SPAX Fahrwerke

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • SPAX Fahrwerke

    Moin,

    ich habe eine '02 520 Limo und meine Daempfer sind relativ platt (Laufleistung knapp 170.000). Momentan hat der Wagen noch das Serienfahrwerk, aber ich finde der kann auch gleich ein wenig tiefer, straffer, und agiler. Etwas Fahrkomfort waere wuenschenswert, aber die Fahreigenschaften gehen vor. Ich hatte mich eigentlich schon fuer ein Bilstein/Eibach B12 entschieden, aber was ich in Bezug auf die Eibach Federn und deren (moegliche) Absackung lese, das erweckt in mir kein Vertrauen. Meine andere Alternative (Eibach mit Sachs Advantage) faellt dementspechend (fuer mich) auch flach.

    Deswegen mein Anliegen: Ich habe jetzt hier mehrere Threads durchgelesen und mehrfach von SPAX RSX eigentlich nur Gutes gelesen. Die Tatsache, dass das RSX von der Stange in Dtl fuer knapp 1000 zu haben ist, und sowohl in der Hoehe als auch der Haerte verstellbar ist, das macht es vom finanziellen Standpunkt fuer mich gerade noch vertretbar. Wenn ich die Informationen richtig lese, dann gibt es fuer die Limo nur eine Variante, RSX 720?

    Allerdings habe ich in den anderen Threads relativ wenig zum Fahrverhalten gelesen, speziell auch was die Haerteverstellung angeht. Ausserdem wuesste ich gerne wie es mit der Ersatzteileversorgung aussieht, also hat jemand einen einzelnen Kompletttraeger ausgewechselt, und falls so wie schwierig und teuer war der zu bekommen?

    Ich habe auch gesehen, dass das Fahrwerk auf eBay durchaus guenstiger gefunden werden kann. Gibt es da vielleicht einen konkreten Haendler, der das regelmaessig im Programm hat? Ansonsten sehe ich, dass das FW in Dtl regulaer von Doppler Fahrzeugtechnik vertrieben wird. Hat da jemand mit denen schon Erfahrung gemacht?

    Ich habe mir auch schon ueber das AP Gedanken gemacht. Das ist immer noch eine Option, aber zunaechst moechte ich erst einmal das Spax ins Auge fassen. Die Haerteverstellung bei dem Preis hat's mir einfach angetan.
  • naja öfter ist so ne Sache, das dürften 3 oder 4 sein, die das Spax drin haben. mich eingeschlossen.

    wer keine Ahnung hat so ein Fahrwerk zu verstellen und ein zu stellen sollte das AP nehmen, bei der Verstellung kann man viel falsch machen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Ja, ich muss zugeben, dass ich mit der Haerteverstellung eines Fahrwerkes keine Erfahrung habe. Aber was schlaegst du vor, wie ich mir Kenntnisse aneigne ausser eins einzubauen, und zu lernen wie es funktioniert? Ich habe ein paar Bekannte, die sich mit soetwas auskennen, und wenn alle Stricke reissen, dann gibt es in der Naehe eine Werkstatt, die sich auf 'Performance' Applikationen spezialisiert hat.

    Soweit ich weiss sollte man doch nach Einbau die Daempfer komplett geoeffnet lassen, und dann nach und nach die Haerte hochschrauben, bis man etwas findet, das passt. Wenn ich damit falsch liege, dann gibt es doch sicherlich Quellen bei denen ich mir Wissen aneignen kann. Selbst wenn es (Online)Schulungen sind..

    Nun denn, ich kenne keine preisguenstigere Moeglichkeit ein haerteverstellbares FW fuer den E39 zu erwerben, als das SPAX. Deswegen noch einmal meine Fragen:

    1. Wie ist das grundsaetzliche Fahrverhalten?

    2. Wie weit ist das Spektrum der Haerteverstellung?

    3. Wie schwierig / teuer sind Ersatz-Kompletttraeger zu finden?

    4. Gibt es eine bevorzugte Quelle fuer das Fahrwerk hier in Dtl, oder koennte man ruhigen Gewissens auch direkt aus UK (auch ueber eBay) bestellen?

    Letztendlich kann dieser Thread auch fuer zukuenftige Interessenten fuer das RSX fungieren. Nach grober Suche online lassen sich speziell fuer den E39 wenig Erfahrungsberichte lokalisieren.

    Danke!
  • Ich habe das RSX 720 durch eBay im UK fuer knapp 850 (inkl Versand) ausfindig gemacht. Laut Verkaeufer (RiceRocketUK) muesste man sich mit denen oder SPAX im UK in Verbindung setzen, falls Probleme auftreten.

    Bevor ich da zuschlage, wuesste ich gerne, ob jemand etwaige Erfahrungen hier teilen koennte.

    Danke!
  • In England bekommst du kein Gutachten dazu.

    Wenn das was Härteverstellbares sein muss nimm nen KW.

    Für das Spax brauchste spezielles Werkzeug zum Einbauen, ansonsten reißt du die Verstellung ab.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • MWSEC schrieb:

    In England bekommst du kein Gutachten dazu.

    Wenn das was Härteverstellbares sein muss nimm nen KW.

    Für das Spax brauchste spezielles Werkzeug zum Einbauen, ansonsten reißt du die Verstellung ab.
    Hab meins damals für 890€ über einen deutschen Importeur bezogen, samt Gutachten natürlich.

    Wo benötigt es denn Spezialwerkzeug? Ich habe meines eingebaut ohne irgendetwas außergewöhnliches zu benötigen was nicht zum Werkstattequipment gehört.


    trv schrieb:

    Ja, ich muss zugeben, dass ich mit der Haerteverstellung eines Fahrwerkes keine Erfahrung habe. Aber was schlaegst du vor, wie ich mir Kenntnisse aneigne ausser eins einzubauen, und zu lernen wie es funktioniert? Ich habe ein paar Bekannte, die sich mit soetwas auskennen, und wenn alle Stricke reissen, dann gibt es in der Naehe eine Werkstatt, die sich auf 'Performance' Applikationen spezialisiert hat.

    Soweit ich weiss sollte man doch nach Einbau die Daempfer komplett geoeffnet lassen, und dann nach und nach die Haerte hochschrauben, bis man etwas findet, das passt. Wenn ich damit falsch liege, dann gibt es doch sicherlich Quellen bei denen ich mir Wissen aneignen kann. Selbst wenn es (Online)Schulungen sind..

    Nun denn, ich kenne keine preisguenstigere Moeglichkeit ein haerteverstellbares FW fuer den E39 zu erwerben, als das SPAX. Deswegen noch einmal meine Fragen:

    1. Wie ist das grundsaetzliche Fahrverhalten?

    2. Wie weit ist das Spektrum der Haerteverstellung?

    3. Wie schwierig / teuer sind Ersatz-Kompletttraeger zu finden?

    4. Gibt es eine bevorzugte Quelle fuer das Fahrwerk hier in Dtl, oder koennte man ruhigen Gewissens auch direkt aus UK (auch ueber eBay) bestellen?

    Letztendlich kann dieser Thread auch fuer zukuenftige Interessenten fuer das RSX fungieren. Nach grober Suche online lassen sich speziell fuer den E39 wenig Erfahrungsberichte lokalisieren.

    Danke!
    1. Das kommt denke ich ganz darauf an wie man das Fahrwerk von der Höhe her einstellt. Wer denkt tief fährt gut, liegt falsch. Eine Angemessene Höhe die auch laut Gutachten zulässig ist einstellen und nicht nach dem Motto Tief und Schleift. Aber Fahren wird es wie Kacke.
    2. Habe meinen denke ca. 35-40mm runter geholt, etwas härter... Konnte man aber anschließend dank der Härteverstellung wieder regulieren das es sich angenehm anfühlt. Und man nicht nach 1Stunde mit Rückenschmerzen aussteigt. Der e39 ist ja eher weniger das Tracktool :rolleyes:
  • xyiaan schrieb:

    MWSEC schrieb:

    In England bekommst du kein Gutachten dazu.

    Wenn das was Härteverstellbares sein muss nimm nen KW.

    Für das Spax brauchste spezielles Werkzeug zum Einbauen, ansonsten reißt du die Verstellung ab.
    Hab meins damals für 890€ über einen deutschen Importeur bezogen, samt Gutachten natürlich.
    Wo benötigt es denn Spezialwerkzeug? Ich habe meines eingebaut ohne irgendetwas außergewöhnliches zu benötigen was nicht zum Werkstattequipment gehört.
    Oben am vorderen Dämpfer, da passt die Standart Nuss, so nicht drauf und gegenhalten am Stift ist nicht, da der ja für die Verstellung ist.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • xyiaan schrieb:

    1. Das kommt denke ich ganz darauf an wie man das Fahrwerk von der Höhe her einstellt. Wer denkt tief fährt gut, liegt falsch. Eine Angemessene Höhe die auch laut Gutachten zulässig ist einstellen und nicht nach dem Motto Tief und Schleift. Aber Fahren wird es wie Kacke.2. Habe meinen denke ca. 35-40mm runter geholt, etwas härter... Konnte man aber anschließend dank der Härteverstellung wieder regulieren das es sich angenehm anfühlt. Und man nicht nach 1Stunde mit Rückenschmerzen aussteigt. Der e39 ist ja eher weniger das Tracktool :rolleyes:
    Danke dafuer! Ich hatte geplant erstmal auf der hoechsten Stufe anzufangen, also VA 35mm / HA 25mm. Dann mal schauen wie sich das fahren laesst (in der weichsten Einstellung).

    Bei mir draengt es nicht, aber waere es moeglich, dass du ein Foto von deiner momentanen Konfiguration reinstellst? Wuerde mich interessieren, wie die Radkaesten stehen.


    MWSEC schrieb:

    In England bekommst du kein Gutachten dazu.

    Wenn das was Härteverstellbares sein muss nimm nen KW.

    Für das Spax brauchste spezielles Werkzeug zum Einbauen, ansonsten reißt du die Verstellung ab.
    Anscheinend ist SuperSport der 'exclusive Vertreiber' von Spax in Dtl. Dort kann man das Gutachten fuer 9,95 runterladen. Daran wird es nicht scheitern.

    Meines Wissens sind von KW nur das V2, V3 und SC vergleichbar, und alle drei deutlich ueber meinem Budget. ST, als Firma von KW, bietet allerdings das XA an, welches relativ aehnlich ist. Kostet auch nur minimal mehr als das RSX (ca. 1050).

    Ich kann allerdings nicht ganz nachvollziehen, was du sagst. Raetst du vom Spax ab? Falls dem so ist, wo waere denn das ST quantifizierbar besser?

    In der einseitigen Montagehinweise von SuperSport fuer das RSX ist vermerkt, dass man definitiv beim Anziehen der Kolbenstangenmutter nicht an der Haerteverstellung gegenhalten sollte. Wenn es sonst keine Schwierigkeiten beim Einbau geben sollte, dann sollte das auch ohne groessere Probleme funktionieren.
  • Ich rate nicht davon ab, ich erwähne nur, das es beim Spax zu Komplikationen kommen kann.

    Achja und pass auf das Gutachten genau auf, welches du nimmst, es gibt 2 verschiedene für das Fahrwerk.
    Mir wurde das alte mit gesendet, mit dem war eine Eintragung nicht möglich, da die falsche Hauptfedernummer an der VA eingetragen war.

    Das mit deinem bei 35mm anfangen darfst du rechtlich schön vergessen, ansonsten darfst du jedes mal neu eintragen, wenn sich die Höhe ändert.

    zur not hab ich das Gutachten auch noch irgendwo als PDF.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Kann ich aktuell leider nicht mit dienen. Steht zurzeit im Winterschlaf und dort Bilder zu machen wird schwer :P
    Frühstens am 1 April geht das dann.
    Sagen wir es so, ich fahre noch die 18 Zoll Alpina Classic 1 ohne Spurplatten. Meiner Meinung nach sieht es Top aus und fährt sich auch sehr gut. Die Kombination hat mich völlig vom Fahrwerk überzeugt, ich wage zu bezweifeln das ich mit einem AP Gewinde noch den gleichen Komfort hätte. Natürlich hat das seinen Preis.

    Grüße
  • Ah, so ein Zufall. Ich fahre momentan Winterreifen auf Styling 32 17ern. Ich hatte vor mich demnaechst (nach dem Fahrwerk) nach Alpina Classic in 18 umzusehen. Wenn das bei dir alles passt, dann ist das natuerlich klasse. Und wenn du "Preis" sagst, dann meinst du die Anschaffungskosten, und nicht etwaige Probleme, die du bemerkt hast?
  • Nein, damit meinte ich das Preis/Leistungsverhältnis gegenüber dem beispielsweise AP Fahrwerk.
    Ich habe damals Marc blind vertraut dass das Fahrwerk gut ist, mittlerweile habe ich mich auch selbst davon überzeugt. War nie so der Fan von Tieferlegung oder gar Gewindefahrwerken.
    Der Grund für die Anschaffung war damals meine defekten EDC Dämpfer. Die haben mich dann im Anschaffungspreis doch abgeschreckt und so bin ich beim Spax gelandet.
    Zwar keine Verstellung auf Knopfdruck, aber falls es mal wirklich sein muss legt man sich hinten kurz drunter und vorne muss man nur die Haube auf machen, aber bis jetzt hatte ich keinen Grund da großartig rumzudrehen.