn Vanos schon mal revidiert wurde?

    Ich für meinen Teil (auf Grund mehrerer Vorbesitzer / kein Scheckheft bzw. Rechnungen) kann nämlich nicht nachvollziehen ob da bereits was gemacht wurde.
  • Man kann die Vanos mithilfe von DIS diagnostizieren und auch die Analogwerte in Inpa geben Aufschluss über den Zustand. Generell hast Du halt einen Drehmomentverlust unterhalb von 3000 rpm und ein gewisses "Losbrechen" bei ungefähr dieser Drehzahl. Wenn man aber den Neuzustand nicht kennt, ist das schwer zu beurteilen.
    Wenn unter den Vorbesitzern kein Fan dabei war, würde ich behaupten, dass die Vanos noch nicht gemacht wurde - von den 0815-Fahrern wechselt das kein Mensch.
    Viele Grüße
    Simon
  • Also ich bin damals (letztes Jahre) auch zu @bmwsmiley gefahren (aus Rhein Main ~220km) Die VDD war eh fällig. Was es heute kostet fragst Du besser Ihn ;). IMHO sind diese aber angemessen und alles andere als zu hoch. Nen Austausch zum Selbstkostenpreis nur weil man E39 Fahrer ist kann man auch nicht erwarten :). Außerdem isses ein netter Bursche.

    ABER: Der verschickt auch überholte Einheiten die man einfach nur austauschen muss. Das ist zwar noch immer Arbeit, aber man muss sich nicht um die Ringe und so kümmern. Die alte Vanos kommt dann halt zu Ihm. Sein Vorteil? Er hat ggfs auch die Riemen liegen. Der Tausch selbst dauert, aufgrund seiner Erfahrung, nicht sooo lange. VDD ist da so oder so dabei. Wenn Du den "großen Service" willst kriegst ne neue KGE und bestenfalsl ne neue Ölfiltergehäusedichtung. DAS ist dann Arbeit, aber die IDnger kommen irgendwie auch bei jedem E39.

    Es gibt aber noch mehr die das auch anbieten. Vielleicht ein Mix? einheit bei Ihm und Austausch vor Ort mit nem Helfer oder eben durch die Werkstatt?

    Das teil vor der Kette vorne muss halt ab: