LPG im M62B44Tu Selbstmord? Erfahrungsberichte?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LPG im M62B44Tu Selbstmord? Erfahrungsberichte?

      Hallo Leute,

      wer von euch hat einen M62B44Tu auf LPG umgerüstet?
      Seit wie lange? Wie sind die Erfahrungsberichte bei lang verbauten Anlagen?
      Habe jetzt gerade von einem Forum Mitglied gelesen das die LPG in einem m62b44tu früher oder später den Motor schrottet.
      Kann mir jemand genaueres dazu sagen?
      Gibt's wen der Erfahrungswerte hat über einen sehr langen Zeitraum?
      Falls nicht. Ich werde monatlich meine Werte fotografieren und Berichten! :thumbup:

      Danke euch. :danke:
    • Ich fahre den M62B44TU seit 140 TKM auf Gas.
      (KME selbst regelmässig ein/nachgestellt)
      Jetzt hat er knappe 300tkm runter. Läuft noch allerfeinstens!

      Dies hat natürlich keine große Aussagekraft ob LPG für den Motor nun schädlich sein soll oder nicht.

      Aber festzuhalten ist schon mal -> bei 140tkm habe ich rund (sehr konservativ geschätzt und abzüglich Gasanlage) ~10.000€ gespart.
      Daher lohnt sich dieser Verschleiß, rein monetär betrachtet, auf jeden Fall.

      Grüße
      Mace
    • Mace schrieb:

      Ich fahre den M62B44TU seit 140 TKM auf Gas.
      (KME selbst regelmässig ein/nachgestellt)
      Jetzt hat er knappe 300tkm runter. Läuft noch allerfeinstens!

      Dies hat natürlich keine große Aussagekraft ob LPG für den Motor nun schädlich sein soll oder nicht.

      Aber festzuhalten ist schon mal -> bei 140tkm habe ich rund (sehr konservativ geschätzt und abzüglich Gasanlage) ~10.000€ gespart.
      Daher lohnt sich dieser Verschleiß, rein monetär betrachtet, auf jeden Fall.

      Grüße
      Mace
      Nur so lange, bis du eine Kompressionsmessung machst ;)

      Ich vermute mal, du hast noch keinen Ölverbrauch?
    • Wahrscheinlich stirbt ein M62B44Tu eher einen "Steuerketten-Tod" was man hier so lesen kann.

      Da is Gas eher nebensächlich, oder ?

      Mit 13-15 L Gas / 100 km einen V8 fahren is schon echt geil, mit Startbenzin rund 10,-€ / 100 km. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von christian.k ()

    • Ja, meine Rede - die Motoren laufen ja damit. Sogar recht lange. Aber halt zunehmend unruhiger, zunehmend mit Leistungsverlust und schleichend steigendem Oelverbrauch. Macht man sie dann auf, bietet sich ein Bild, wo jeder "normale Motor" schon laengst gefressen haette. Die Alusillegierung mit ihrer geaetzten Silikatlaufbuchse ist aber so verdammt hart, dass sie da verdammt viel verzeiht. Nichtsdestotrotz ist der Motor dann fritte.
    • OK,
      was kostet z.B. eine Motorüberholung bei z.B. 250 tkm (Steuerkette und Kolbenringe etc.) ?

      Grob geschätzt reicht, Probleme im Video aus anderem Thread habe ich gesehen...

      Es interessiert mich weil nach einem E38 / 740 schaue als nächstes LPG-Fahrzeug.

      @ richard: bist Du nich mehr auf GAS unterwegs ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von christian.k ()

    • Im v8 hatte ich nie eine Gasanlage - ich wollte eine einbauen, bis ich zwei oder drei Motoren mit diesem Schadenbild in der Halle hatte. Seitdem ueberwiegt fuer mich der Mehrwert, den Motor nicht zu brei zu fahren :)

      Wenn der Block nix hat, rechne mal mit 4000 bis 4500 Euro fuer alles. Da der Block aber auch immer was abbekommt, bei diesem Schadenbild, wirds in der Regel teurer-vorrausgesetzt man findet einen Block, der ok ist.
    • RsRichard schrieb:

      Im v8 hatte ich nie eine Gasanlage - ich wollte eine einbauen, bis ich zwei oder drei Motoren mit diesem Schadenbild in der Halle hatte. Seitdem ueberwiegt fuer mich der Mehrwert, den Motor nicht zu brei zu fahren :)

      Wenn der Block nix hat, rechne mal mit 4000 bis 4500 Euro fuer alles. Da der Block aber auch immer was abbekommt, bei diesem Schadenbild, wirds in der Regel teurer-vorrausgesetzt man findet einen Block, der ok ist.
      den M62B35 gibt es doch mega günstig in der Bucht. :rolleyes:
    • Wenn man einen M62b35 auf Gas umrüstet, ist dieser Motor nicht zu schade. Den diese Motoren gibt es auf ebay Kleinanzeigen ganz billig zu holen, falls man einen Motorschaden bekommt. Oder als Ersatzmotor..
      Der M62b44 dagegen kostet schon einiges mehr ..
    • MaxiBMW535i schrieb:

      Wenn man einen M62b35 auf Gas umrüstet, ist dieser Motor nicht zu schade. Den diese Motoren gibt es auf ebay Kleinanzeigen ganz billig zu holen, falls man einen Motorschaden bekommt. Oder als Ersatzmotor..
      Der M62b44 dagegen kostet schon einiges mehr ..

      Ist der M62b44 so teuer geworden? Vor ein paar Jahren gabs den quicki-kompletti für unter 1000€ hinterhergeworfen (in einem sehr guten Zustand!).
    • Kann man sehen wie man möchte, korrekt eingebaut und vernünftig gewartet gibt es eigentlich keine Probleme.
      Jens Rankers von selbiger Firma in Krefeld fuhr seinen m62b44 auch nicht schonend die 300tkm wo er ihn hatte aber immer vernünftig gewartet.
      Gas hat im Normalfall keine höhere Verbrennungstemperatur bei korrekter Einstellung, lediglich die Abbrenndauer ist länger wenn da noch Probleme mit dem Unterdruck oder Falschluft hinzu kommen dann treten die Probleme auf.
      Die e39 V8 sind und bleiben Oberklasse Fahrzeuge von der Wartung her, wieviele haben Unterdruck Probleme und wissen es nicht oder der Steuertrieb ist am Ende und finden das tickern von 1 sec ist normal....
      pesthoernchen.de für alle die fragen an mich haben einfach klicken
    • Jonnyerdnuss schrieb:

      MaxiBMW535i schrieb:

      Wenn man einen M62b35 auf Gas umrüstet, ist dieser Motor nicht zu schade. Den diese Motoren gibt es auf ebay Kleinanzeigen ganz billig zu holen, falls man einen Motorschaden bekommt. Oder als Ersatzmotor..
      Der M62b44 dagegen kostet schon einiges mehr ..
      Ist der M62b44 so teuer geworden? Vor ein paar Jahren gabs den quicki-kompletti für unter 1000€ hinterhergeworfen (in einem sehr guten Zustand!).
      jaa ... die 4.4er sind halt beliebter.
    • Fahre auch einen M62 b44 TU mit einer KME Gasanlage.
      Sofern die Gasanlage korrekt eingestellt ist merkt man nichts von einem unruhigen Motorlaufauf oder Leistungsverlust.
      Ist jedenfalls bei mir so.

      Da sollte man sich eher um die Steuerkette sorgen machen.
      Meine wurde bei etwa 200tkm gewechselt.
    • DeniRay schrieb:

      Hallo Leute,

      wer von euch hat einen M62B44Tu auf LPG umgerüstet?
      Seit wie lange? Wie sind die Erfahrungsberichte bei lang verbauten Anlagen?
      Habe jetzt gerade von einem Forum Mitglied gelesen das die LPG in einem m62b44tu früher oder später den Motor schrottet.
      Kann mir jemand genaueres dazu sagen?
      Gibt's wen der Erfahrungswerte hat über einen sehr langen Zeitraum?
      Falls nicht. Ich werde monatlich meine Werte fotografieren und Berichten! :thumbup:

      Danke euch. :danke:
      Habe vorige Woche einen 540i M62TU mit Vialle LPI gekauft. Umgerüstet wurde er 2008 bei ca. 170.000 km. Jetzt beim Kauf hat er 323.000 km gelaufen. Nachdem ich diesen Thread mit Richards Warnung gelesen habe hoffe ich, daß sich das nur auf die Verdampfer-Anlagen bezieht, da ja durch die Flüssiggaseinspritzung ein mehr oder weniger stark ausgeprägter kühlender Effekt im Brennraum entsteht.
    • Grobmotoriker schrieb:

      DeniRay schrieb:

      Hallo Leute,

      wer von euch hat einen M62B44Tu auf LPG umgerüstet?
      Seit wie lange? Wie sind die Erfahrungsberichte bei lang verbauten Anlagen?
      Habe jetzt gerade von einem Forum Mitglied gelesen das die LPG in einem m62b44tu früher oder später den Motor schrottet.
      Kann mir jemand genaueres dazu sagen?
      Gibt's wen der Erfahrungswerte hat über einen sehr langen Zeitraum?
      Falls nicht. Ich werde monatlich meine Werte fotografieren und Berichten! :thumbup:

      Danke euch. :danke:
      Habe vorige Woche einen 540i M62TU mit Vialle LPI gekauft. Umgerüstet wurde er 2008 bei ca. 170.000 km. Jetzt beim Kauf hat er 323.000 km gelaufen. Nachdem ich diesen Thread mit Richards Warnung gelesen habe hoffe ich, daß sich das nur auf die Verdampfer-Anlagen bezieht, da ja durch die Flüssiggaseinspritzung ein mehr oder weniger stark ausgeprägter kühlender Effekt im Brennraum entsteht.
      Google mal nach den Symptomen einer leichten Erkältung, du denkst du sofort du bist unheilbarer ewiger Patient. Lasst euch nicht immer soviel Angst machen, wichtig ist immer dass die Wartung stimmt.