Kühlwasser verfärbt

  • Kühlwasser verfärbt

    Servus Leute,

    hab da mal ne Frage zum Thema Kühlwasser

    Hab da mal in den Kühlwasserbehälter von meinem "neuen Gebrauchten" (530d touring Bj 05/01)geschaut und festgestellt, dass sich die Brühe da drin verfärbt hat - sieht aus wie dunkelrote gesättigte Wasserfarbe.

    Jaja, ich weis "musst du tauschen - hab auch schon silikathaltiges Glysantin (blau is das dann glaube ich) bestellt - spülen werd ich auch müssen, muss ich auch mal schauen wie, da ich keine Grube/Bühne habe

    Aber das was mich beschäftigt daran is wie kann sich das so derart verfärben? :O

    Kennt sich da jemand mit aus?
  • das wird mit Sicherheit so sein - raus muss das Zeugs eh, hoffe nur dass jetz die paar Tage nix kaputt geht, das Zeugs kommt warscheinlich früestens am Mittwoch. kann da was passieren? hab ca 40km auf den weg zur Arbeit.

    Is natürlich auch blöd bei den Temperaturen zu spülen, muss ja jedes mal Frostschutz mit rein. Aber will die rote Suppe auf alle Fälle restlos drausen haben.

    Ich hatte mir gedacht 3 mal komplett Kühlwasser ablassen und wieder neu auffüllen
  • ordentlich ablassen und mitm Schlauch durchspülen und fertig.
    Da musste keinen Frostschutz zwischendurch drin haben.

    brauchst dazwischen ja nicht mit fahren.

    du wirst ja jetzt auch schon länger damit gefahren sein, da kommts auf einen Tag mehr oder weniger auch nicht drauf an.
    Ich unterstütze niemanden der zu Faul ist die Suchfunktion zu nutzen :finger:

    Carly taugt immer noch nichts am E39
  • Da hast du auch wieder recht - hoff nur nich dass da irgendwas zugeklumbt is - vor allem muss ich dann immer alles schön im dunkeln machen - hab zur zeit ne Tagschicht - ich fahre im dunkeln und komme im dunkeln wieder und dass noch bis Jahresende - echt zum kotzen.
    Weihnachtsfeiertage hab ich auch nix von - muss ich auch arbeiten :wall:
  • Spülen musst du aber OHNE Thermostat! Ansonsten wird das nichts. Also ausbauen und Gehäuse ohne Thermostat wieder drann schrauben. Brauchst dann auch ein neues Thermostat.

    Wenn du sicher gehen willst dass dananch alles gut ist, empfehle ich Dir:
    - Kühlwasser ablassen.
    - Thermostat ausbauen und Gehäuse wieder einbauen sowie alle Schläuche wieder drann.
    - Kühlsystem mit Wasser und einer Spüllösung für Kühlsysteme befüllen.
    - Zündung an, Heizung auf höchste Stufe, weiter auffüllen, dann Motor starten damit es zirkulieren kann und auf Betriebstemperatur bringen.
    - Dann wieder alles ablassen.
    - Wieder wie vorher zusammen bauen weiterhin ohne Thermostat.
    - Jetzt NUR mit Wasser befüllen und wieder Zündung an, Heizung auf höchste Stufe, weiter auffüllen, dann Motor starten damit es zirkulieren kann und auf Betriebstemperatur bringen.
    - Wasser wieder ablassen.
    - Neues Thermostat verbauen.
    - Erst jetzt kannst du neu befüllen 50:50 mit dem blau-grünen BMW Mittel (83192211191) und Leitungswasser.
    - Richtiges entlüften (nach TIS Anleitung) sehr sehr wichtig! Das ist nicht so leicht und praktisch selbstentlüftend wie bei manch anderem KFZ.

    Kannst es auch ohne irgendeinem extra Reiniger machen und einfach die beiden Durchgänge nur mit Wasser.
    1x Touring - immer Touring

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von quentin_fotograf ()

  • So, hab alles gespült - das mit dem Thermostat hab ich mir aber gespart.
    Hab den Vorbesitzer von dem Wagen angerufen und hab ihn gefragt, und er meinte das wäre anfang Dezember gewesen - hätt´ auch nicht viel gefehlt (ca. 1/2L) und er hätte es unverdünnt rein gemacht....

    Hab jetzt 4 mal gespült mit klarem Wasser - war nach dem 2 mal sehr sauber als ich es abgelassen hab. jetzt is Glysantin G48 drin (Fertiggemisch)

    Was ich nur festgestellt habe war dass diese Zusatzkühlwasserpumpe vom Zuheitzer/Standheizung nicht lief - Standheitzung funktioniert ebenfalls nich (war vorher schon so!) aber dadurch lies sich die Innenraumheizung schlecht entlüften.

    Jetz muss ich das Ding erstmal suchen, aber ich denke die Pumpe sitzt im Radkasten vorne links. Ich hatte die Bat. schon einmal abgekemmt als ich die Lima getauscht hab, danach ging die Standheizung mal kurz - kann die Störung mit einer def. Pumpe zusammenhängen?

    Wäre ja schön - dann würde sich ein Kreis schliesen
  • Wenn die Zusatzwasserpumpe einen Defekt hat, wieso hast die nicht gleich mit getauscht als das Kühlwasser abgelassen war? Sonst hast ja wieder Sauerei wenn du die Zusatzwasserpumpe noch wechseln willst. :kratz:
    2003er 520i Edition Sport, imolarot II mit 30i Motorumbau und Performance Upgrades (Der Geldvernichter)

  • ganz einfach - es regnet, mitlerweile stürmt es noch dazu, warm ist es auch nich gerade...was ja jetzt nich so schlimm is....aber noch schlimmer is, dass ich grade keine im Regal liegen habe und ich müsste mich auf meiner Baustelle, was ich mein zuhause nenne noch in den Schlamm setzten, wozu ich auch nich so unbedingt Lust habe, weil soweit ich das weis die Pumpe unter dem Plastikgerümpel im Radkasten vorne links sitzt (verbessert mich wenn ich da falsch liege)....wenn die überhaupt kaputt is, wollte das vorher mal erst durchmessen - dafür brauch ich aber auch erstmal Zeit, die hab ich aber auch nich weil ich jetzt auch an den Wochenenden Arbeiten muss.

    Aber das Kühlwasser is ja auch leicht aufzufangen dank des Ablasshahns am Kühler - und wenn ich dann mal anfange da was zu tauschen, tausche ich noch mehr Sachen an der Kiste - Thermostate, Riehmen, U-Schläuche, Filter....usw
  • das Klimaautomatikbedienteil hat er...Klimaanlage hat er ebenfalls....die Restwärmebedienung übers Navimodul is auch drin.

    Das is alles komisch - bei manchen is der Zuheizer umprogramiert als Standheizung( wie bei meinem ersten 39), bei anderen is ne Webasto drin ( wie bei meinem jetzigen )....das scheint auch noch mal ein unterschied aus zu machen - seeehr seltsam alles :kratz:
  • Genau, Zuheizer und Standheizung sind das selbe Gerät.
    Beim Diesel vom Werk aus nur als Zuheizer codiert und "inline" verbaut ( direkt im Motorkreislauf).
    Wenn als Standheizung geordert ist ein Bypassventil verbaut damit beim Vorwärmen nur der Innenraum geheizt wird.
    Vorteil: innen wirds schneller warm
    Nachteil: Motor bleibt kalt

    Wenn man keine Sth geordert hat kann man das aber codieren und als Sth verwenden.
    Motor wird mit vorgewärmt, dafür dauert es innen länger.

    Übrigens, mein e38 (730d) hat unter den Heizventilen auch nichts (Klimaaut. und nur Zuheizer ab Werk).
    Gruß
    Erich

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von eribetty ()