Bremsscheiben: 3/4 Jahr alt und Schüttelfrost ....

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Bremsflattern ab 120 Km/h hatte ich auch, trotz neuer Scheiben (ATE Powerdisc) und neuer Klötze (EBC Greenstuff)! Das Flatter habe ich durch tausch der Zugstrebe und Druckstrebe (beides TRW) wegbekommen! Die Lager hatte ich voarb ausgepresst und gegen Strongflex PU-Buchsen getauscht. Auf Kopfsteinflaster die Hölle, auf Autobahn ein Brett! :D
  • e39-Fetischist schrieb:

    Auf Kopfsteinflaster die Hölle, auf Autobahn ein Brett!
    ... ersteres haben wir hier nirgends mehr (zum Glück), letzteres wäre mir sehr recht!

    Dann schaue ich mal, wo ich die Stangenware zu halbwegs brauchbaren Preisen bekomme...
    Wie ist das mit den PowerFlex? Road oder Black? Die Unterschiede konnte ich noch nicht so wirklich heraus lesen ...
  • ... ja, aber welche sind das? Es gibt doch nur die beiden Typen...

    Wat anderes: WDS is ja kein Problem, aber so was gibt es doch auch für das ganze Blechzeugs mit Ex-Zeichnungen u.s.w.... Den Link habe ich blos irgendwie verbusselt
  • winne65 schrieb:

    Die roten ( 80 ShA) PU reichen, die gelben ( 90 ShA )sind für Motorsport geeignet.
    PS: Mein Bremsenset besteht seit fast 2 Jahren aus Textar Scheiben und Textar epad Belägen( Keramik). Alles bestens seit 35 Tkm :trinken: .
    Du wohnst auch auf dem flachen Land. Da hab ich schon 2 Sätze Beläge verschlissen. :D

    Nee, meine Scheiben und Beläge sind original. Wobei sich BMW bei den Belägen nicht mal mehr die Mühe macht den Hersteller wegzurubbeln. Ich meine aktuell sind das bei mir Jurid (oder sogar Textar). Bin mir jetzt nicht so sicher.
  • Ich habe ebenso die Lila Powerflex Buchsen drin, is schon genial was da an Feedback von der VA wieder kommt.
    Das Level habe ich aber noch steigern können durch eine Billig-Dom-Strebe von JOM, M-Federn vorn, Sachs Advantage Dämpfer und E60M5 Führungslenker an der HA. Genialer Geradeauslauf auf der AB und "liegt wie ein Brett" dafür das der Wagen hoch steht wie'n Hochhaus. :P
  • blue_racer schrieb:

    E60M5 Führungslenker an der HA
    also wirklich von der Limousine, nicht vom Touring? Weil du hast doch auch nen Touring.. Und das passt einfach so 1:1 oder wie? Sind die so gleich und welche davon, die bis 08/06 oder die ab 09/06? Und was soll der besser können? Sonst noch etwas, das man sinnvoll übernehmen könnte?
    1x Touring - immer Touring
  • Alles klar, danke. Das sind dann also die Teilenummern 33322283771 und 33322283772 und was ist an denen nun besser? Achso, steht wahrscheinlich im Link.. :D

    EDIT

    blue_racer schrieb:

    Nur Facelift muss er sein.
    Okay, aber das steht in dem Link genau anders. Bis 08.2006, also nicht der Facelift. Somit auch nicht die von mir genannten Nummern, wo links und rechts verschieden ist, sondern 33326779820 (bzw. 33322348887 Value Line) welche es im Aftermarket auch von Lemförder gibt. Die beiden oben nicht.
    1x Touring - immer Touring

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von quentin_fotograf ()

  • Fahrwerk ist definitiv in vielen Fällen der Übeltäter. Ich hatte das Flattern ab 100 km/h mit der kleinen 296er Bremsanlage. Ich habe bei meinem die Vorderachse komplett mit Lemförder durchrevidiert und die Hinterachse bis auf Tonnenlager, die kommen demnächst noch. Ist beim Motorumbau jetzt die 326er Bremsanlage rein gekommen, mit ATE Power Disc vorn und hinten mit normalen ATE Belägen, Sättel revidiert und Stahlflexleitungen. Seitdem keine Probleme. Was denke ich auch nicht zu unterschätzen ist, ist das richtige Einfahren der Bremsen. Wenn die direkt überstrapaziert werden ists fürn Arsch. Intervallbremsen mit kurzzeitigen Kühlaussetzern schont die Scheiben auch und ist denke ich gesünder, als von 250 bis 120 ununterbrochen drauf stehen zu bleiben. Denn irgendwie hat der E39 das Talent, jede Scheibe von jedem Hersteller krumm bremsen zu können. Wobei selbst mein Opa das damals bei seinem Leasing E39 geschafft hat und der ist nie schneller als 160 gefahren. :kratz:
    NÖ EY 39 -> 2003er 520i Edition Sport, imolarot II, Neuaufbau 2017/2018 mit 530i-Umbau


    :ugly: "Billigteile sind mir auf Dauer zu teuer" :ugly:
  • Also das kann ich so nicht bestätigen. Habe mit verschiedenen E39 und E38 einige 100Tkm zurückgelegt, davon gut die Hälfte mit Autoanhänger und viele km in den Bergen und damals auch immer sehr schnell.
    Mit den Originalbremsen gab es nie Probleme und lange gehalten haben sie auch.
    Bei meinem jetzigen waren ATE drauf beim Kauf und die haben im Skiurlaub nach zwei Passfahrten die Grätsche gemacht.
    Jetzt ist vorne und hinten alles wieder Original und endlich hat die Bremse auch wieder einen optimalen Druckpunkt.
    Zehn Runden Nordschleife halten sie natürlich nicht aus aber dafür hatten wir ja auch unseren Rennwagen
    Gruß ahorn
  • Also son E34 steckt 10 Runden Nordschleife locker weg mit einer ATE Bremse. Natürlich nicht am Stück. Beim E39 habe ich da aber keine Referenz. Nach >15 Jahren ist das Fahrwerk einfach Matsch, egal ob viel oder wenig Laufleistung.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow
  • Sebastian99 schrieb:

    Also son E34 steckt 10 Runden Nordschleife locker weg mit einer ATE Bremse. Natürlich nicht am Stück.
    Und vor allem nur mit Schritttempo. Alles andere halte ich für utopisch :)

    Aber egal. Auf die Bremsen würde ich es auch nicht schieben. Im Gegensatz zu allen anderen Verursachern würde ich die Bremsen erst immer zum Schluss als Grund für ein zitterndes Lenkrad sehen. Kommt natürlich auch ganz drauf an, wie lange die bremsen schon drin sind und wie sie aussehen.
  • Also Prio A ist die Bremsscheibe. Dann das Fahrwerk. Und zwar greift beim leichten Bremsen die Bremse eben ungleichmäßig und bringt somit das Fahrwerk zu flattern. Und je stärker das Fahrwerk schon fritte ist, desto stärker auch das Flattern. Ist ein Zusammenspiel von beidem.
  • ahorn1600 schrieb:

    Hauptsache etwas schreiben!! :confused:
    Richtig, du scheinst in der Sache ja ohnehin beratungsresistent zu sein. :thumbup:
    @paulbo038: Ob 9:xx Min in so nem Eimer jetzt besonders langsam ist, muss jeder selber wissen. Ist halt nicht jeder son Walter Röhrl Jr.. :mussweg: Fakt ist, vielfach wird die Bremse schon bei der Montage quasi beschädigt durch schlampige Arbeit.
    Kranplätze müssen verdichtet sein!

    „Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach - genau wie mein automatisches Gewehr.“ ―Michail Kalaschnikow