Ansauggeräuschdämpfer: wozu dient der Luftschlauch ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ekkik schrieb:

    @Uwe-Uwe
    ich glaube du hast meine Lösung noch nicht ganz verstanden; da ist kein Pils. Der Ansaugstutzen führt vom Luftfilterkasten direkt in den "Luftraum". Dort dürfte ausreichend frische, kalte Luft direkt vom offenen Gitter unter der Stoßstange zur Verfügung stehen. Der Spalt um den Stutzen , der evtl. warme Luft vom Motorraum ziehen könnte ist, wie in Serie , abgedichtet !
    Bei mir war das Ansauggeräusch ab Teillast lauter als mein Visco und der ist i.O.
    Abgesehen davon dient so eine "Bastellösung" dazu Erfahrungen zu sammeln für eine endgültige Lösung, oder es evtl. auf aufzugeben. Kann man auch Prototyping nennen...
    Kam vielleicht falsch rüber. Ich weiß, dass du keinen Pilz fährst. Das diente nur als Beispiel eines geänderten Ansaugsystems, das letztendlich nicht besser funktioniert als das Originale.
    Ich vermute dein, nennen wir es Prototyp, fällt unter die gleiche Kategorie. Der Sound interessiert mich weniger, als tatsächliche Mehrleistung. Und ich bezweifle noch, dass er die bringt... von eventuellen Nachteilen mal abgesehen.
    Aber wenn die Testphase vorbei ist, kannst du gerne das fertige Produkt vorstellen ;)
  • Wenn er nur den Teil vor dem Filter anpasst, kann man damit dafür sorgen, dass etwas kältere Luft im Motor landet. Strömungsoptimierung kann man an der Stelle eh vergessen. Ok, wenn man es richtig kacke macht, wird es irgendwann schlechter, aber dafür muss man sich schon Mühe geben. Der originale Schnorchel bis vor den Kühler hat ja auch noch andere Gründe wie Schutz vor Dreck. Wenn man darauf verzichten kann/will, weil man nicht 20-25tkm mit dem FIlterwechsel wartet, kann man auch andere Ansaugkonzepte ausprobieren.

    Im Grunde ist das Ziel solcher Aktionen ja immer, den OEM-Kompromiss in eine Richtung auszurichten, weil man einen anderen Aspekt verschmerzen kann.
  • So heute auf der Rolle gewesen, mit K&N einsatz in der Box 12 Ps mehr, mit dem groberen Pipercross 14PS mehr ohne entsprechende Abstimmung. nach dem wir die minimal bearbeitet haben, lagen wir bei 18,7PS an der Achse.
    Dem Kollegen sind aber noch ein paar Feinheiten aufgefallen die man ändern kann, die darf ich dann in 14 Tagen selber ausdrucken.

    Ihm ist noch eingefallen, das man mit nem Temperatursensor auch noch die optimale Sauerstoffsättigung über die Airbox regeln könnte, da will er sich jetzt noch Gedanken drüber machen.
    Mein Alpina Wandler fängt allerdings an mucken zu machen. :D Wenn ich nicht einen finde, der mehr ab kann muss ich wohl doch das 6 Gang rein werfen. Verwunderlicher weise verträgt der aus dem Audi A8 mehr. :kratz:
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Kommt drauf an ob mit oder ohne TÜV. Die Kosten können wir daher noch nicht überschauen. Der Preis ist leider beim TÜV gewaltig. Für ohne TÜV ginge das schon, wir haben aber mal angefragt letzten Monat.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • @MWSEC Kannst Du auch was dazu sagen, ob und wie sich die Leistungs- und Drehmomentkurven ändern / verschieben? Ich find das prinzipiell auch interessant, wenn man eine einigermaßen parallele Verschiebung beider Kurven erwarten könnte und nicht erst bei 2500 Umdrehungen einkuppeln kann :D
    Viele Grüße
    Simon

    ---
    Elwood Blues: It’s 106 miles to Chicago, we’ve got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it’s dark, and we’re wearing sunglasses.
    Jake Blues: Hit it!
  • Leistungskurve war ohne Anpassung etwas steiler, da war die max Leistung nur bei 5500 vorhanden.
    Mit Anpassung kam es dann im gesamten Drehzahlbereich ab 2000upm

    Einer wird das ganze demnächst noch hier in meinem näheren Dunstkreis bekommen, auf nen komplett Serien M62 ohne andere Nocken und co.
    Dann wird damit auch noch mal auf die Rolle gegangen.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • @MWSEC

    Hey, was für Nocken hast du drin?
    Habe bei mir die mit 260 Grad verbaut, aber leider seit dem Laufunruhe beim zyl.2
    Was hast du auf dem Prüfstand danach bei dir gemessen?
    Bin leider noch nicht dazu gekommen auf Prüfstand zu fahren.
    Hast du danach die Software anpassen lassen? oder fährst du die vom Se-pro, oder hast die vom Se-pro nach dem Nockenumbau anpassen lassen. Wenn ja, hat das nochmal was gebracht?

    sorry voll viel fragen
  • paulbo038 schrieb:

    Was mich da interessieren würde, wäre der Wert der Ansauglufttemperatur.
    Da ich inzwischen "Torque" über Motorraum-Stecker im Einsatz habe (siehe mein Torque-Thema), konnte ich nun doch einen Vor/Nachher-Vergleich machen.
    Es gibt tatsächlich so gut wie keinen Unterschied der Ansaugtemp. mit oder ohne Ansaugschnorchel. Selbst im Stand , obwohl der Schnorchel sich die Luft direkt vor dem Kühler holt, sind die Unterschiede minimal. Während der Fahrt ist die Temp. in beiden Fällen identisch mit der Aussentemp. @RsRichard: hattest Recht!

    @MWSEC : Gibt es zu eurer Lösung schon was Neues ?
    Gruß,
    Ekki