M62 Ölverlust

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die VDD kann man immer mal neu machen, kosten ja nicht die Welt, die Dichtgummis für die schrauben sollten aber auch ausgetauscht werden :) Wenn richtige Flecken sind, sind es wohl eher die Kettenkästen oder der Kurbelwellensimmerring, war bei mir vor dem Kettenwechsel auch so :heul: Jetzt ist es an den VDD noch etwas ölfeucht, da sind die Deckel nach fast 21 Jahren sicher ein wenig krumm, aber richtig Tropfen tut das Triebwerk nun nicht mehr :D Wenn deine Kette noch nie gemacht wurde, ist da wohl eher der Grund für den Ölverlust zu suchen :)
  • Hi,

    danke :top:

    Kettenkästen? Kommt man da vernünftig dran?
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.
  • Yepp, wird bei 230Tkm ja wohl noch OK sein? ?(

    Habe mir das gerade noch mal angeschaut, eindeutig Sauerrei, welche ganzflächig seitlich von den beiden VDDs an den "hängenden" Köpfen runterkommt ... die Schwerkraft ...
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.
  • 30.04.98 ^^

    Meinen tue ich viel ;) , aber man sieht natürlich erst alles, wenn man beim Runterbauen ist. Daher frage ich nach den üblichen Verdächtigen, um ggf. die Teile dann liegen zu haben.

    ZDD bekomme ich ohne Abnahme Ansaugbrücke runter? ... sonst bräuchte ich die Dichtungen dafür auch noch ... und da wäre noch die KGE, wenn man eh dabei ist. Kenn ich vom 530D E39 und 320D E46, da kommt man super dran, aber beim 40i bin ich noch blank ...
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.
  • Meiner ist 8 Tage älter :D Wenn Du nur die VDD wechseln willst, muss die Ansaugbrücke nicht runter :) Die Brückendichtungen zuerneuern kann aber wegen der Falschluft nich schaden, dann kannst Du die KGE auch leicht tauschen, die ist bei der Laufleistung eh fällig :) Bei Motointegrator kriegt man alle Dichtungen recht günstig, nur die KGE sollte man beim Freudlichen kaufen. Die runden Dichtungsringe für die Einspritzventile kriegst Du bei Motointegrator für einen Bruchteil des BMW-Preises, würde die 16 Stückdann auch gleich tauschen, wenn Du die ASB eh runterbaust :top:
  • 8 Tage älter, da standen die ja fast hintereinander am Band ;)

    Danke Dir, auch für den Hinweis für die Bestellung der Teile :top:

    Jugend forscht war früher, heute bin ich froh, möglichst ohne Lehrgeld ein Thema abhaken zu können: Hab hier einen netten Link gefunden, zwar vom 7er, aber das sollte ziemlich identisch sein:

    e32-schrauber.de/bmw/daten/mot…er_gasket_replacement.pdf

    Gruß
    Mmickey
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.
  • OK, gibt es dazu auch eine gute Vorgehensweise / Anleitung? :)
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.
  • TIS, ja stimmt, da war noch was ;)

    Habe hier noch was gefunden, kommt man offenbar ohne Abnahme der Brücke recht gut dran:

    Gruß
    Mmickey
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.
  • Mmickey schrieb:

    TIS, ja stimmt, da war noch was ;)

    Habe hier noch was gefunden, kommt man offenbar ohne Abnahme der Brücke recht gut dran:

    Gruß
    Mmickey
    An deiner stelle würde ich die erst machen wenn sie fällig ist und dann mit dem Rohr in der ASB. Also mit ASB demontieren,du machst sonst mehr kaputt wie ganz.
    So einfach wie das im Video aussieht, isses nicht.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Doch ist es. Hab ich selber schon so gemacht. Auch ohne dieses Video zu kennen. ^^

    Inzwischen hab ich zwar im Nachhinein auch die Brücke runter gehabt und die Brillen etc. getauscht, aber den Deckel alleine bekommt man auch gut einfach so erneuert. Wenns einem nur um die Membran geht. Und die Profildichtungen auf beiden Enden der ASB.
    1x Touring - immer Touring
  • er will ja nicht nur den runden Deckel tauschen, er will den ganzen scheiß hinten wechseln. wenn nur die Membrane hin ist dauert das keine 5 Minuten.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Das ist mir schon klar Marc. Das meine ich auch. Der ganze Deckel natürlich wo die Membran halt mit dran sitzt. Um die geht es bei der Aktion aber eben zentral. Und natürlich die O Ringe der Öffnungen.
    Aber die Membran als solches vom Deckel ab zu hebeln und neu auf den alten Deckel zu klipsen wäre ja auch totaler quatsch, ist nicht vorgesehen, gibt es nicht einzeln und brichst dir nachher eh alles nur kaputt.

    Sooo eng ist das da hinten aber nicht, dass man die Schrauben nicht erreichen würde. Man muss die halt erfühlen, Torx ansetzen und drehen... Also bei mir ging das ganz gut.
    Vielleicht nichts für Grobmotoriker :D
    1x Touring - immer Touring
  • War ja auch nur ein Vorschlag von mir, bei einen Alter von mehr als 20 Jahren sind alle Gummidichtungen steinhart, die Brillendichtungen sorgen dann langsam für Falschluft, daher wäre das alles dann ein Abwasch :) Mit abmontierter ASB kann man dann Alles viel einfacher tauschen, vor Allem sitzen die O-Ringe des Rohres dann auch 100prozentig, und man kann das nach guten 20 Jahren mal richtig säubern :top: Die O-Ringe der Einspritzventile sind auch Falschluftkanidaten, die kommen dann auch neu, und man hat wieder 20 Jahre :D Ruhe
  • quentin_fotograf schrieb:

    Doch ist es. Hab ich selber schon so gemacht. Auch ohne dieses Video zu kennen. ^^

    Inzwischen hab ich zwar im Nachhinein auch die Brücke runter gehabt und die Brillen etc. getauscht, aber den Deckel alleine bekommt man auch gut einfach so erneuert. Wenns einem nur um die Membran geht. Und die Profildichtungen auf beiden Enden der ASB.
    Danke Euch - mir geht es im ersten Schritt um die Beseitigung der Ölsauerei! Die Membran scheint noch i.O. auf jeden Fall läuft der Motor ruhig im Leerlauf und es sind auch keine komischen Geräusche zu hören. Wenn ich das so richtig verstanden habe, habe ich bis auf zweimal ölige Finger keinen echten Vorteil zwecks Drankommen, sprich beim Abbau der Ventildeckel ist die Brücke nicht im Weg und zum Wegbauen der Brücke nicht die Deckel.

    Werde daher noch schauen, ob Ölundichtigkeiten hinten am Deckel der KGE sind und wenn nicht, dann werden erst mal "nur" die Deckeldichtungen getauscht. Wenn dann alles dicht ist (falls nicht, sprich doch ZKDs, dann schiebe ich die Dose an der nächsten Klippe runter ;) ), kommt die Brücke runter.

    Gruß
    Mmickey
    Ich unterstütze auch die, welche keine Lust haben, sich mühsam Informationen zusammen zu suchen, die ich schnell zur Hand habe und posten kann.