Zylinderkopfdichtung machen lassen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zylinderkopfdichtung machen lassen?

    Hallo,
    mein e39 528 mit M52 Motor hat wohl eine defekte ZKD. Alle anderen Möglichkeiten wurden akribisch ausgeschlossen. Die aktuelle Werkstatt sagt, dass der Kopf sehr wahrscheinlich (zu 70%!!) auch einen Schaden hat, z.b. einen Riss, wenn der Motor zu heiß war...
    Man muss dazu sagen, dass die Werkstatt auf BMW spezialisiert ist und die zkd für ca. 1000 euro zu einem vergleichsweise fairen Preis machen würde. Ich hatte mein Auto extra dorthin gebracht, da ich der vorherigen Werkstatt nicht ganz vertraut hatte. Diese hatten vorher die Wasserpumpe und das Thermostat gewechselt und meinten es sei die ZKD auch noch defekt trotz negativem co2 Test, da der Motor im Stand immer noch heiß wurde. Die jetzige Werkstatt hat daraufhin nochmal alles getestet.

    Ausgangspunkt war ein heißer Motor und ADAC Abschleppung auf dem Weg zur Arbeit. Als ich bemerkt habe, dass die Motortemperaturlampe leuchtet, bin ich rechts rangefahren, habe also vll noch ein paar 100 Meter dafür gebraucht, da ich auf der linken Spur war -bin aber nicht schnell gefahren wegen viel Verkehr. Vorher kann es nicht lange heiß gewesen sein, da ich kurz vorher erst auf die Autobahn gefahren bin und morgens natürlich genau drauf achte, wann der Motor warm ist - was in der Regel kurz vor der Autobahn eintritt. Angefangen hatte wahrscheinlich alles mit der defekten Wapu.

    Die Fragen sind also:
    Nach welcher Zeit im roten Bereich bekomnt der ZK einen Schaden? 70% realistisch nach meiner Beschreibung?
    Lieber das Auto so verkaufen oder reparieren lassen mit dem Risiko, dass es einen Totalschaden hat und ich viel Geld verliere? Jetzt fährt es immerhin noch und ich könnte es wenigstens aus der Werkstatt holen.

    Ich fahre das Auto erst seit kurzem und würde es nach dem ersten Schock eigentlich auf jeden fall machen lassen, da ich das Auto sehr gerne mag. Habe lange danach gesucht und es hat erst 117k km drauf, guter Zustand, tolle Ausstattung usw. Die Aussage mit 70% hat mich aber total verunsichert. Ich habe so kein Bock, mir wieder was neues zu suchen.


    Ich brauche einfach mal eine andere Einschätzung, finde die Entscheidung echt schwer.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von clucle ()

  • Hat die jetzige Werkstatt denn co2 oder Öl im Wasser gefunden bzw Wasser im Öl?

    Wenn das Auto so gut ist, wie du schreibst, machen lassen! Einen gebrauchten Motor bekommst du ab 400,- aufwärts, garantiert mit nur 54.000km gelaufen.

    Wie lange der ZK ohne WaPu überlebt, kann dir kein Mensch sagen; Sicherheit wirst du nur haben, wenn der Kopf runter kommt.

    Ich kann dir nur sagen, daß wir nach dem ersten WaPu Defekt auch noch ein Stück weitergefahren sind (Autobahnkreuz ...), der Motor hat seither 200.000km mehr gelaufen, ohne ZKD Tausch. Das sind keine Zuckerstücke, auch wenn sie aus Alu sind.
  • die haben auch nix gefunden.. aber immer wieder Luft im System. Der kerl war erst skeptisch und meinte, es sei eher nicht die zkd ..man müsste evtl nur richtig entlüften, was bei dem motor schwierig sei.. dann aber alles mögliche getestet.. auch so als wollten sie es nicht wahrhaben wollen. Heute dann die Aussage, dass die zkd auf jeden fall hin ist. Ich muss da nochmal nachhaken wieso die jetzt so sicher sind.

    Ein gebrauchter zk würde es doch auch tun? Werde mal fragen, ob die das einbauen würden. Bei Kleinanzeigen gibts welche für 200..
  • Ich würd es machen lassen und Kauf dir erstmal kein neuen Kopf, denke eher weniger das der ein Riss hat... Sobald der abgebaut ist einmal abdrücken und dann sieht man mehr...

    Bin gute 15 Minuten im roten Bereich gefahren. Waren im Safari Park und konnte dort nicht anhalten.... Und es waren gute 25 Grad
  • Ich habe eher das Gefühl die haben nicht richtig entlüftet.Das ist beim 528 halt bissl aufweniger.
    Ich habe es immer so gemacht:
    Die Entlüftungen an Kühler und Thermostatgehäuse aufdrehen,Zündung an und Heizung auf Heiß.Dann so lange Kühlwasser aufgefüllt bis es Blasenfrei an den entlüftungen austritt.Diese schließt man dann.
    Dann habe ich das Fahrzeug gestartet nen Moment laufen lassen und dabei das überschüßige Wasser wieder abgezogen.
    Dann mal gefahren und wenn er wieder kalt ist nochmal was nachgefüllt.Mit der Methode bin ich immer Gut gefahren :thumbup:
  • clucle schrieb:

    Die aktuelle werkstatt hatte ja zunächst auch vermutet, dass die vorherige werkstatt falsch entlüftet hatte... werde nochmal fragen bzgl. vorne Aufbocken..

    aber jetzt von 2 werkstätten mit leuten, die bei bmw gelernt haben usw, zu hören, dass es die zkd ist, das macht mir wenig hoffnung
    Dann kennen die sich mit Sicherheit gut mit Fehl Diagnosen aus!
  • habe nachgehakt: es wurden dann doch Abgase gemessen, aber erst als der Motor warm war. zkd ist hinüber, damit finde ich mich jetzt ab. Und ich lasse es machen.
    Er meinte, das Problem sei nicht, das der zk beschädigt sein könnte, sondern die Gewinde am Motorblock sich oft verziehen usw., sodass der Block dann nicht mehr drauf passt. Das Risiko gehe ich jetzt halt ein und bete zum bmw Gott.. zur Not Austauschmotor, womit der Wert meines Autos hin wäre. Aber ok, ich will es ja länger fahren und nicht verkaufen.
  • RsRichard schrieb:

    Was fuer Gewinde sollen sich da verzogen haben?! Das ist absoluter Bullshit.

    Ich mach seit 15 Jahren Motoreninstandsetzung, von verzogenen Gewinden hoere ich das aller erste Mal!
    ich hatte gerade schlagartig den gleichen Gedanken.

    Vor allem wie will man die so verziehen, das die Dichtung nicht passen soll???
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39